Menü

Kalorien in Wein [mit Video] der große Kalorien-Guide

von Christian_86 | Diät

Jan 20
Kalorien in Wein

Heute Mittag esse ich nichts. Wir kriegen heute Abend Besuch und da möchte ich dann Wein trinken. Ich bin grad dabei abzunehmen und es stecken ja ziemlich viele Kalorien in Wein.

More...

Ist es wirklich möglich, mit Wein abzunehmen? Du lernst heute, wie viele Kalorien und insbesondere wie viele Kohlehydrate in Wein stecken.

Außerdem wartet noch ein spannendes YouTube-Video von meinem Kanal am Ende auf dich.

Interessanterweise denken wir beim Abnehmen immer zuerst an feste Nahrung. Dabei ist es doch eigentlich ziemlich naheliegend, zunächst die Kalorien in Wein oder anderen Getränken in den Griff zu bekommen.

Lass uns gleich loslegen mit der Frage Stecken viele Kalorien in Wein? Und die nächste Frage Sind auch Kohlenhydrate in Wein enthalten?

1. Welche Weinsorten gibt es?

Der Pro-Lopf-Verbrauch in Deutschland liegt bei immerhin 20,1 Litern. Da wird klar, dass Deutschland auch ein Land der Weintrinker ist. Der größte Wein-Produzent ist allerdings Italien, der größte Wein-Exporteur dagegen ist Spanien.

Wenn du dich mit Kalorien in Wein beschäftigst, ist es in jedem Fall hilfreich, die jeweiligen Wein- und Traubensorten zu kennen. Wir unterscheiden daher folgende Weinsorten:

Ist es wirklich möglich, mit Wein abzunehmen? Du lernst heute, wie viele Kalorien und insbesondere wie viele Kohlenhydrate in Wein stecken. Außerdem habe ich dir noch eine tolle Infografik am Ende erstellt.

Interessanterweise denken wir beim Abnehmen immer zuerst an feste Nahrung. Dabei ist es doch eigentlich ziemlich naheliegend, zunächst die Kalorien in Wein oder anderen Getränken in den Griff zu bekommen.

Lass uns gleich loslegen mit der Frage Stecken viele Kalorien in Wein? Und die nächste Frage: Sind auch Kohlenhydrate in Wein enthalten?

Wie Wein entsteht: Wein wird aus dem vergorenen Saft der Trauben hergestellt. Dabei wird der Fruchtzucker gegärt und Alkohol entsteht. Es verbleibt allerdings immer ein (mehr oder weniger) kleiner Rest an Zucker bzw. Kohlenhydraten.

Je nach Sorte sind die Unterschiede beim Zuckeranteil enorm. Wie auch bei Süßspeisen gilt hier: Je süßer der Geschmack, desto höher der Zuckeranteil.

2. Wie viele Kalorien stecken in Alkohol?

Eines vorweg: es stecken jede Menge Kalorien in Wein. Das hängt aber in erster Linie mit dem Alkohol in Wein zusammen.

Denn 1 g Alkohol bringt 7 Kalorien mit. Damit besitzt Alkohol fast genauso viele Kalorien wie Fett. 1 g Fett hat 9 Kalorien. Kohlenhydrate und Eiweiß bringen pro Gramm jeweils „nur“ 4 Kalorien mit. Insofern ist es vor allem der Alkohol, der aus Wein eine Kalorienbombe macht.

Hättest du das gewusst? In Wein stecken stecken pro 100 ml zwischen 8 und 12 g Alkohol. Das ist deutlich mehr als bei Bier.

Der Alkohol beeinflusst deinen Stoffwechsel leider sehr negativ. Mehr dazu weiter unten. Wie du aber trotzdem abnehmen und Wein trinken kannst, erfährst du am Ende mit den 7 Tricks beim Abnehmen mit Wein.

Da zeige ich dir, wie dir die Kalorien in Wein (fast) nichts ausmachen im Hinblick auf deinen Abnehm-Erfolg.

3. Welche Weinsorten gibt es?

Der Pro-Lopf-Verbrauch in Deutschland liegt bei immerhin 20,1 Litern. Da wird klar, dass Deutschland auch ein Land der Weintrinker ist. Der größte Wein-Produzent ist allerdings Italien, der größte Wein-Exporteur dagegen ist Spanien.

Wenn du dich mit Kalorien in Wein beschäftigst, ist es in jedem Fall hilfreich, die jeweiligen Wein- und Traubensorten zu kennen. Wir unterscheiden daher folgende Weinsorten:

Die Weinsorten

Trockener Weißwein

Lieblicher Weißwein

Trockener Rotwein

Lieblicher Rotwein

Dessertwein

Schaumwein

Das Wissen über die einzelnen Weinsorten hilft dir insbesondere beim Kaloriensparen weiter. Die einzelnen Weinsorten unterscheiden sich in ihren Nährwerten teilweise enorm.

Wenn du einerseits Kalorien einsparen möchtest, andererseits aber nicht auf Wein verzichten möchtest, solltest du hier Bescheid wissen.

So bringt Rotwein meist etwas mehr Kalorien mit als Weißwein. Lieblicher Wein liefert mit bis zu 96 Kalorien pro 100 ml deutlich mehr als trockener Wein mit rund 78 Kalorien pro 100 ml.

Federweißer, der in die Kategorie lieblicher Weißwein gehört, liegt kalorienmäßig bei etwa 78 Kalorien pro 100 ml. An der Spitze stehen im Hinblick auf die Kalorienmenge die Dessertweine mit 158 (!) Kalorien pro 100 ml.

Die Schaumweine als letzte verbliebene Weinsorte liegen mit bis zu 92 Kalorien im Bereich der lieblichen Weine. Eine Kalorien-Übersicht findest du im nächsten Abschnitt. Doch zuvor kommt noch eine Auflistung der bekanntesten Traubensorten der jeweiligen Weinsorten:

Lieblicher Weißwein

Trockener Weißwein

Chardonnay

Chardonnay

Grauburgunder

Grauburgunder

Müller-Thurgau

Müller-Thurgau

Silvaner

Muskateller

Weißburgunder

Sauvignon-Blanc

Lieblicher Rotwein

Trockener Rotwein

Dornfelder

Cabernet Sauvignon

Lemberger

Dornfelder

Portugieser (Rosé)

Grenache

Spätburgunder

Merlot

Zinfandel (Rosé)

Spätburgunder

Dessertwein

Schaumwein

Port

Asti Spumante

Sauternes

Champagner

Sherry

Crémant

Prosecco

Sekt

Gleich weiter zu den genauen Kalorien und Kohlenhydraten in Wein.


Wusstest du das? Pro Glas (0,2 l) bringt es Wein also auf 144 bis 196 Kalorien. 1 Flasche Wein kommt auf 504 bis 686 (!) Kalorien.

4. Kalorien in Wein

Wein enthält nur Kohlenhydrate. Es stecken also kein Fett und (fast) kein Eiweiß darin. Interessanterweise steckt kein Fett in Wein. So ist es doch oft der Alkohol, der für die Fettpolster verantwortlich gemacht wird.

Es kann also auch Fett auf deinen Hüften ohne die Aufnahme von Nahrungsfett entstehen.

Letztlich wird mit der Kalorienbombe Wein häufig ein Kalorien-Überschuss erzeugt. Und dieser Kalorien-Überschuss ist verantwortlich für deine Fettpolster. Dabei ist es egal, ob die Kalorien in Wein aus Kohlenhydraten, Eiweiß oder Fett stammen.

Leider stecken viel Alkohol und viele Kalorien in Wein:

Sorte

Kalorien *

Kohlenhydrate (in g)

Alkohol (in g)

Kalorien pro Glas (0,2 l)

Weißwein, trocken

72

2,4

10

144

Weißwein, halbtrocken

74

2,6

10

148

Weißwein, lieblich

96

5,9

9,2

192

Federweißer

98

5,9

8

196

Rotwein, trocken

78

2,4

9,6

156

Rotwein, lieblich

78

2,5

8

156

Rosé

78

2,4

10

144

* pro 100 ml (gilt auch für Kohlenhydrate und Alkohol)

Wie du siehst, stecken in lieblichem Weißwein und Federweißer die meisten Kalorien. Sie enthalten auch mehr Kohlenhydrate als die anderen Sorten. Ansonsten bringt Rotwein generell etwas mehr Kalorien mit als Weißwein.

Bitte Achtung hier: bitte nicht in Öl baden. Ich nehme meistens nur einen Teelöffel voll Öl.

Stell dir vor, du sitzt an einem gemütlichen Abend bei einem schönen Film mit einem Glas Rotwein auf dem Sofa. Neben dem Glas Wein steht noch der Rest der angebrochenen Flasche. Der Wein schmeckt dir richtig lecker und irgendwann ist dieses eine Glas vor dir leer.

Dann denkst du dir: Nur noch ein Glas, dann ist gut. Diese paar Kohlenhydrate machen doch nichts. 2 Stunden später ist nicht nur der Film fertig, sondern auch die Flasche Wein leer. Aus diesem einen Glas sind dann mal eben knapp 550 Kalorien in Wein geworden. Verantwortlich für diese Kalorien sind nicht die Kohlenhydrate, sondern der Alkohol. Schwips.

Wenn du mehr darüber erfahren willst, welche Kohlenhydrate dir das Abnehmen erheblich erleichtern, dann solltest diesen Artikel lesen.

Die Steuer-Methode

Verliere mindestens 2 kg pro Monat 

(abhängig von deinem momentanen Kalorienverbrauch)

  • check
    Nimm ab mit einer natürlichen Ernährungsumstellung, die deine persönliche Situation berücksichtigt (keine Crash-Diät)
  • check
    Maßgeschneiderte Tools unterstützen dich
  • check
    Die Methode führt dich nicht nur zu deinem Zielgewicht, sondern begleitet dich auch noch während der Halte-Phase
  • check
    Du darfst alle Lebensmittel essen und musst keine Sekunde lang hungern
  • check
    Die Steuer-Methode macht es dir einfach, deine Kalorien-Ziele zu erreichen

5. Der Vergleich: Bier, Schnaps oder Wein?

Du möchtest gerne Alkohol trinken, dabei aber so wenige Kalorien wie möglich zu dir nehmen? Erst einmal möchte ich deine gute Absicht loben. Ich bezweifle aber, dass du für dein Abnehm-Vorhaben hier in den richtigen Getränke-Kategorien unterwegs bist.

Zu den Kalorien in Wein weißt du nun alles. Wie sieht es aber mit Bier und Schnaps aus? Zudem heißt es oft 3 Bier sind eine Mahlzeit. Gehen wir dieser Frage einmal genauer nach. Gleich weiter zu den Kalorien in Bier und Schnaps:

Sorte

Kalorien *

Kohlenhydrate (in g)

Alkohol (in g)

Pils

38

2,2

3,7

Weizenbier

43

3,1

3,9

Absolut Vodka

230

0

32

Cola

43

10,6

0

* pro 100 ml (gilt auch für Kohlenhydrate und Alkohol)

Wie du siehst, kannst du mit Bier eigentlich zahlreiche Kalorien im Vergleich zum Wein einsparen. Pils bringt es hier auf 38 Kalorien pro 100 ml, Weizenbier mit 43 Kalorien auf etwas mehr.

Nun zurück zum Wörtchen eigentlich. Eine Frage an dich: Werden bei Bier und Wein dieselben Mengen getrunken? Es ist durchaus denkbar, dass man an einem Abend mit 2 Gläsern Wein zufrieden ist. Ist das aber auch bei 0,4 l Bier der Fall?

Ich bezweifle dies jedenfalls sehr. Realistischer sind da in den meisten Fällen eher 3 Gläser Pils zu je 0,3 l oder 2 Gläser Weizenbier zu je 0,5 l. So hat dann auf einmal das Bier mit 228 Kalorien (bei 0,9 l Pils) oder 430 Kalorien (bei 1,0 l Weizenbier) mehr Kalorien als Wein mit 288 Kalorien (bei 0,4 l). Siehe dazu folgende Grafik:

Sorte

Kalorien pro "Portion"

Pils (0,6 l)

342

Weizenbier (1,0 l)

430

Weißwein, trocken (0,4 l)

288

Auch Wodka bzw. Schnaps darfst du nicht unterschätzen. Mal ein kurzer Schnaps hier und dann noch da. So kommen bereits bei 2 Schnäpsen fast 100 Kalorien zusammen.

Cola bringt übrigens genauso viele Kalorien wie Weizenbier mit.

Viele Leute haben beim Abnehmen ja bereits alleine mit fester Nahrung Probleme bei ihrer Kalorienbilanz. Wenn du noch alkoholische Getränke dazukommen, kann dies unkontrollierbare Ausmaße annehmen. Nun ein Beispiel für ein Abendessen bei Freunden:

Es gibt Nudeln in Schinken-Sahne-Soße (etwa 650 Kalorien) und dazu 2 Weizenbier 0,5 l (430 Kalorien) und einen Schnaps (46 Kalorien) zur Verdauung.

Das Ergebnis: 1.126 Kalorien

Dieses Abendessen bringt über die Hälfte des Tagesbedarfs der meisten Leute mit sich. Und hier ist noch nicht einmal ein Dessert mit eingerechnet. Nicht nur die Kalorien in Wein besitzen also erhebliches Dickmacher-Potenzial.

6. Kalorien in Weinschorle und Cocktails

Wie sieht es aus mit den Kalorien in Weinschorle im Gegensatz zu den Kalorien in Wein? Auch hier kautet die Antwort wieder: Es kommt darauf an.

Bei saurer Weinschorle kannst du so die Hälfte der Kalorien sparen. Vorausgesetzt, es wird 1 zu1 gemischt. Hierfür eignet sich allerdings nur Weißwein. Außer du bist hart im    Nehmen 😉 Die Kalorienersparnis siehst du hier:

Kalorien in Wein bei Weißweinschorle und Rotwein

In süßer Weinschorle dagegen stecken immer noch massig Kalorien. Denn die Kalorien in Wein, die vor allem durch den Alkohol entstehen, werden bloß durch Zucker ersetzt.. Tendenziell ist dies etwas besser, wir sprechen hier aber trotzdem von Pest oder Cholera.

So geht Kaloriensparen: Weißwein bringt 144 Kalorien pro Glas (0,2 l) mit, während süße Weißweinschorle 115 Kalorien besitzt. Du sparst also pro Glas immerhin 29 Kalorien.

Insbesondere die Kombination von Alkohol plus Zucker ist kein Freund des Abnehmens. Du hast es hier mit 2 Verbündeten zu tun, gegen die du keine Chance hast.

Zusätzlich zum negativen Stoffwechsel-Effekt durch Alkohol bringt Zucker ein weiteres Problem mit sich. Und verschlimmert die Lage weiter. Denn Zucker sorgt für einen starken Insulinausstoß, der wiederum für einen hohen Blutzuckerspiegel sorgt. Genau hier liegt das Problem. Dadurch wird vermehrt Fett eingelagert.

Alkohol und Zucker machen dick

Kommen wir gleich noch zu einer weiteren Kalorienbombe, die dich auf jeder Feierlichkeit erwartet: Pina Colada. Dieser Cocktail toppt bei den Kalorien alles bisher gesehene. Allerdings kommt es auch hier sehr stark auf das Mischungsverhältnis an. Wir gehen hier deshalb von einem Mittelwert aus:

Sorte

Kalorien *

Kohlenhydrate (in g)

Alkohol (in g)

Kalorien pro Glas (0,3 l)

Pina Colada

230

30

14

690

Weißwein-schorle (süß)

115

13

10

345

* pro 100 ml (gilt auch für Kohlenhydrate und Alkohol)

1 Glas Pina Colada bringt es hier auf 690 Kalorien und stellt damit selbst süße Weinschorle in den Schatten.

7. Alkoholfreie Kalorien in Wein, Bier und Sekt

Da der Alkohol und damit die großen Mengen an Kalorien in Wein mehrere Nachteile mit sich bringen, sind alkoholfreie Getränke eine Überlegung wert.

Denn kein Alkohol bedeutet in erster Linie weniger Kalorien in Wein, Bier und Sekt. Daher eine Übersicht zu den alkoholfreien Alternativen:

Sorte

Kalorien *

Kohlenhydrate (in g)

Alkohol (in g)

Kalorien pro Glas (0,3 l)

Pils alkoholfrei

26

5,7


78

Weizen alkoholfrei

27

6,1


81

Wein alkoholfrei

21

4,4

42


Sekt alkoholfrei

27

6

54


* pro 100 ml (gilt auch für Kohlenhydrate und Alkohol)

Vielleicht schmecken dir die alkoholfreien Alternativen nicht. Wie stehen deine Erfolgs-Chancen nun beim Abnehmen trotz Alkohol?

8. Ist Abnehmen trotz Alkohol möglich?

Wenn du Alkohol trinkst, versetzt du deinen Körper sofort in Alarmzustand. Der Alkohol wird in deiner Leber zu dem Giftstoff Acetat verarbeitet. Diesen Giftstoff will dein Körper natürlich so schnell wie möglich loswerden.

Dein Fett-Stoffwechsel stoppt: Nach der Aufnahme von Alkohol wird dein Fett-Stoffwechsel komplett außer Kraft gesetzt. Mit anderen Worten: du verbrennst kein Fett mehr. Auch dein Kohlenhydrat- und Eiweiß-Stoffwechsel sind davon betroffen. Allerdings nicht ganz so stark wie dein Fett-Stoffwechsel . Dein Körper steht bei Aufnahme von Alkohol also sofort auf Alarmstufe rot.

Dein Körper verstoffwechselt Nahrung (in diesem Fall Kohlenhydrate du Eiweiß) anders, wenn Alkohol mit im Spiel ist. Dies betrifft vermutlich auch den Fett-Stoffwechsel, auch wenn der Alkohol bis dahin bereits abgebaut ist.

Schlechte Nachrichten für alle Sportler: Willst du wirklich Höchstleistung bringen, dann lass die Finger von Alkohol. Die Kalorien in Wein und anderen Getränken sorgen für einen deutlichen Leistungsabfall.

Und noch schlimmer: dein Körper regeneriert nicht in der gleichen Qualtität.

Wie lange dauert der Abbau von Alkohol eigentlich?

Bis ich heimgehe, ist der Alkohol doch schon abgebaut.

Sei dir nicht zu sicher bei dieser Aussage. Bei Autofahren unter Alkoholeinfluss kennt die Polizei in Deutschland keine Gnade. Hohe Bußgelder und Punkte flattern schnell herein. Selbst als Fahrradfahrer unter Alkoholeinfluss musst du aufpassen.

Wie lange dauert es nun, bis der Alkohol im Wein und anderen alkoholischen Getränken in deinem Körper abgebaut sind? Das hängt von vielen Faktoren ab: deinem Alter, Gewicht, deiner Größe und ob du etwas gegessen und wenn ja, war es eher fettreich?

Dafür zu einem Beispiel:

Abbau von Alkohol im Wein

Wie du siehst, benötigt die Frau für 2 Gläser Wein bereits 4 Stunden. Neben den vielen Kalorien in Wein bringt also der Alkohol weitere Nachteile mit sich.

9. Macht Wein dick? 

Macht Wein dick? ist die häufigste Frage zum Thema Wein, die ich höre. Die Antwort lautet: Es kommt darauf an. Wenn du die Kalorien in Wein bewusst in deine Kalorienbilanz einbaust, kannst du dir dein Glas Wein ohne schlechtes Gewissen schmecken lassen.

Es sollte aber auf keinen Fall eine ganze Flasche werden, denn bei vielen Leuten deckt diese bereits 1/3 des kompletten Tagesbedarfs.

Die nächste Frage könnte auch lauten: Was genau in Wein macht dick? Die Menge der Kohlenhydrate in Wein hält sich in Grenzen. Vielmehr ist es der Alkohol, der auf deine Hüften wandert. Wir denken dabei insbesondere an seine schlechten Stoffwechsle-Eigenschaften.

Zudem solltest du noch etwas anderes im Hinterkopf haben, wenn du Alkohol über Wein zu dir nimmst. Er regt deinen Appetit enorm an. Sei also gefasst darauf, dass es dich fast magnetisch in den nächsten Pizza- oder Dönerladen ziehen könnte.

Die Steuer-Methode

Verliere mindestens 2 kg pro Monat 

(abhängig von deinem momentanen Kalorienverbrauch)

  • check
    Nimm ab mit einer natürlichen Ernährungsumstellung, die deine persönliche Situation berücksichtigt (keine Crash-Diät)
  • check
    Maßgeschneiderte Tools unterstützen dich
  • check
    Die Methode führt dich nicht nur zu deinem Zielgewicht, sondern begleitet dich auch noch während der Halte-Phase
  • check
    Du darfst alle Lebensmittel essen und musst keine Sekunde lang hungern
  • check
    Die Steuer-Methode macht es dir einfach, deine Kalorien-Ziele zu erreichen

Es sind dann vor allem diese unnötigen Kalorien aus dem Pizza- oder Dönerladen, die deine Schwimmringe wachsen lassen.

Vielleicht trinkst du lieber zu Hause. Dann bist du diesen Gefahren nicht ausgesetzt. Freu dich aber nicht zu früh. Denn auch zu Hause lauern Gefahren, die die Kalorien in Wein locker verdoppeln. So sind doch meist Käse-Snacks oder Erdnüsse nicht weit vom Weinglas entfernt.

Wusstest du eigentlich, dass 100 g Erdnüsse rund 630 Kalorien haben. Verglichen mit den Kalorien in Wein entspricht dies einer ganzen (!) Flasche. Diese Kombination macht dann oft schon die Hälfte bis 2/3 des Tagesbedarfs an Kalorien aus.

Wusstest du das? dass 100 g Erdnüsse rund 630 Kalorien haben. Verglichen mit den Kalorien in Wein entspricht dies einer ganzen (!) Flasche. Die Kombination von Erdnüssen und Wein macht dann oft schon die Hälfte bis 2/3 des Tagesbedarfs an Kalorien aus.

Die Kombination von einer Flasche Rotwein (546 Kalorien) und 100 g Erdnüssen (630 Kalorien) bringt es auf stolze 1.076 Kalorien.


Und dabei wurde dann noch nichts Sättigendes gegessen. Kein Wunder also, dass der Alkohol mit seinen brandgefährlichen Begleitumständen die Fettpolster züchtet.

Was sagt die Wissenschaft zu den Kalorien in Wein?

Für eine umfangreiche Studie tranken Probanden 2 Gläser Wein pro Tag. Dabei zeigte sich laut Manuela Bergmann vom Deutschen Institut für Ernährungsforschung (DfE):

„Wer mehr Bier trank, hatte einen dickeren Bauch. Aber der Zusammenhang zeigte sich etwas schwächer auch bei Weintrinkern“.

Dies bestätigt die Vermutung, dass Wein dick macht. In einer weiteren Studie – ebenfalls von Bergmann - haben die Kalorien in Wein zu einer ungünstigen Veränderung der Taille geführt. Dabei hat sich der Anteil von Fett und Muskulatur in einem schlechten Verhältnis entwickelt.

Zudem war das Verhältnis von Hüfte zu Taille betroffen. Die Taille nahm dabei deutlich an Umfang zu, was direkt zum nächsten Problem führt: ein großer Bauchumfang.

Gerade Bauchfett ist für beide Geschlechter ein enormer Risikoherd für viele, teils lebensbedrohliche Krankheiten.

Als nächstes zur brisanten Frage, ob Wein nun gesund oder ungesund ist.

10. Ist Wein gesund?

Diese Frage wird mittlerweile heftig diskutiert. Dies liegt vermutlich auch an der zunehmenden Anzahl der Studien zum Thema Alkohol in Wein.

Laut WHO liegt der maximal vertretbare Weinkonsum pro Tag bei 2 Gläsern für Männer (30 g Alkohol) und 1 Glas für Frauen (20 g Alkohol).

Unbestritten ist, dass der Alkohol in Wein deiner Leber schadet.

Demgegenüber enthält Wein Polyphenole. Diese verhindern das Verklumpen der Blutplättchen, wodurch das Blut flüssiger bleibt. Dies wirkt sich sehr günstig auf dein Herz-Kreislauf-System aus. In Rotwein stecken übrigens mehr Polyphenole als in Weißwein.

Rotwein enthält zudem Anti-Oxidantien, die die sogenannten Freien Radikale bekämpfen. Die Anti-Oxidantien schützen damit deine Zellen und lassen dich jünger aussehen.

Ein weiterer Gesundheitsförderer im Wein ist Resveratrol. Er kann durch Krebszellen geschädigte Zellen abtöten und damit unwirksam machen.

Eine Studie der Johns-Hopkins-University (Baltimore) unter der Leitung von Richard Semba konnte übrigens keine günstige Wirkung von Wein auf die Lebensdauer feststellen. Die Studie war über 9 Jahre angelegt und fand in einer Weinanbauregion in der Toskana statt.

Der tschechische Professor Milos Taborsky hat auf dem Kardiologen-Kongress in Barcelona im Jahr 2014 gesagt: „Wein schützt nur dann vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen, wenn mindestens zwei Mal pro Woche Sport getrieben wird.“

Jetzt geht es direkt zu den 7 Tricks gegen die Kalorien in Wein.

11. Die 7 Tricks gegen den Alkohol und die Kalorien in Wein 

Grundsätzlich solltest du dir bei deinem Abnehm-Vorhaben kein Lebensmittel komplett verbieten. Sonst ist die Wahrscheinlichkeit doch sehr hoch, dass du es irgendwann nicht mehr aushältst und alles – wie hier - in einer Wein-Orgie endet.

Es wird allerdings problematisch, wenn das Glas Wein am Abend für dich schon obligatorisch dazu gehört. So machst du es dir unheimlich schwer, weitere Kilos zu verlieren.

Die folgenden 7 Tricks sind also dafür da, wenn du gelegentlich ein (oder 2) Gläser Wein trinken möchtest:

1) Kalorien vorher einsparen: Kalorien für den Wein am Abend werden über den Tag insgesamt schon eingespart. Da du ja weißt, welchen Wein du trinkst, kannst du dir die Kalorien in Wein einfach ausrechnen. So übersteigst du nicht dein Kalorien-Ziel für den Wein-Tag.

Weißt du bereits Anfang der Woche beispielsweise, dass am Wochenende eine große Feier ansteht? Dann wende die obige Strategie über mehrere Tage an. Du wirst am Wochenende vermutlich mehr als 1 Glas trinken. Also musst du mehrere hundert Kalorien einsparen. Wenn du diese an 1 Tag alleine einsparst, isst du zu wenige Kalorien. Du liegst dann mit deiner Kalorienaufnahme zu weit unter deinem Grundumsatz.

2) Kein Fett vorher essen: Wie du weißt, blockiert der Alkohol in Wein deinen Fett-Stoffwechsel massiv. Nun kannst du deinem Körper vorher einfach kein (oder zumindest kaum) Fett geben, das dann verstoffwechselt werden muss. Wo kein Fett ist, kann der Fett-Stoffwechsel auch nicht blockieren.

3) Wenige Kohlenhydrate in Wein wählen: Achte auf die Menge der Kohlenhydrate in Wein. So kannst du deinen Weinkonsum noch weiter optimieren und die Kalorien in Wein reduzieren.

4) Rotweine wählen: Greife zu Rotweinen, da diese eine große Menge an Anti-Oxidantien enthalten.

5) Wasser trinken: Trinke zu jedem Glas Wein auch ein Glas Wasser. Dies hat mehrere Vorteile gleichzeitig. Es löscht deinen Durst und hilft deiner Leber, die die Giftstoffe besser ausschwemmen kann. Zudem wird dein Magen voller, wodurch du vielleicht weniger Wein trinkst. Auch am nächsten Morgen freust du dich: du hast weniger Kopfweh.

6) Nicht vor dem Essen trinken: Mach nicht den Fehler und trinke auf leeren Magen. Wenn du weißt, dass es bald Essen gibt, dann warte mit dem Weintrinken. Trinke erst nach der Mahlzeit.

Du bist dann auch viel besser in der Lage, die vollen Aromen herauszuschmecken. Trinken auf leeren Magen bringt die Gefahr mit sich, dass du dann unkontrolliert trinkst. Denn dein Magen hat Hunger und will gefüllt werden. In diesem Fall mit Wein. Es ist ähnlich wie mit einer Heißhunger-Attacke.

Beim Essen bist du dann vielleicht nicht mehr ganz nüchtern und kannst dich da dann genauso wenig kontrollieren. Und das Kalorien-Drama nimmt seinen Lauf.

7) Nicht zu spät trinken: Wenn du schon Alkohol trinken möchtest, dann mach es deinem Körper so leicht wie möglich. Trinke spätestens 2 bis 3 Stunden vor dem Schlafengehen.

So hat dein Körper noch genug Zeit, den Alkohol verarbeiten. Dein Körper wird dir auch für die bessere Schlaf- und Erholungsqualität dankbar sein.

12. YouTube-Video

Hier sind wir auch schon bei meinem YouTube-Video zum Thema "Kalorien in Wein" angekommen.

Wenn dir das Video gefällt, würde ich mich riesig freuen, wenn du meinen Kanal (natürlich kostenlos) abonnierst 🙂

Viel Spaß mit dem Video!

13. Fazit

Es ist kein Wunder, dass Alkohol und damit auch Wein maßgeblich für die Volks-Krankheit Übergewicht verantwortlich ist.

Du kannst durchaus Alkohol trinken, solange du dies in Maßen machst. Unterschätze bitte auf keinen Fall die Kalorien in Wein. Wenn du dich dafür entscheidest, doch Alkohol durch Wein zu trinken, dann plane dies bewusst in deine Kalorienbilanz ein.

Nutze dafür die 7 Tricks, die die Kalorien in Wein im Hinblick auf dein Abnehm-Vorhaben unschädlich machen. Wenn du beim Wein maßvoll bleibst, halten sich auch die gesundheitlichen Gefahren absolut in Grenzen. Möglicherweise überwiegen die Vorteile dann die Nachteile durch den Alkohol und die Kalorien in Wein.

Unterschrift Christian

Quellen sämtlicher Bilder und Grafiken: eigene Darstellung

Über den Autor

Seit 2011 beschäftige ich mich intensiv mit den Themen Ernährung und Gewichtsveränderung. Seit 2014 gebe ich Coachings im Rahmen der Steuer-Methode, die ich entwickelt habe. Ansonsten bin ich gerne in Bewegung und liebe Haferflocken mit Beeren, Nüssen und einem Schuss Honig. Vor einigen Jahren habe ich übrigens auch einen Master im Bereich Finanzen gemacht. So, jetzt weißt du erstmal das Wichtigste über mich.

Erfahrungen & Bewertungen zu Christian Lainé TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Online Empfehlungen Health
One.com recensioner Paperblog BlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor foodfeed - Ernährung " "
nach oben