Menü

Wie viele Kalorien hat eine Brezel? [mit Video] Nimm auch du ab!

von Christian_86 | Lebensmittel

Mrz 22
Wie viele Kalorien hat eine Brezel?

Du sitzt am Frühstückstisch. Im Frühstückskorb warten frische Brezeln. Der ganze Raum duftet schon nach dem frischen Laugengebäck. Und dabei fragst du dich Wie viele Kalorien hat eine Brezel eigentlich?

More...

Immer wieder macht der Mythos „Weißmehl macht dick“ die Runde. Das braune Laugengebäck besteht aus Weißmehl. Aber ist es deshalb ein Dickmacher?

Die Kalorien in Brezeln fallen nicht gerade gering aus. Und wie sieht es dann erst mit den Kalorien in einer Butterbrezel aus?

Wie unterscheiden sich eigentlich die bayerische Brezn von der schwäbischen Brezel?

Alle Antworten auf diese Fragen erfährst du hier.

Auch diesmal wartet eine abwechslungsreiche Infografik zum Thema Wie viele Kalorien hat eine Brezel? auf dich.

Los geht’s!

1. Woher kommt die Brezel?

Die Brezel ist mittlerweile schon ordentlich herumgekommen. Dabei hat sie ihre Fühler schon in ganz Deutschland ausgestreckt. Im Süden Deutschlands und in Österreich finden wir sie aber am Häufigsten.

Die Brezel gehört heute zu Deutschland wie der Papst zum Vatikan.

In vielen Städten wie etwa München oder Stuttgart findest du sogar kleine Brezelstände in den Innenstädten.

Entstanden ist im Lauf der Zeit eine enorme Vielfalt. Und so hat jede Region andere Namen und Rezepturen.

Das beliebte ringförmige Hefegebäck heißt auch Breze, Brezn, Bretzel, Brezl, Bretzet oder Bretzga. In Bayern ist meist von Breze oder Brezn die Rede. Im Schwäbischen dagegen heißt sie  Brezel oder Bretzel.

Ihr Name leitet sich übrigens vom lateinischen Wort „brachium“ und dem althochdeutschen Begriff „Brezitella“ für „Arm“ ab. Denn die Brezel symbolisiert betende Arme. Zudem soll sie an das römische Ringbrot erinnern. Dieses wurde früher für das Abendmahl verwendet.

Woher stammt das ringförmige Gebäck nun genau?

Dazu müssen wir eine Zeitreise machen. Im 11. Jahrhundert wurde sie zum ersten Mal als Bäckerwappen verwendet.

Über ihre genaue Entstehung ranken sich viele bayerische und schwäbische Legenden. Die spannendste stammt aus dem Jahr 1477. Und dazu begeben wir uns ins schwäbische Urach.

Der Graf war sauer auf seinen Bäcker, weil er schlecht über ihn geredet hat. Daraufhin hat der Graf ihn zum Tode verurteilt. Der Graf war aber ein gnädiger Mann. Deshalb hat er ihm eine letzte Chance gegeben. Der Bäcker sollte ihm in den nächsten 3 Tagen einen Kuchen backen, durch den die Sonne 3 Mal durchscheinen könne.

Gesagt, getan.

Manchmal setzt Druck eben doch Kreativität frei.

Die Brezel wurde laut einer Legende in Urach erfunden

2. Was steckt alles drin?

Die typische Brezel ist ein Laugengebäck. Und als Backware besteht sie dabei aus Weizenmehl, Wasser, Backhefe und Malz. In der Regel sind die Brezeln gesalzen. Es gibt sie aber auch ungesalzen.

Für die Kalorien in Brezeln spielt das aber keine Rolle.

Auch beim Mehl findest du unterschiedliche Varianten. Insbesondere in Bio-Läden mit Bäckerei gibt es auch Dinkel-Brezeln oder Vollkorn-Brezeln.

Typisch für das verknotete Backstück eine gleichmäßige, kastanienfarbene und glänzende Farbe.

Es stecken 248 Kalorien in einer Brezel

Woher kommt eigentlich die bräunliche Farbe?

Das Hefegebäck wird vor dem Backofen noch gebadet. Und zwar in Natronlauge.

3. Wieviel Gramm wiegt eine Brezel?

Bevor wir uns der Frage Wie viele Kalorien hat eine Brezel? widmen, geht es ans Gewicht. Denn wir möchten nachher nicht Äpfel mit Birnen vergleichen.

Brezel-Backwaren gibt es mittlerweile wie Bäume im Wald. Dabei kannst du schon mal den Überblick verlieren.

Der Durchmesser liegt dabei zwischen wenigen Zentimetern und reicht bis zu einem halben Meter. Dann hast du es mit einer Riesenbrezel zu tun.

Eine gewöhnliche Brezel vom Bäcker wiegt meist etwa 85 Gramm.

4. Welche Brezel-Arten gibt es?

Du wirst eines schnell merken. Brezel ist nicht gleich Brezel.

Es gibt eine riesige Brezel-Auswahl. Und zwar für verschiedene Anlässe und Geschmäcker. Deine Zunge bekommt dabei Süßes und Salziges zu essen. Aber die salzigen Brezeln dominieren die Backstuben aber.

Zu den salzigen Backwaren zählen: Laugenbrezel, Laugenstange, Butterbrezel, Knabber-Brezel, TK-Brezel und Wiesenbrezel.

Sie bestehen alle aus den obigen Zutaten der typischen Brezel.

 In den USA gibt noch die sogenannten kleinen „Pretzels“. Auch sie gehören zu den Knabber-Gebäck.

Einen Sonderfall bildet der Brezen-Knödel. Denn im Gegensatz zu den anderen Brezeln bildet er die Beilage zu einem warmen Hauptgericht.

Zu den süßen Brezeln gehören: Neujahrsbrezel, Palmbrezel, Martinsbrezel, Puddingbrezel und Nussbrezel.

Zu Neujahrsbrezel, Palmbrezel und Martinsbrezel: Diese süßen Brezeln bestehen aus einem Milchteig oder süßen Hefeteig. Außerdem sind sie wie alle süßen Brezeln ungelaugt.

Die Neujahrsbrezel ist vor allem in Baden und Schwaben bekannt.

Zur Puddingbrezel: Sie wird aus Blätterteig hergestellt. Oftmals werden die kreisförmigen Löcher mit Vanille-Pudding gefüllt.

Es gibt zahlreiche süße und salzige Brezeln

Du ahnst es vielleicht schon. Die Antwort auf die Frage Wie viele Kalorien hat eine Brezel? könnte für einen Schreck bei dir sorgen.

Ist es wirklich so schlimm?

5. Wie viele Kalorien hat eine Brezel?

Ich möchte ganz sicher nichts dramatisieren. Nimm die Nährwerte und Kalorien in Brezeln aber bitte nicht auf die leichte Schulter:

Lebensmittel

Kalorien *

Kohlenhy-drate (in g)

Eiweiß

(in g)

Fett

(in g)

Laugenbrezel

292

55

9

4

Laugenbrezel,

1 Stück

248,2

46,8

7,7

3,4

Laugenstange

292

55

9

4

Neujahrs-brezel

228

19

11

12

Butterbrezel

360,2

46,8

7,7

15,9

Vanille-Brezel

471,1

63,7

3

22,7

Knabber-Brezel

400,5

70

11

8,5

* pro 100 g (gilt auch für Kohlenhydrate, Eiweiß und Fett)

Es stecken also 248 Kalorien in einer Laugenbrezel (85 Gramm). Wie du siehst, besteht über die Hälfte des Brezel-Gewichts aus Kohlenhydraten. Für eine kohlenhydratarme Ernährung eignet sie sich also schon mal nicht.

Zudem haben wir hier ein Lebensmittel mit einer hohen Energiedichte. Eigentlich willst du genau diese meiden.

Darf ich nun nie wieder eine Brezel essen, wenn ich abnehmen will?

So schlimm ist es auch wieder nicht.

Immerhin bringt das braune Hefegebäck 3 Gramm Ballaststoffe pro 100 Gramm mit. Diese sorgen dafür, dass du satt wirst.

Hier unterscheiden sie sich schon mal von sehr zuckerhaltigen Lebensmitteln.

Viele, süße Lebensmitteln explodieren nahezu vor Kalorien in Zucker. Denn Zucker ist leider ein leerer Kalorienträger. Und macht dich überhaupt nicht satt.

Wieviel Zucker steckt in einer Brezel?

Hier kann ich dich beruhigen. In der Regel wird der Laugenbrezel kein Zucker zugesetzt.

Also alles halb so wild. Du kannst erst mal wieder durchatmen.

Die Steuer-Methode

Verliere mindestens 2 kg pro Monat 

(abhängig von deinem momentanen Kalorienverbrauch)

  • check
    Nimm ab mit einer natürlichen Ernährungsumstellung, die deine persönliche Situation berücksichtigt (keine Crash-Diät)
  • check
    Maßgeschneiderte Tools unterstützen dich
  • check
    Die Methode führt dich nicht nur zu deinem Zielgewicht, sondern begleitet dich auch noch während der Halte-Phase
  • check
    Du darfst alle Lebensmittel essen und musst keine Sekunde lang hungern
  • check
    Die Steuer-Methode macht es dir einfach, deine Kalorien-Ziele zu erreichen

6. Wie viele Kalorien hat eine Butterbrezel?

Für die Beantwortung dieser Frage stellen wir uns 2 Fragen.

Wie viele Kalorien hat eine Brezel? und Wie viele Kalorien hat die Butter?

Eine normale Brezel hat etwa 248 Kalorien. Das wissen wir jetzt.

Um die Kalorien der Butter herauszufinden, müssen wir nun wissen, wieviel Butter auf das Hefegebäck kommt. Manche Bäcker geizen hier sehr. Andere wiederum wollen dich scheinbar erschlagen mit Butter. Deshalb liegt die Butter-Menge meistens zwischen 10 und 20 Gramm.

Wir wählen mit 15 Gramm die Mitte. Dies sind 112 Kalorien. Damit kommen wir auf 360 Kalorien in einer Butterbrezel. Die Butter jagt die Nährwerte hier also nochmal ordentlich nach oben.

Es stecken 360 Kalorien in einer Butterbrezel

Einige Bäcker schmieren vielleicht auch Margarine auf die Brezel. Dann sind es etwas weniger Kalorien. Verlassen würde ich mich darauf allerdings nicht.

Wenn es dich brennend interessiert, musst du die Verkäuferin fragen, ob sie Butter oder Margarine verwendet hat.

Vielleicht liegst du hier ein paar Kalorien daneben. Das wird deine Kalorienbilanz aber auch nicht auf den Kopf stellen.

Die Fragen Wie viele Kalorien hat eine Brezel? und Wie viele Kalorien hat eine Butterbrezel? wirst du kaum exakt beantworten können. Das macht aber nichts. Das wird dir mit vielen anderen Gerichten, die du unterwegs isst, genauso gehen.

Behalte deine Kalorien bei den eindeutigen Lebensmitteln unbedingt im Blick. Und sei bei Lebensmitteln wie der Butterbrezel einfach so genau wie möglich.

Dann mache ich mir um dein Gewicht keine Sorgen mehr. Viel wichtiger als die allerletzte Genauigkeit ist die Konstanz. Dranbleiben! Dann fährt dein Gewicht auch keine Achterbahn mit dir.

7. Die 3 Brezel-Fallen

Bei vielen Lebensmitteln solltest du in bestimmten Situationen aufpassen. Auch die Brezel hat solche gefährlichen Fallen. Hier möchte ich dir 3 wichtige Kalorien-Fallen vorstellen.

Sonst kannst du dich noch so konsequent fragen Wie viele Kalorien hat eine Brezel? Die Begleitumstände werden die Nährwerte jedes Mal in die Höhe treiben.

Wie du gleich sehen wirst, liegt es nicht immer am Lebensmittel wie etwa der Brezel selbst.

7.1 Kalorien-Falle Nr.1

Darüber haben wir gerade gesprochen. Zumindest teilweise. Zwischen den Kalorien einer Brezel und einer Butterbrezel liegen 68 Kalorien.

So wie mit der Butter verhält es sich auch mit Belag wie Wurst, Schnittkäse oder Frischkäse. Der Belag treibt die Nährwerte nach oben.

Landet davon viel auf deiner Brezel, solltest du aufmerksam mitrechnen.

Das ist aber alles kein Beinbruch. Ich will dir die Butterbrezel oder Wurstbrezel gar nicht ausreden. Ich möchte nur, dass du dir überlegst, ob es dir diese Extra-Kalorien wert ist.

Wenn ja, dann genieße deine Butterbrezel mit jedem Bissen.

Die Kalorien in Butterbrezeln sind hoch

7.2 Kalorien-Falle Nr.2

Wir begeben uns nach Bayern. Stell dir vor, auf dich wartet ein typisch bayerisches Frühstück.

Was gehört alles dazu? Die Antwort: ein gefährliches Trio. Neben einer Brezn erwarten dich eine Weißwurst und ein Weißbier.

Die Kalorien in Wein oder anderem Alkohol sind besonders ungünstig für deinen Stoffwechsel. 

Generell stellt der Alkohol für viele Übergewichtige immer wieder eine sehr hohe Hürde dar. Die Kunst liegt darin, diese Hürde dauerhaft überqueren zu können. Im Klartext: reduziere deinen Alkohol-Konsum am Besten auf das Nötigste.

Beim bayerischen Trio sind die Kalorien der Brezel wohl noch die harmlosesten für deinen Abnehm-Erfolg.

Die Kalorien in Brezeln und Bier sind sehr hoch

7.3 Kalorien-Falle Nr.3

Du sitzt abends vor dem Fernseher und schaust einen spannenden Krimi. Doch was ist das? Es raschelt. Erwischt. Deine Hand wandert immer wieder in die Knabber-Schale zu den kleinen Brezeln.

Knabber-Gebäck ist brandgefährlich, weil es hohes Suchtpotenzial besitzt. Es scheint manchmal unmöglich, dem Körper beizubringen, doch nicht die ganze Schale leer zu essen.

Du brauchst hier schon wirklich eiserne Disziplin. Mach es dir einfach. Lass die Knabber-Brezeln einfach weg.

Sie stehen kalorienmäßig noch weit über der typischen Brezel. Es stecken also haufenweise Nährwerte in Knabber-Brezeln. Such dir am besten eine gesunde Alternative zum Knabber-Gebäck

Die wenigen Kalorien in Hähnchenbrust werden ebenfalls sehr oft in die Höhe getrieben.

Die Steuer-Methode

Verliere mindestens 2 kg pro Monat 

(abhängig von deinem momentanen Kalorienverbrauch)

  • check
    Nimm ab mit einer natürlichen Ernährungsumstellung, die deine persönliche Situation berücksichtigt (keine Crash-Diät)
  • check
    Maßgeschneiderte Tools unterstützen dich
  • check
    Die Methode führt dich nicht nur zu deinem Zielgewicht, sondern begleitet dich auch noch während der Halte-Phase
  • check
    Du darfst alle Lebensmittel essen und musst keine Sekunde lang hungern
  • check
    Die Steuer-Methode macht es dir einfach, deine Kalorien-Ziele zu erreichen

8. Machen Brezeln dick?

Eine spannende Frage. Du kriegst hier eine ähnliche Antwort wie auf die Frage Machen Haferflocken dick? 

Beim Blick auf die Kalorien in Brezeln hast du vielleicht gedacht „Oh Gott, da sind ja so viele Kalorien in Brezeln. Und dann auch noch so viele Kohlenhydrate. Ich darf bestimmt keine Brezeln mehr essen, wenn ich abnehmen will.“

Stopp! Ganz so dramatisch ist es dann doch nicht.

Sei dir vor allem über deine Kalorienbilanz im Klaren. Was darf ich essen? Und was sollte ich besser weglassen?

Eine tolle Qualität an Kohlenhydraten liefern dir übrigens Bananen.

Manchmal haben Brezeln zurecht den Ruf eines Dickmachers. Wenn du mich dann fragst „Machen Brezeln dick?“, lautet meine Antwort „Ja“.

Wenn du ganz konsequent in jede der 3 Kalorien-Fallen tappst, wirst du zunehmen. Daran ist aber nicht die Brezel schuld. Dein Problem ist dann ein ganz anderes.

Viele Leute retten sich dann in die Ausrede „Weißmehl macht ja doch dick“. Immer wieder wird hier gefährliches Halbwissen verbreitet.

Natürlich ist auch die Lebensmittelindustrie dabei nicht unschuldig. Sie verbreiten diese Mythen immer weiter. Irgendwie müssen sie ja den Verkauf der „gesunden Lebensmittel“ ankurbeln.

Weißmehl macht nicht dick
Trotzdem kann ich dir eines sagen. Die Kalorienmenge von 1 Gramm Kohlenhydrate bei Weißmehl und bei Mager-Quark ist genau gleich. Es sind jeweils 4 Kalorien. Leider wird immer wieder der Eindruck vermittelt, dass ungesunde Lebensmittel mehr Kalorien haben.

Außerdem möchte ich noch auf die Ballaststoffe eingehen. Die braune Backware bringt 3 Gramm Ballaststoffe pro 100 Gramm mit. Das solltest du bei der Frage Wie viele Kalorien hat eine Brezel? auch bedenken.

Ein toller Ballaststoff-Lieferant sind übrigens Hülsenfrüchte und hier insbesondere Kichererbsen.

Es gibt andere Lebensmittel wie etwa Marmelade oder Honig, die dich überhaupt nicht satt machen. Die Kalorien in Brezeln sorgen zumindest für eine Sättigung. Und füllen deinen Magen mit Substanz.

Lass dich nicht aus der Ruhe bringen. Und achte auf dein Kaloriendefizit. Dann stehen die Ampeln auf grün trotz der Brezel-Kalorien.

9. Sind Brezeln ungesund?

Das ringförmige Hefegebäck hat nicht gerade den Ruf eines Vitalpakets. Das macht auch nichts. Nicht jedes Lebensmittel deines Speiseplans muss auch vor Mineralien strotzen.

Dennoch sind die Nährwerte in Brezeln nicht ganz leer.

 Werfen wir einen Blick auf die Vitamine und Mineralstoffe in Brezeln:

Mineralien

Menge in

mg

in % des Tagesbedarfs

Vitamin B1

0,08

6,7

Vitamin B6

0,07

4,3

Vitamin E (Tocopherol)

0,4

3

Kalium

100

2,4

Eisen

0,9

6

10. Bayerische oder schwäbische Brezel?

Du betrittst eine Bäckerei und schaust in die Auslage. Dort erwarten dich meistens schwäbische oder bayerische Brezeln. Klar. In Bayern kriegst du die bayerische Back-Variante. Im Schwäbischen hingegen die schwäbische Brezel.

Solltest du dich nicht in Bayern oder Schwaben befinden, backen die Bäcker meist die bayerische Spezialität.

Auf die Frage Wie viele Kalorien hat eine Brezel? kennst du nun die Antwort. Jetzt geht es ans Aussehen. Denn keine Brezel gleicht der anderen.

Wie unterscheiden die sich bayerische und schwäbische jetzt voneinander?

Die Bayerische – Die Knusprige

Wenn deine Brezel einen dicken Bauch und dicke Arme hat, dann heißt es „Willkommen in Bayern“. Typisch ist auch der rustikale Aufriss. Wenn du reinbeißt, ist sie meistens schön knusprig. In der Regel hat sie 1,5 % bis 4 % Fett pro 100 Gramm.

Die Schwäbische – Die Weiche

Wir wechseln die Region. Jetzt sind wir im Schwäbischen angekommen. Vor dir liegt nun ein braunes Hefegebäck mit dickem Bauch und dünnen Armen. Sie bringt zwischen 4 und 10 Gramm Fett pro 100 Gramm mit. Ihr Schnitt ist auch nicht rustikal, sondern glatt.

Die Zutaten sind bei beiden Varianten Weizenmehl, Hefe, Wasser, Malz, Margarine oder Pflanzenfett und Salz. Lediglich die Mengen variieren.

Egal, ob eine bayerische Brezn oder schwäbische Brezel. In jedem Fall sind sie praktisch. Du kriegst sie in fast jeder Bäckerei. Sie lässt sich überall mit hinnehmen. Und auch problemlos unterwegs essen.

11. YouTube-Video

Jetzt bist du schon beim YouTube-Video zu unserem Thema "Wie viele Kalorien hat eine Brezel?" angekommen. Wenn dir das Video gefällt, dann abonniere doch gerne meinen Kanal und gib mir ein Like. Ich würde mich riesig darüber freuen!

12. Infografik

Hier kommt noch eine Infografik zum Thema "Wie viele Kalorien hat eine Brezel?". Über einen Klick auf die Infografik kannst du dir das Bild auf meiner Pinterest-Seite anschauen.

Wie viele Kalorien hat eine Brezel?

13. Fazit

Eine typische Laugenbrezel hat etwa 248 Kalorien. Damit gehört das verknotete Backstück zu den Lebensmitteln mit einer hohen Energiedichte.

Das bedeutet aber nicht, dass du sie nie wieder essen darfst. Keine Angst. Es geht schließlich darum, dass du deine Kalorien konsequent im Blick hast.

Dann bereitet dir die Antwort auf die Frage Wie viele Kalorien hat eine Brezel? auch keine Sorgen mehr. Im Gegenteil: du kannst sie in vollen Zügen genießen. Dasselbe gilt auch für die Kalorien in einer Butterbrezel.

Konzentriere dich einfach auf deinen Plan. Dann kannst du auch den Mythos „Weißmehl macht dick“ ganz locker links liegen lassen.

Viel Spaß beim Abnehmen mit der Brezel!

Abnehmglück Signatur

Über den Autor

Seit 2011 beschäftige ich mich intensiv mit den Themen Ernährung und Gewichtsveränderung. Seit 2014 gebe ich Coachings im Rahmen der Steuer-Methode, die ich entwickelt habe. Ansonsten bin ich gerne in Bewegung und liebe Haferflocken mit Beeren, Nüssen und einem Schuss Honig. Vor einigen Jahren habe ich übrigens auch einen Master im Bereich Finanzen gemacht. So, jetzt weißt du erstmal das Wichtigste über mich.

Erfahrungen & Bewertungen zu Christian Lainé TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Online Empfehlungen Health
One.com recensioner Paperblog BlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor foodfeed - Ernährung " "
nach oben