Menü

Wie viele Kalorien hat eine Banane? [mit Video]

von Christian_86 | Diät

Feb 16
Wie viele Kalorien hat eine Banane?

Kaum eine andere Obstsorte hat solch einen schlechten Ruf wie die Banane. Vor allem bei Low Carb-Anhängern wurde die Banane zum Erzfeind ernannt.

More...

In diesem Artikel erfährst du:

  • check
    Wie viele Kalorien hat eine Banane nun?
  • check
    Kann ich abnehmen mit Bananen?
  • check
    Wieso sind Bananen eigentlich so gesund?
  • check
    Wie kann ich Bananen zubereiten?

Unbestritten ist, dass sie unter allen Obstsorten die meisten Kalorien und die meisten Kohlenhydrate hat.

Ist abnehmen mit Bananen deshalb nicht möglich? Und wird die Banane vielleicht sogar völlig zu Unrecht als Dickmacher kritisiert?

Am Ende des Artikels erwartet dich übrigens wieder eine sehr ausführliche Infografik.

1. Wissenswertes zur Banane

Die krumme, gelbe Frucht steckt voller Überraschungen. Wusstest du, dass sogar dein Glück von der Banane abhängt?

1.1 Welche Bananensorten gibt es eigentlich?

Weltweit gibt es über 1000 Bananensorten. Für den kommerziellen Gebrauch kommen allerdings nur wenige davon in Frage. Deshalb möchte dir diese gerne hier vorstellen.

Die Bananensorten

Cavendish (Dessertbanane)

Baby-Banane

Rote Banane

Kochbanane

  • Bei uns in Deutschland gibt es vor allem die Cavendish-Sorten zu kaufen. Sie sind auch als Dessertbanane bekannt und in jeder deutschen Obstabteilung zu finden.
  • Die Baby-Banane ist nur etwa 10 cm lang und viel süßer als Cavendish-Sorten.
  • Rote Bananen gehören zu den Obstbananen. Sie besitzen eine rote Schale und haben dunkelgelbes, sehr festes Fruchtfleisch.
  • Die Kochbanane zählt in ihren Heimatländern im asiatischen Raum zu den Grundnahrungsmitteln. Sie besitzt einen sehr hohen Stärkeanteil. Als einzige Sorte darf sie nicht roh gegessen werden. Deshalb wird sie gekocht, gegrillt oder gebacken.

1.2 Woher kommt die Banane?

Die Banane stammt ursprünglich aus dem südostasiatischen Raum. Thailand, Indien und Malaysia zählen dort zu den größten Anbauern. Später dann ist die Banane mit der Hilfe von Händlern nach Europa und Afrika gelangt.

Wie du siehst, haben die krummen Früchte meist schon einen sehr langen Anfahrtsweg hinter sich, bis sie dann endlich bei dir in der Obstschale landen.  

Wissenswertes: Das Wort Banane leitet sich übrigens vom asiatischen Wort „banan“ ab, was übersetzt „Finger“ bedeutet.

Was dieser „Finger“ mit der Banane zu tun hat, erfährst du im nächsten Abschnitt.

1.3 Warum Bananen glücklich machen

Bisher hast du in stressigen Situationen vielleicht häufig zu Schokolade gegriffen. Es ist manchmal auch nicht leicht, wenn einen die Tafel leckere Schokolade geradezu anlächelt. Bananen stehen der Schokolade aber in nichts nach.

Denn sie enthalten die wichtige Aminosäure Tryptophan. Diese wird im Gehirn zu Serotonin umgewandelt. Und Serotonin ist das Glückshormon schlechthin.

Es soll ja nicht immer nur um die Frage Wie viele Kalorien hat eine Banane eigentlich? gehen. Wir wollen uns ja schließlich auch glücklich essen.

Bananen machen glücklich dank Serotonin

1.4 Wieso ist die Banane krumm?

Eine Bananenstaude kann sogar in einer Höhe von 9 m wachsen und bis zu 40 kg schwer werden. Zunächst ähnelt diese Bananenstaude einer Palme. Später dann treibt diese Blüten, an denen wiederum die Bananenfinger wachsen.

Interessanterweise krümmen diese sich während des Wachstums nach oben, weshalb dann letztlich auch die Bananenfrucht selbst diese Krümmung erhält.

Im nächsten Abschnitt klären wir endlich die Frage Wie viele Kalorien hat eine Banane?

2. Wie viele Kalorien hat eine Banane?

Jetzt geht’s ans Eingemachte. Du möchtest sicher unbedingt wissen, wie du die Banane richtig in deiner Kalorienbilanz einplanst. Daher gleich zur Frage Wie viele Kalorien hat eine Banane?

Je nach Reifegrad variiert die Kalorienmenge der krummen Frucht etwas. Mit den folgenden Werten für die Kalorien in Bananen kannst du aber zuverlässig kalkulieren:

Lebensmittel

Kalorien *

Kohlenhydrate (in g)

Eiweiß 

(in g)

Fett

(in g)

kleine Banane

93

20

1

0,2

große Banane (150 g)

140

30

2

0,3

Baby-Banane

(45 g)

42

9

0,5

0,1

Banane, getrocknet

290

65

4

1

Bananen-Chips

528

59

1,9

31

Bananenmilch

69

10,9

3,2

1,4

Bananensaft

61

14

0

0

* pro 100 g (außer bei große Banane und Baby-Banane)

Eine kleine Anekdote aus einem meiner Coachings. Gegen 18.00 h hat mir eine Kundin traurig ihre Tages-Kalorienbilanz in der App gezeigt.

„Ich habe nur noch 150 Kalorien für den ganzen Tag“ Als ich mir das angeschaut habe, bin ich stutzig geworden. „Hast du wirklich 2 Bananen gegessen?“ habe ich sie gefragt.

Sie hatte nämlich 250 g Bananen eingetragen. Wie sich herausstellte,  hatte sie die Schale mitgewogen. Damit habe ich ihr dann rund 100 Kalorien eingespart.

Achtung: Wiege bitte niemals die Schale der Banane mit. Sonst verfälschst du deine Kalorienbilanz. Falls du die Schale doch mitweinen möchtest, dann ziehe ihr Gewicht danach unbedingt wieder ab. Die Frage Wie viele Kalorien hat eine Banane? kann also manchmal zu Verwirrung führen.

2.1 Reife Bananen haben mehr Zucker

Wusstest du, dass eine Banane kurz vor der Ernte rund 20 Mal so viel Stärke wie Zucker. Die Bananen haben hier noch eine grünliche Farbe und schmecken sehr mehlig wegen des hohen Stärke-Anteils.

In diesem Zustand hängen die Bananen an einem schattigen Plätzchen weit oben am Bananenbaum. Wird die Banane geerntet und die Kühlung unterbrochen, beginnt der Reifeprozess.

Nun beginnt sich das Verhältnis von Stärke zu Zucker komplett umzudrehen. Die Banane wird nun immer gelber und schmeckt sehr süß. Nun hat die Banane rund 20 Mal so viel Zucker wie Stärke

Je reifer die Banane ist, desto leichter verdaulich ist sie auch. Ob du eine grüne oder gelbe Banane isst, beeinflusst deinen Erfolg beim Abnehmen mit Bananen. Gleich mehr dazu.

Unreife Bananen haben 20 Mal so viel Stärke wie Zucker

Ich persönlich esse Bananen am Liebsten, wenn die Bananen schon die ersten braunen Flecken bekommen. Auf den leckeren süßen Geschmack möchte ich auf keinen Fall verzichten. Deshalb eignen sich Bananen auch toll als Alternative zu Süßigkeiten.

Dieser Zucker steckt in Bananen: 100 g Bananen haben 3,4 g Fructose (Fruchtzucker), 3,55 Glucose (Traubenzucker) und 13,05 g Saccharosse (Zucker)

Da ich persönlich ohnehin in der Phase des Gewichthaltens bin, spielt die Frage nach den Kalorien in der Banane keine große Rolle für mich.

Wie du weißt, darfst du in der Halte-Phase deinen Gesamtverbrauch an Kalorien essen. Hier kannst du diesen übrigens exakt berechnen.

2.2 Die Banane im Obstvergleich

Bei der Frage Wie viele Kalorien hat eine Banane eigentlich? wird eines schnell deutlich. Im Vergleich mit den anderen Obstsorten nimmt die Banane die Spitzenposition ein.

Im Vergleich zum Apfel bringt die Banane fast doppelt so viele Kalorien mit. Schauen wir uns den Vergleich näher an:

Sorte

Kalorien *

Kohlenhydrate (in g)

Apfel

65

14

Ananas

59

12

Banane

93

20

Bi​rne

52

12

Blaubeeren

42

7

Erdbeeren

32

5

Kirschen

63

13

Kiwi

62

9

Mango

62

13

Orange

47

8

Pflaume

45

10

Weintraube

68

16

* pro 100 g

Wie du siehst, haben Bananen rund 50 % mehr Kalorien als Äpfel.

Der Pro-Kopf-Verbrauch an Bananen lag in Deutschland übrigens bei 11,7 kg im Jahr 2016. Im Vergleich dazu lag der Verbrauch an Äpfeln sogar bei rund 25 kg. In Deutschland werden übrigens 1,4 Millionen Tonnen (!) Bananen jährlich gegessen.

Die Steuer-Methode

Verliere mindestens 2 kg pro Monat 

(abhängig von deinem momentanen Kalorienverbrauch)

  • check
    Nimm ab mit einer natürlichen Ernährungsumstellung, die deine persönliche Situation berücksichtigt (keine Crash-Diät)
  • check
    Maßgeschneiderte Tools unterstützen dich
  • check
    Die Methode führt dich nicht nur zu deinem Zielgewicht, sondern begleitet dich auch noch während der Halte-Phase
  • check
    Du darfst alle Lebensmittel essen und musst keine Sekunde lang hungern
  • check
    Die Steuer-Methode macht es dir einfach, deine Kalorien-Ziele zu erreichen

2.3 Der Vergleich: Banane vs. Käsekuchen 

Bananen bringen den (kleinen) Nachteil mit sich, dass sie (Frucht)Zucker besitzen. Im Vergleich zu anderen Lebensmitteln sind dies hier wirklich kleine Mengen.

Es geht auch immer um die Frage Wie viele Bananen kann ein Mensch überhaupt essen? Ich gehe mal davon aus, dass du nicht auf die Schnelle mal 3 Bananen jeden Tag verdrückst.

Insofern gefährden Bananen deinen Abnehm-Erfolg in keiner Weise. Es geht für deinen dauerhaften Gewichtsverlust ohnehin darum, dass du ein moderates Kaloriendefizit erreichst.

Machen wir daher einen kurzen Vergleich zwischen dem Kohlenhydratgehalt einer Banane und eines Stück Käsekuchens [note]Quelle: eigene Datenbank[/note]:

Kohlenhydrate in Bananen und Käsekuchen

Du siehst also, dass der Käsekuchen hier noch weitaus mehr Kohlenhydrate enthält. Zudem möchte ich noch einmal betonen, dass die Banane hier Kohlenhydrate mit vielen Ballaststoffen enthält, während der Käsekuchen völlig wertlosen Industriezucker liefert.

3. Klappt abnehmen mit Bananen?


Ein Gewichtsverlust folgt immer denselben Prinzipien. Es geht darum, dass du während der Abnehm-Phase ein Kaloriendefizit herstellst. Abnehmen mit Bananen ist daher sehr gut möglich.

Lass dich dabei nicht von der negativen Meinungsmache vieler Medien anstecken. Häufig steckt ohnehin nur die Absicht dahinter, irgendein Wundermittel oder Pülverchen zu verkaufen.

Dabei ist Banane nicht immer gleich Banane. Es macht nämlich durchaus einen Unterschied, ob du nun eine grüne oder bereits fleckige Banane isst.

Werfen wir einen genaueren Blick auf die tollen Abnehm-Eigenschaften in der Banane. Denn nicht immer geht es alleine um die Frage Wie viele Kalorien hat eine Banane.

3.1 Ballaststoffe sind dein Abnehmhelfer

Bananen versorgen deinen Körper noch mit einem anderen wunderbaren Abnehmhelfer der Natur. Dazu erweitern wir die Frage Wie viele Kalorien hat eine Banane? und fragen Stecken Ballaststoffe in Bananen?

Bananen bringen mit 2 g nämlich auch einige Ballaststoffe mit.

Ballaststoffe sorgen für einen langsamen Blutzuckeranstieg

Ballaststoffe bringen viele tolle Abnehm-Effekte mit. Du weißt ja nun, dass Bananen einiges an (Frucht)Zucker besitzen.

Dieser sorgt für einen schnellen Blutzucker- und damit Insulinanstieg in deinem Blut.

Die Ballaststoffe  sorgen dafür, dass der Zucker nur langsam in dein Blut wandert. Dadurch wird dann ein starker Blutzuckeranstieg vermieden. Klasse, oder? Die Banane gleicht also ihren einzigen Nachteil umgehend wieder selbst aus.

Zudem genießt die Banane den Ruf eines tollen Sattmachers. Mehr dazu im nächsten Abschnitt.

Die Banane erinnert mich in ihren tollen Eigenschaften an Haferflocken. In diesem Artikel habe ich dieses Superfood näher beleuchtet.

3.2 Bananen als Sattmacher

Einer der Hauptgründe, weshalb Diäten auf lange Sicht scheitern, liegt an der fehlenden Sättigung. Ich werde einfach nicht satt mit diesem Speiseplan ist dann oft zu hören.

Daher wollen wir uns bei Bananen die wichtige Frage stellen: Machen Bananen satt?

Ein Beispiel: Gehen wir davon aus, dass du 2000 Kalorien pro Tag essen darfst. Dies ist also dein Kalorienziel. Jetzt unterstellen wir einfach mal, dass du die Hälfte dieser Kalorien über Bananen zu dir nimmst. Ob abnehmen mit Bananen klappt, hängt nämlich sehr stark davon ab, wie satt du damit wirst:

Für 1000 Kalorien kannst du 11 Bananen essen

Alleine mit 1000 Kalorien kannst du nun schon 1,1 kg gut sättigende Bananen essen. Da du nun immer noch 1000 Kalorien für andere Gerichte übrig hast, dürftest du mühelos satt werden.

Hier kannst du noch eine andere Gruppe toller Sattmacher kennenlernen.

3.3 Bananen geben dir Schlankmacher-Bakterien

Du kannst deine Chance auf erfolgreiches Abnehmen mit Bananen sogar noch weiter erhöhen. Greife dafür zu grünen Bananen. Denn diese enthalten besonders viel Stärke und fast keinen Zucker.

Die Stärke enthält nämlich Bakterienstämme, die eindeutig zu deinen Abnehm-Freunden zählen. Und durch sie entwickeln sich die sogenannten Bacteroides-Darmbakterien noch besser. Diese sind übrigens ganz typisch für schlanke Menschen.

Deine Magen-Darm-Flora freut sich also, wenn du (grüne) Bananen isst.

3.4 Wann wird abnehmen mit Bananen schwierig?

Achtung bei dieser Kalorienrakete: Wie wir oben gesehen haben, bringen getrocknete Bananen Unmengen an Kalorien und Zucker mit sich. Dies hat einen einfachen Grund. Im getrockneten Zustand verlieren Früchte fast ihr komplettes Wasser.

Deshalb befindet sich dann nur noch der konzentrierte Zucker in Trockenobst. Daher auch der sehr süße Geschmack.

Es liegt mir besonders am Herzen, dass du Trockenobst nicht versehentlich in großen Mengen isst. Und möglicherweise noch denkst „Ich esse doch eigentlich nur Bananen, das ist doch gut zum Abnehmen“.

Dies gilt nicht für Trockenobst. Du darfst gerne Trockenobst essen, aber bitte in Maßen.  Bei getrockneten Bananen bekommt abnehmen mit Bananen eine ganz neue Bedeutung.

Getrocknete Bananen haben sehr viele Kalorien

Trockenobst liefert dir aber immerhin wertvolle Mineralstoffe. Mehr über Kohlenhydrate und Kalorienraketen erfährst du hier.

3.5 Optimiere das Abnehmen mit Bananen

Wenn du nun deinen Bananenkonsum optimieren willst, kannst du auf die Tageszeit achten. Iss Bananen besser morgens als kurz vor dem Schlafengehen. Morgens brauchst du nämlich Energiespender wie Bananen.

Da Bananen Kohlenhydrate enthalten, kommt es über die Nacht zu einem Insulinanstieg. Dieser wiederum wirkt sich etwas nachteilig auf deinen Fett-Stoffwechsel aus.

Nimmst du die Kohlenhydrate dagegen zum Frühstück zu dir, sind diese bis zum Abend schon lange verbrannt.

Die Steuer-Methode

Verliere mindestens 2 kg pro Monat 

(abhängig von deinem momentanen Kalorienverbrauch)

  • check
    Nimm ab mit einer natürlichen Ernährungsumstellung, die deine persönliche Situation berücksichtigt (keine Crash-Diät)
  • check
    Maßgeschneiderte Tools unterstützen dich
  • check
    Die Methode führt dich nicht nur zu deinem Zielgewicht, sondern begleitet dich auch noch während der Halte-Phase
  • check
    Du darfst alle Lebensmittel essen und musst keine Sekunde lang hungern
  • check
    Die Steuer-Methode macht es dir einfach, deine Kalorien-Ziele zu erreichen

4. Sind Bananen gesund?

Bananen gehören für mich ganz klar in die Kategorie Superfood. Denn sie versorgt deinen Körper mit wertvollen Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen.

Wie du sehen wirst, übernehmen diese wichtige Funktionen für deinen Stoffwechsel. Insofern haben sie großen Einfluss auf deinen Erfolg beim Abnehmen mit Bananen.

4.1 Sportler-Nahrung Nr.1

Um Höchstleistungen zu bringen, sind Sportler  auf eine kontinuierliche Energieversorgung angewiesen. Genau hier kann die Banane punkten. Denn sie übernimmt hier eine Doppelfunktion.

Einerseits wandern ihre Nährstoffe langsam ins Blut. Ihre komplexen Kohlenhydrate – insbesondere bei grünlichen Bananen – versorgen dich nachhaltig mit Energie.

Andererseits hat die Banane wie bei einem Energieriegel auch die Funktion eines schnellen Energiespenders. Insbesondere bei dunkeln, fleckigen Bananen schießen die Kohlenhydrate schnell in dein Blut.

Die Banane ist Sportler-Nahrung Nr.1

Vor allem wegen dieser tollen Wirkungen sehen wir immer wieder Tennisspieler, die in den Pausen schnell eine Banane essen. Auch Radfahrer machen dies, während sie sogar noch fahren.

4.2 Bekomme ich Verstopfung, wenn ich Bananen esse?

Bananen sind in vielerlei Hinsicht medizinisch wertvoll. Besonders bemerkenswert ist, dass sie bei Magenbeschwerden eine Doppelrolle erfüllen.

Solltest du beispielsweise unter Durchfall leiden, helfen dir Bananen erheblich weiter. Der Grund dafür sind die in ihr enthaltenen Ballaststoffe. Damit solltest du deinen Durchfall schnell wieder in den Griff bekommen.

Gleichzeitig helfen dir Bananen aber auch bei Verstopfung. Auch dies haben wir den Ballaststoffen zu verdanken.

Ein weiterer großer Vorteil hierbei ist, dass Bananen sehr wenig Säure enthalten, was den Magen schneller beruhigt.

4.3 Mineralstoffe und Spurenelemente in Bananen

Kommen wir zunächst zu den Mineralstoffen und Spurenelementen:

Mineralstoffe und Spurenelemente

Menge

Magnesium

30 mg

Kaliu​m

367 mg

Calcium

7 mg

Eisen

352 µg

Zink

162 µg

Jod

2 µg

1 mg sind 1000 µg

Der hohe Gehalt an Magnesium und Kalium macht die Banane zu einem optimalen Stress-Blocker. Denn dein Nervensystem profitiert erheblich davon. Zudem hilfst du auch deiner Muskulatur mit Bananen. Insbesondere bei Muskelkater leistet die krumme Frucht tolle Hilfe.

Dadurch wird sie für Sportler zum absoluten Grundnahrungsmittel. Ein weiterer Vorteil liegt in ihrem geringen Kochsalzgehalt. Ebenso sind Bananen auch für alle Denker hervorragend geeignet. Denn die komplexen Kohlenhydrate ermöglichen langes, konzentriertes Arbeiten.

Calcium ist ein wichtiger Baustein für deine Knochen und Zähne. Zudem unterstützt es die Immunabwehr und auch hier wieder deine Muskeltätigkeit.

Eisen ist ein elementarer Baustoff des roten Blutfarbstoffs Hämoglobin. Zudem ist Eisen für den optimalen Transport von Sauerstoff in deinem Blut verantwortlich. Insofern ist Eisen hauptverantwortlich für einen guten Stoffwechsel.

Zink unterstützt die Aktivierung von über 300 Enzymen in deinem Körper. Enzyme zerlegen die Nahrung in kleinere Bestandteile. Somit spielt auch Zink eine wichtige Rolle für deinen Stoffwechsel.

Jodmangel führt zu einer Unterfunktion der Schilddrüse. Ohne Jod können schließlich keine Schilddrüsenhormone nachgebildet werden. Damit ist Jod essentiell für deinen Abnehm-Erfolg.

4.4 Vitamine in Bananen

Kommen wir zu den Vitaminen:

Vitamine

Menge

Betakarotin

5 µg

Vitamin B6

363 µg

Vitamin C

11 mg

Betakarotin ist eine Vorstufe von Vitamin A. Es ist wichtig für das Sehen. Zudem unterstützt es die Zellteilung sowie das Gewebewachstum.

Vitamin B6 spielt eine zentrale Rolle beim Eiweiß-Stoffwechsel.

Das vermutlich bekannteste Mitglied in dieser Liste hier ist Vitamin C. Es übernimmt vielfältige Funktionen in deinem Körper. Zunächst einmal gehört es zu den sogenannten Antioxidantien. Diese bekämpfen die Freien Radikale, die unter anderem deine Haut altern lassen.

Daneben steigert Vitamin C die Aufnahme von Eisen. Außerdem reguliert es noch die Sauerstoffzufuhr der Zellen.

5. Die Bananen-Diät oder "Banana Island"

Da Bananen dich so umfassend versorgen, gibt es sogar eine eigene Bananen-Diät.

Könntest du dich 30 Tage lang nur von Bananen ernähren? Meist wird die Bananen-Diät nämlich genau so umgesetzt.

Hier spielt die Frage Wie viele Kalorien hat eine Banane? schon fast keine Rolle mehr. Man spricht auch von „Banana Island“, da du bei der Bananen-Diät nur noch Bananen um dich herum hast.

Hier wird abnehmen mit Bananen in der Extrem-Variante umgesetzt.

Die Bananen-Diät

5.1 Woher kommt die Bananen-Diät?

Die Bananen-Diät wurde im Jahr 2008 in Japan geboren. Herr Watanabe hatte damals starkes Übergewicht, woraufhin ihn seine Frau zum Bananen-Essen verdonnerte.

Er nahm damals sehr erfolgreich ab. Im Jahr 2008 stieg deshalb die Nachfrage nach Bananen in Japan so stark an, dass die Preise sich um 20 % erhöhten.

Es gibt 2 Arten der Bananen-Diät. Bei der abgeschwächten Variante werden noch andere Lebensmittel außer Bananen gegessen. Dies hat Herr Watanabe gemacht.

Die extreme Variante dagegen kommt aus Australien. Eine Australierin hat die „Banana Girl Challenge“ ins Leben gerufen. Dabei darfst du 30 Tage lang wirklich nur Bananen essen.

5.2 Wie viele Kalorien hat eine Banane? ist hier egal

Auch wenn ich Bananen wirklich sehr gerne esse, ist die Bananen-Diät für mich der völlig falsche Ansatz und langfristig sogar gefährlich für deinen Abnehm-Erfolg.

Denn bei dieser Mono-Diät sollst du radikal abnehmen mit Bananen. Eine radikale  Crash-Diät ist niemals nachhaltig.

Abnehmen mit Bananen funktioniert nur, wenn du es ergänzend zu deiner sonstigen Ernährung einbaust. Nicht aber im Rahmen einer Radikal-Diät.

Solltest du dich dennoch für eine radikale Bananen-Diät entscheiden, dann greife lieber zu grünen Bananen, da diese viel Stärke und nur sehr wenig Zucker enthalten.

Auch die Erfahrungen in Foren zeigen die Skepsis gegenüber dieser radikalen Mono-Diät. Eine solche Ernährungsform sei keine Basis für langfristigen Abnehm-Erfolg. Zudem könne man den Körper nicht ausreichend mit allen wichtigen Nährstoffen versorgen, was zu einer Mangelernährung führt.

6. Bananen im Alltag

Nun hast du viel über die tollen Eigenschaften für dein Ziel abnehmen mit Bananen gelernt. Du weißt auch, wie viele Kalorien eine Banane hat. Wie sieht es aber mit der Verwendung von Bananen im Alltag aus?

6.1 Umgang mit Bananen

Bananen sind sehr druckempfindlich und bekommen schnell dunkle Stellen. Lass dich hier nicht von der scheinbar robusten äußeren Schale täuschen. Beachte daher diese 3 Tipps für den Umgang mit Bananen:

  • 1. Fass die Bananen am Besten immer an der Krone an. So vermeidest du Quetschungen und dadurch matschige Stellen.
  • 2. Leg die Bananen im Einkaufswagen immer ganz oben hin. So kannst du sicher sein, dass deine Bananen auch daheim noch schön aussehen.
  • 3. Lass dich nicht von Kratzern täuschen. Meist sind sie nur äußerlich, während das Fruchtfleisch im Innern noch unbeschädigt ist.

6.2 Zubereitungsarten von Bananen

Bananen gehören zu den flexibelsten Lebensmitteln überhaupt. Bei den vielen Zubereitungsarten sollte eigentlich auch eine für dich dabei sein 😉

So kannst du Bananen:

  • am Stück: im Obstsalat, im Magerquark
  • in Scheiben geschnitten: zu den Haferflocken, als Chipsoder
  • püriert: als Pancake, als Shake

zu dir nehmen. Zudem können sie noch gebacken und gegrillt werden. Kommen wir als nächstes noch zu den Rezepten mit Bananen.

6.3 Rezepte mit Bananen

Bananen stehen fast täglich auf meinem Speiseplan. Dabei möchte ich dir heute 2 ganz besondere Bananen-Varianten vorstellen.

Die erste eignet sich übrigens auch hervorragend als Abend-Snack vor dem Fernseher. So tappst du nicht in die Knabberfalle mit Chips oder Erdnüssen.

6.3.1 Rezept 1 - Bananen mit Magerquark zum Dippen

 Dabei kombinieren wir 2 Lebensmittel, die ganz tolle Eigenschaften für dein Ziel abnehmen mit Bananen bieten. Der Magerquark liefert dir dabei wertvolle Proteine.
Rezept für Banane mit Quark als Dip

6.3.2 Rezept 2 - Bananen-Pancakes

Auch dieses Rezept geht schnell und ist eine leckere Alternative zu den oft fettreichen Pfannkuchen-Rezepten:

Rezept für Bananen-Pancake

1. Gib die Banane, das Ei sowie eine Prise Salz in eine    Schüssel.

2. Püriere alles mit dem Pürierstab, bis alles eine glatte Masse wird.

3. Jetzt gib den Teig bitte esslöffelweise in eine mit Öl bepinselte Pfanne.

4. Brate es von beiden Seiten hellbraun an und bestäube es mit etwas Zimt oder Kakao.

Und fertig ist die gesunde, kalorienarme Variante der oft fettreichen Pfannkuchen 😉

7. Infografik

Jetzt kommt die ausführliche Infografik zum Thema Wie viele Kalorien hat eine Banane? Über einen Klick auf die Infografik kannst du dir das Bild auf meiner Pinterest-Seite anschauen.

8. You Tube-Video

Und schon bist du beim You Tube-Video zu unserem heutigen Thema angekommen. Ich würde mich riesig freuen, wenn du mir ein Like da lässt und meinen Kanal abonnierst.

9. Fazit

Es war mir eine Herzensangelegenheit, den Ruf der Banane wieder etwas gerade zu rücken. Es wäre doch schade, wenn du auf ein solches Superfood verzichtest, nur weil einige Leute die Banane zum Erzfeind erklärt haben.

Du hast jetzt eine ganze Menge über Bananen gelernt. Auf die Frage Wie viele Kalorien hat eine Banane eigentlich? dürftest du jetzt eine Antwort parat haben.

Einerseits bringt die Banane zwar die meisten Kalorien aller Obstsorten mit. Wir bewegen uns hier aber auf einem niedrigen Niveau. Andererseits versorgt dich die Banane aber auch langfristig mit Energie.

Zudem macht sie dich lange satt und enthält eine Menge Ballaststoffe. Abnehmen mit Bananen ist also jederzeit möglich. Betrachte sie dabei als Ergänzung und folge nicht gleich der radikalen Bananen-Diät.

Dann ist alles im grünen Bereich. Oder im gelben. Ganz wie bei der Banane.

Abnehmglück Signatur

Quellen sämtlicher Bilder und Grafiken: eigene Darstellung

Wie viele Kalorien hat eine Banane

Über den Autor

Seit 2011 beschäftige ich mich intensiv mit den Themen Ernährung und Gewichtsveränderung. Seit 2014 gebe ich Coachings im Rahmen der Steuer-Methode, die ich entwickelt habe. Ansonsten bin ich gerne in Bewegung und liebe Haferflocken mit Beeren, Nüssen und einem Schuss Honig. Vor einigen Jahren habe ich übrigens auch einen Master im Bereich Finanzen gemacht. So, jetzt weißt du erstmal das Wichtigste über mich.

Erfahrungen & Bewertungen zu Christian Lainé TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Online Empfehlungen Health
One.com recensioner Paperblog BlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor foodfeed - Ernährung " "
nach oben