Stoffwechselkur-Erfahrungen: Geht schlank in 21 Tagen wirklich?

von Christian_86 | Ernährungsstrategien

Jun 20
Stoffwechselkur Erfahrungen

Jetzt geht es um die hCG Stoffwechselkur. Wie läuft diese genau ab, wie teuer ist sie und wie ist es den Teilnehmerinnen ergangen? Dabei schauen auf wir auf 3 Teilnehmerinnen und ihre Stoffwechselkur-Erfahrungen mit teils dramatischen Ergebnissen. Eine Sportmedizinerin hat die hCG Glubuli sogar als bedenklich eingestuft.

1. Was ist die HCG-Stoffwechselkur?

Es gibt mittlerweile verschiedene Formen von Stoffwechselkuren. Die hCG-Stoffwechselkur ist die originale, denn bei ihr gehört die zusätzliche Einnahme von sogenannten "hCG Globuli" dazu. Zu diesen hCG Globuli kommen wir noch genauer. 

"hCG" bedeutet „humanes Choriongonadotropin“. Ihr Erfinder war der Brite Albert T.W. Simeons. 

Sie ist auch unter dem Begriff „21 Tage-Diät“ zu finden. Denn die 2. Phase, die eigentliche Diät-Phase, dauert 21 Tage. Die Stoffwechselkur insgesamt dauert aber länger.

In diesem Video erfährst du auch alles über die Stoffwechselkur und die Erfahrungen:

2. Wie läuft die hCG-Stoffwechselkur ab?

Sie besteht aus 4 Phasen, manchmal werden auch nur 3 Phasen aufgeführt, lass dich hier aber nicht irritieren. So wird die Kur beschrieben. Das sind die folgenden 4 Phasen:

  1. Phase: Ladetage
  2. Diät-Phase
  3. Stabilisierungs-Phase
  4. Austest-Phase

Stoffwechselkur - Phase 1

In Phase 1 gibt es 2 Ladetage, in denen du nochmal alles isst, was du möchtest und zwar so viel du möchtest. Mit anderen Worten: es ist ein richtiges Mästen.

Eine Teilnehmerin hat sich dabei so überessen, dass sie danach erstmal 2 Tage lang nichts mehr sehen konnte. Aus meiner Sicht ist es äußerst fraglich, was diese Ladetage bewirken sollen. Ich erkenne beim besten Willen keinen Vorteil.

Stoffwechselkur - Phase 2

In Phase 2 ernährst du dich im Wesentlichen von den Produkten, zu denen wir gleich kommen. Ansonsten gibt es Eiweiß-Quellen wie Fleisch und Gemüse. Die 2. Phase dauert als Kern-Phase 21 Tage.

Hier kommen die Regeln:

Falls du dich bisher sehr zuckerreich ernährt hast und dies gerne ändern möchtest, bekommst du in diesem Video jede Menge Tipps:

So sieht der Tagesablauf laut Hersteller aus

Das Frühstück


Stoffwechselkur Frühstück

Zum Frühstück gibt es erstmal eine Ladung Tabletten, das nenne ich mal eine schön ausgewogene und natürliche Ernährung . Zu diesen Produkten kommen wir gleich.

Das Mittagessen

Stoffwechselkur Mittagessen

Mittags gibt es natürlich nochmal die heiligen Globuli, etwas Fleisch und Gemüse. Ein Snack ist auch erlaubt immerhin.

Das Abendessen

Stoffwechselkur Abendessen

Und auch jetzt wieder die heiligen Globuli, noch ein paar Kapseln und nochmal etwas Eiweiß mit Gemüse.

Was ich schon jetzt bedenklich finde: Jeder bekommt den gleichen Ernährungsplan mit einer Aufnahme von 500 Kalorien täglich. Hier nehmen Leute mit den unterschiedlichsten Ausprägungen an Übergewicht teil und werden überhaupt nicht individuell behandelt. Dazu später noch mehr.

Stoffwechselkur - Phase 3

Phase 3 dauert ebenfalls 21 Tage. Nun werden die Globulin weggelassen. Das Ziel hier ist es, den Gewichtsverlust aus Phase 2 zu bestätigen. Nun werden immerhin wieder gesunde Fette mit in die Ernährung aufgenommen. Kohlenhydrate in Maßen sind nun auch wieder erlaubt, allerdings keine zucker- oder stärkehaltigen Kohlenhydrate.

Während der ersten beiden Tage in Phase 2 wird die sehr niedrige Kalorienzufuhr weiterhin beibehalten. Danach wird diese dann schrittweise auf 1.000 bis 1.200 Kalorien pro Tag erhöht.

Und nun die nächste Empfehlung, die aus meiner Sicht keinen Sinn ergibt: du sollst dich täglich wiegen. Wir alle unterliegen natürlichen Gewichtsschwankungen, sodass unser tägliches Gewicht erheblich schwanken kann. Dies hat dann nichts mit einer Fettzunahme zu tun. Deshalb kann ein tägliches Wiegen die Betroffenen sehr unglücklich machen.

Stoffwechselkur - Phase 4

In Phase 4 sollen nun nach und nach weitere Lebensmittel eingebaut werden. Leider werden die Teilnehmer spätestens jetzt ihrem eigenen Schicksal überlassen, weshalb die Aussicht auf einen nachhaltigen Gewichtsverlust sehr gering ist. Die Aussage seitens des Anbieters lautet hier:

„Teste aus, was deinem Körper guttut und lass die Lebensmittel weg, durch die du an Gewicht zulegst.“

Dies Aussage ergibt insofern keinen Sinn, als hier nicht näher definiert wird, um welche Art der Gewichtszunahme es sich handelt. Wasserreiche Lebensmittel wie Gemüse liefern relativ viel Gewicht, belasten aber kaum die Kalorienbilanz.

Angenommen, du nimmst nun 1 Kilo zu über Nacht. Laut dieser Aussage von eben solltest du das „schlechte“ Lebensmittel nun weglassen, weil es dir nicht guttut. Wie sollst du nun herausfinden, welches Lebensmittel genau die Gewichtszunahme verursacht hat?

Abgesehen davon macht niemals ein bestimmtes Lebensmittel dick. Es geht hierbei nämlich maßgeblich um deine Kalorienbilanz.

3. Das kostet die Stoffwechselkur

Eines vorab: Du brauchst erstmal Geld. Natürlich gibt es verschiedene Pakete. Du kannst die Produkte der hCG-Stoffwechselkur übrigens nur über eine der Online-Verkäufer/innen erwerben.

Das hat für uns schon mal die nette Kollegin aus dem Video Instagram-Diät gemacht. 

Sie hat für die Grundausstattung für 21 Tage (Phase 2) mit Rabatt 213 € bezahlt. Du benötigst bei der hCG-Kur definitiv noch die hCG-Globuli. Am Ende wirst du bei rund 230 € landen für 21 Tage. Und die Aussichten, dass Shakes dir dauerhaft helfen, geht gegen 0.

Mal ganz abgesehen von den hCG Globuli…

4. Was sind hCG Globuli?

hCG ist ein Schwangerschaftshormon, das die Funktion hat, den Gelbkörper zu erhalten. Dabei werden die Hormone Progesteron sowie Testosteron hergestellt, um die Menstruationsblutung zu verhindern, sodass das Neugeborene nicht abgestoßen wird. Mithilfe von hCG kann deshalb auch eine Schwangerschaft bestätigt werden.

Was bitte schön hat dieses hCG aber beim Abnehmen zu suchen? 

Dazu kommt gleich noch eine Sportmedizinerin zu Wort. Achja, was steckt sonst noch drin? hcg Globuli enthalten 100 g Zucker. auch ziemlich praktisch zum Abnehmen, purer Zucker. Und kostet ja nur knapp 15 €.

Wie ist es jetzt unseren 3 Teilnehmerinnen ergangen? 

5. Stoffwechselkur-Erfahrungen #1: Andrea 

Starten wir mit den Stoffwechselkur-Erfahrungen von Andrea. Ich bin auf sie über ihren Blog „Dreiraumhaus“ aufmerksam geworden. Sie hat mit der hCG-Diät 10,5 kg in 8 Wochen abgenommen, wie sie sagt. 

Sie behauptet, sie habe es nach der Diät auch gehalten, wie man an ihren schlanken Instagram-Bildern erkennen kann. 

Leider, leider zeigt sie nirgends irgendwelche Vorher-Bilder von sich. Sie sagt selbst, sie habe sich zu sehr geschämt mit ihrem Übergewicht. Naja, für mich schwindet bei solchen Aussagen die Glaubwürdigkeit immer massiv. Gehen wir aber davon aus, dass das alles stimmt. 

Wie war ihr Leben früher und wie ist es heute?

Sie berichtet über die Zeiten, in denen sie zugenommen hat. Sie habe Junk Food und Softeis mit ihrem Sohn gegessen. Für sie sei es einfach wichtig, einen Rhtyhmus zu haben. 

Sie berichtet also über positive Stoffwechselkur-Erfahrungen.

Aber was ist das für ein Rhythmus, bei dem ich 3 Wochen lang erstmal nur Shakes und Fleisch esse?

Ihr heutiges Erfolgsrezept: sie lässt Süßigkeiten weg und nutzt kalorienarme Gerichte. 

So sieht ihr Tagesplan heute aus:

Stoffwechselkur-Erfahrungen

Sie isst also um 10 h zum ersten Mal und gegen 16 h zum letzten Mal. Das sind also nur 2 Mahlzeiten. Abends isst sie dann nichts oder es gibt allenfalls einen Smoothie zu trinken. 

Da frage ich mich: Was hat das mit der hCG-Stoffwechselkur zu tun? Das klingt für mich eher nach einer Mischung aus Kalorienzählen und Intervallfasten. Das hat zwar nichts mehr mit der hCG-Diät zu tun, ist aber ein guter Ansatz, der sehr günstig auf den Blutzuckerspiegel und Amit das wichtige Hormon Insulin wirkt. Ich wünsche Andrea auf jeden Fall alles Gute, dass sie dranbleibt.

6. Stoffwechselkur-Erfahrungen #2: Regina

Kommen wir zu den Stoffwechselkur-Erfahrungen von  Regina vom Blog „Alles Regina“. Sie hat leider keine guten Erfahrungen mit der hCG Stoffwechselkur gemacht. Vor 15 Jahren hat sie mal 30 kg mit WW abgenommen. Diese sind aber alle wieder drauf gekommen. Also kam auch sie irgendwie zur hCG-Kur. 

Die ersten Tage der hCG Stoffwechselkur liefen auch richtig gut. Sie verlor schnell 3,5 kg und konnte auch noch ihr Sport-Programm durchziehen. 

In der Mitte der 2. Woche kam dann aber der Einbruch, wie sie selbst sagt. Sie konnte beim Sport nicht mehr und war danach völlig erschöpft.

Und zu allem Überfluss stieg auch ihr Gewicht wieder und sie hatte sogar mit Wassereinlagerungen zu kämpfen. Zuerst dachte sie, es liege an ihrer Periode, aber diese kam auch nach 2 Wochen immer noch nicht. 

Das ist die große Gefahr der hCG Globuli. Es ist sicher kein Zufall, dass so viele Teilnehmerinnen von Problemen mit ihrer Periode berichten.

Ihr Fazit: Nach 21 Tagen beendete sie die Kur und wog exakt so viel wie zu Beginn. Sie ging auch gar nicht mehr erst in die Stabilisierungsphase (Phase 3), wo die Kalorienmenge langsam gesteigert wird. Sie war demotiviert, frustriert und ihr Hormon-Haushalt (sie war Hashimoto-Patientin) war auch noch viele Tage lang völlig durcheinander. Es war für sie also keine schöne Stoffwechselkur-Erfahrung. Alles Gute an Regina!

7. Stoffwechselkur-Erfahrungen #3: Julia

Und jetzt kommen wir noch zu den Stoffwechselkur-Erfahrungen von Julia und der Meinung einer Sportmedizinerin. Julia wurde über eine Verkäuferin der hCG-Stoffwechselkur auf Instagram aufmerksam. 

Sie zog damals zum Studium nach Köln und hat innerhalb eines Jahres 10 kg zugenommen. Daraufhin deckte sie sich für rund 230 € ein. 

Sie hat sogar relativ schnell 10 kg abgenommen mit der Kur. Leider nahm sie aber all das und sogar noch etwas mehr wieder zu. Auch sie hatte massive Probleme mit ihren Blutungen, die sogar mehrere Monate ausblieb. Und depressiv wurde sie leider auch noch. 

Auch bei Julia gibt es also eine negative Stoffwechselkur-Erfahrung zu berichten.

Nun wollte Julia wissen, was eine Ärztin von den Produkten hält. Also gingen sie zu einer Sportmedizinerin der Sporthochschule Köln.

Aus Sicht der Sportmedizinerin ist eine Kalorienaufnahme von 500 Kalorien schon sehr gering und die Einnahme von hCG Globuli hält sie sogar für gesundheitlich bedenklich.

8. Fazit

Die hcg Stoffwechselkur geht leider überhaupt nicht auf die individuelle Situation der Teilnehmer ein. Eine Kalorienaufnahme von 500 Kalorien wäre für eine Person mit sehr hohem Kalorienverbrauch absolut nicht machbar über 3 Wochen. 

Außerdem kommt es zu sehr ungünstigen Nebeneffekten. Wer nicht genug Eiweiß isst, riskiert den Verlust von Muskulatur. Und das wiederum reduziert den Grundumsatz. Dann kannst du essen wie vorher und nimmst trotzdem zu.

Aus meiner Sicht hat das auch nichts mit einer sinnvollen Ernährungsumstellung zu tun. Allenfalls für extrem Adipöse kann das Sinn machen, allerdings auch nur im Rahmen eines klinischen Aufenthalts oder in enger Abstimmung mit einem Arzt. So wird das ja auch praktiziert. 

Für alle anderen stellt diese extreme hcg Stoffwechselkur eine große Gefahr dar, weil sie die Teilnehmer in dieser Form schlecht auf eine langfristige Ernährungsumstellung vorbereitet. Die Teilnehmer können hier fast nur verlieren und schlechte Stoffwechselkur-Erfahrungen machen. 

Es ist leider wie so oft: Hier wird irgendein, relativ nutzloses Ernährungssystem vermittelt, bei dem es nur um eines geht: Produkte verkaufen und Umsatz machen. Das steht nämlich im Vordergrund.

Die Stoffwechselkur an sich ist nur ein Nebeneffekt, um Käufer anzulocken. Und das ist einfach nur schade. Langfristiges Abnehmen ist hiermit kaum möglich. Und zu allem Überfluss werden auch noch gesundheitlich bedenkliche hCG Globuli empfohlen.

Jetzt bist du gefragt: Hast du schon mal eine Stoffwechselkur gemacht und wie waren deine Stoffwechselkur-Erfahrungen? Dann berichte uns in den Kommentaren gerne über deine Erfahrungen.

Über den Autor

Seit rund 5 Jahren beschäftige ich mich intensiv mit den Themen Gewichtsmanagement und gesunde Ernährung. Auch ich habe stark abgenommen und halte mein Wunschgewicht von 72 kg problemlos seit über 3 Jahren. Achja, mein Lieblingessen sind Haferflocken mit Beeren, Nüssen und einem Schuss Honig. Das gibt es bei mir jeden Morgen zum Frühstück :-)

TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Online Empfehlungen Health
One.com recensioner Paperblog " "
nach oben