Menü

Kalorien in Himbeeren [der große Himbeer-Guide zum Abnehmen]

von Christian_86 | Lebensmittel

Sep 07

Ob als Himbeerkuchen, im Smoothie oder einfach so als Snack. Die rosa-roten Himbeeren sind ein echter Hingucker. Aber wie steht es um die Kalorien in Himbeeren?

More...

In diesem Himbeer-Guide lernst du alles zu den Himbeer-Kalorien. Dabei schauen wir auf die einzelne Himbeere sowie bestimmte Portionsgrößen.

Zudem lernst du, wie deine Chancen beim Abnehmen mit Himbeeren stehen. Dabei zeige ich dir 3 Gründe, die du beim Abnehmen mit Himbeeren unbedingt kennen solltest.

Starten wir am Besten gleich!

1. Wieviel Gramm wiegt eine Himbeere?

Du möchtest vielleicht abnehmen. Deshalb ist die Menge der Kalorien in Himbeeren für dich sehr wichtig. Bevor wir aber zu den Kalorien in Himbeeren kommen, brauchen wir erst ihr Gewicht.

Und hier müssen wir zwischen Zuchthimbeeren und Waldhimbeeren unterschieden.

Zuchthimbeeren sind etwas größer und wiegen rund 6 g. Die kleineren Waldhimbeeren wiegen etwa 3 bis 4 Gramm pro Stück.

Himbeeren sind also ein echtes Leichtgewicht.

Kaum jemand isst allerdings nur eine einzige Himbeere. Kommen wir deshalb nun zur deutlich praktischeren Frage:

Wieviel Gramm wiegt eine Portion Himbeeren?

Eine Handvoll Himbeeren wiegt etwa 30 Gramm. Daher eignen sie sich auch toll als Snack. Insbesondere dank der geringen Kalorien in Himbeeren kannst du hier ganz einfach und effektiv Kalorien sparen.

Ersetze die Himbeeren einfach durch deinen bisherigen Snack. Stell dir mal vor, du würdest statt einem Stück Himbeerkuchen nur Himbeeren essen.

Selbst bei einer Menge von 125 Gramm Himbeeren würdest du leicht 300 Kalorien einsparen.

Und du wirst staunen, wie schnell sich das auf deiner Waage bemerkbar macht.

In deinem Supermarkt findest du übrigens meist 125 Gramm-Packungen. Jetzt weißt du auch, weshalb ich oben eine 125 Gramm-Portion gewählt habe.

Kommen wir endlich zu den genauen Nährwerten und Kalorien in Himbeeren.

2. Nährwerte und Kalorien in Himbeeren

Nun nähern wir uns deiner Kalorienbilanz in großen Schritten. Sie ist es schließlich, die über Freud und Leid auf deiner Waage entscheidet.

Ich hatte es eben schon angedeutet: die Kalorien in Himbeeren passen sehr gut zu deinen möglichen Abnehm-Plänen. Schau hier:

Sorte

Kalorien *

Kohlenhydrate (in g)

Eiweiß 

(in g)

Fett

(in g)

Himbeeren, frisch

27,1

4,8

1,3

0,3

Himbeeren, pro Stück (6 g)

1,6

0,3

0,1

0

Himbeeren, pro Portion (30 g)

8,1

1,4

0,4

0,1

Tiefkühl-Himbeeren

37,5

7,1

1,6

0,3

Himbeer-Marmelade

218,5

53,9

0,5

0,1

* pro 100 g (gilt auch für Kohlenhydrate, Eiweiß und Fett)

Es stecken gerade mal 27 Kalorien in 100 Gramm Himbeeren. Das ist ein richtig starker Wert. Somit gehören die Himbeeren auch eindeutig zu den U50-Lebensmitteln.

Es stecken weniger als 50 Kalorien in Himbeeren pro 100 Gramm.

Besonders auffällig ist zudem die geringe Menge an Kohlenhydraten. Nur 4,8 Gramm Kohlenhydraten stecken in Himbeeren.

Zwar handelt es sich hier fast ausschließlich um einfache Kohlenhydrate. Bei dieser geringen Menge brauchst du dir hier aber keine Sorgen machen.

Den Einfluss auf deinen Blutzuckerspiegel können wir deshalb vernachlässigen. Du darfst also gerne zugreifen bei den leckeren, rose-roten Beeren.

Ich bin übrigens selbst ein ganz großer Beeren-Fan. Die Himbeeren gehören zu meinen Lieblingsbeeren. Weiter unten verrate ich dir, wie ich sie am Liebsten esse.

Auch beim Fett brauchst du dir bei den Himbeeren keine Sorge machen. Wie die meisten Obst- und Gemüsesorten enthalten sie praktisch kein Fett. Es sind nur 0,3 Gramm Fett pro 100 Gramm Himbeeren.

Himbeeren enthalten kaum Kohlenhydrate und Fett

In einer einzigen Himbeere stecken übrigens winzige 1,6 Kalorien. Aus Kaloriensicht kannst du sie also in vollen Zügen genießen.

Doch wie sieht es mit den Kalorien in Himbeeren pro Portion aus? Du hast oben die 30 Gramm-Portion kennengelernt. In einer Handvoll Himbeeren stecken ebenfalls nur 8 Kalorien.

2.1 Kalorien in Himbeeren (tiefgefroren)

In der frischen Variante stecken kaum Kalorien in Himbeeren. Doch wie sieht es mit der Tiefkühl-Variante aus?

Da Himbeeren doch sehr schnell verderblich sind, finde ich Tiefkühl-Himbeeren sehr praktisch. In meinem Tiefkühlfach warten fast immer tiefgekühlte Himbeeren.

Auch in der tiefgekühlten Variante geht mein Daumen bei den Kalorien in Himbeeren nach oben. In 100 Gramm warten 37,5 Kalorien. Damit liegen sie aus Kaloriensicht nur leicht über den frischen Beeren.

Werfen wir zum Schluss noch einen Blick auf einen echten Frühstücks-Klassiker.

2.2 Kalorien in Himbeer-Marmelade

Die gute, alte Himbeer-Marmelade bringt leider sehr viel Zucker mit. Für mich gehört sie deshalb sogar in die Kategorie Süßigkeiten.

Diese 53,9 Gramm Kohlenhydrate bestehen zum allergrößten Teil aus zugesetztem Zucker. Wenigstens enthält sie so gut wie kein Fett.

Dennoch kommt sie pro 100 Gramm auf beachtliche 219 Kalorien. Und da sollten deine Alarmglocken läuten. Himbeer-Marmelade solltest du sehr bewusst in deine Kalorienbilanz einbauen. Ansonsten riskierst du deinen Abnehm-Erfolg.

Zum Frühstück kannst du ruhig dein Brötchen mit Himbeer-Marmelade essen, wenn du nicht darauf verzichten kannst. Achte aber bitte unbedingt auf die Menge.

Ich selbst esse jedenfalls nie mehr als 30 Gramm Marmelade. Mir ist lieber, ich komme mit 20 Gramm zurecht.

Kalorien in Himbeermarmelade

3. Kalorien in Himbeeren im Obst-Vergleich

Du kennst dich nun richtig gut mit den Kalorien in Himbeeren aus. Nach diesem Artikel wirst du ein Experte beim „Abnehmen mit Himbeeren“ sein.

Damit wir die Himbeere aus Kaloriensicht noch besser einordnen können, machen wir einen Vergleich. Wir schauen deshalb auf die Kalorien in Heidelbeeren (Blaubeeren), Brombeeren, Erdbeeren und Mango.

Sorte

Kalorien *

Kohlenhydrate (in g)

Eiweiß 

(in g)

Fett

(in g)

Heidelbeeren

37,4

7,4

0,6

0,6

Brombeeren

38,6

6,2

1,2

1,0

Erdbeeren

28,4

5,4

0,8

0,4

Mango

56,0

12,5

0,6

0,4

* pro 100 g (gilt auch für Kohlenhydrate, Eiweiß und Fett)

Heidelbeeren (Blaubeeren) bringen 37,4 Kalorien pro 100 Gramm mit. Damit liegen sie leicht über den Kalorien in Himbeeren (frisch). Auch Heidelbeeren besitzen nur wenige Kohlenhydrate und kaum Fett.

Brombeeren bewegen sich fast parallel mit den Heidelbeeren. Sie enthalten 38,6 Kalorien pro 100 Gramm.

Die Kalorien in Erdbeeren liegen nahezu gleichauf mit den Kalorien in Himbeeren. Erdbeeren haben 28,4 Kalorien pro 100 Gramm. Insgesamt bewegt sich die Beeren-Familie aus Nährwert-Sicht auf einem Niveau.

Schauen wir uns noch die exotische Mango an. Sie liefert dir 56 Kalorien pro 100 Gramm. Die Kalorien in Mangos liegen somit fast doppelt so hoch wie die Himbeer-Kalorien.

Da die Mango aber gleichzeitig ein toller Sattmacher ist, gehört sie trotzdem in die Kategorie „Abnehm-Helfer“.

Auch im Kalorien-Vergleich mit anderen Obst-Sorten kann sich die Himbeere sehen lassen. Schauen wir als Nächstes auf ihr Potenzial als Abnehm-Helfer.

Kalorien in Himbeeren im Vergleich mit Erdbeeren, Heidelbeeren, Brombeeren und Mango

4. Abnehmen mit Himbeeren – Diese 3 Gründe solltest du kennen

Wie stehen nun deine Chancen beim Abnehmen mit Himbeeren? Aus Kaloriensicht ist alles im grünen Bereich.

Für den maximalen Abnehm-Erfolg spielen allerdings noch andere Faktoren eine Rolle.

Deshalb schauen wir nun auf die Ballaststoffe, die Auswirkungen auf deinen Blutzuckerspiegel sowie den Sättigungseffekt.

4.1 Tolle Ballaststoffe in Himbeeren

Ballaststoffe helfen dir in vielerlei Hinsicht. Sie bringen deine Verdauung in Schwung. Und das ist für ein tolles Wohlbefinden unheimlich wertvoll. Gerade beim Abnehmen solltest du diese Vorteile nicht unterschätzen.

In 100 Gramm Himbeeren stecken 4,7 Gramm Ballaststoffe. Und das ist definitiv ein sehr guter Wert.

Gleichzeitig reinigen Ballaststoffe deinen Darm und reduzieren so dein Darmkrebsrisiko erheblich.

Laut der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) solltest du täglich 30 Gramm Ballaststoffe zu dir nehmen.

Auf den ersten Blick sieht das nach sehr viel aus. Wenn du aber gezielt auf ballaststoffreiche Lebensmittel setzt, schaffst auch du das.

Eine meiner großen Ballaststoffquellen sind die Kalorien in Haferflocken und die Kalorien in Vollkornbrot.

Auch dein Blutzuckerspiegel freut sich über Ballaststoffe. Und der nächste Vorteil ist ebenfalls ein dicker Pluspunkt beim Abnehmen.

Himbeeren enthalten viele Ballaststoffe

4.2 Toll für deinen Blutzuckerspiegel

Auch dein Blutzuckerspiegel freut sich über Ballaststoffe. Und darüber solltest auch du dich freuen. Denn Ballaststoffe halten deinen Blutzuckerspiegel niedrig.

Dadurch wird weniger Insulin benötigt. Und das ist gut für deinen Fett-Stoffwechsel.

Denn sobald (viel) Insulin deine Blutbahn betritt, wird dein Fett-Stoffwechsel massiv blockiert. So machst du es deinen Fettzellen sehr einfach, an neue Nahrung zu kommen.

Mit Ballaststoffen sorgst du insgesamt dafür, dass sich dein Körperfettanteil in bessere Regionen bewegt. Das ist ein ganz wichtiger Faktor beim Abnehmen.

Du siehst dies dann relativ schnell im Spiegel an (d)einem geringeren Körperumfang.

Gleichzeitig sorgen Ballaststoffe auch für einen niedrigen Cholesterinspiegel.

Nutze also die Power aus den Kalorien in Himbeeren.

Himbeeren halten deinen Blutzuckerspiegel niedrig

4.3 Starke Sattmacher

Eine ganz wichtige Eigenschaft eines Abnehm-Helfers ist ihre Fähigkeit, dich gut satt zu machen. Es gibt viele Lebensmittel, die pro 100 Gramm relativ wenige Kalorien haben.

Entscheidend ist aber die Frage: Wie gut macht dich das Lebensmittel satt? Bei den Kalorien in Himbeeren geht mein Daumen deshalb ganz steil nach oben.

Denn Himbeeren gehören zu den Lebensmitteln mit einem super Verhältnis von Kalorienmenge zu Sättigungseffekt. Und das solltest du unbedingt nutzen.

Generell solltest du dir möglichst viele Lebensmittel mit einer geringen Energiedichte in deine Kalorienbilanz holen.

Mit ihnen hast du optimale Voraussetzungen, um abzunehmen. Und vor allem: danach nicht weder in alte Ernährungsmuster zurückzufallen. Denn du bist immer gut satt.

Gerade die Kalorien in Himbeeren bieten sich hervorragend als kleiner Snack am Nachmittag oder Abend an.

Jetzt zeige ich dir noch weitere Möglichkeiten, wie du Himbeeren verwenden kannst.

5. So kannst du Himbeeren verwenden

Ich hatte dir oben versprochen, zu verraten, wie ich die Himbeeren am Liebsten einsetze. Bei mir landen sie ganz oft im (selbstgemachten) Müsli.

Das bedeutet dann Haferflocken, Nüsse, Datteln und eben Himbeeren.

Du findest Himbeeren aber auch immer wieder auf Kuchen oder Torten. Mit diesen beiden Kalorienbomben verlassen wir aber eindeutig die Lebensmittel, die in deinen Speiseplan gehören.

Ich möchte dir hier kein Lebensmittel verbieten. Mit ihnen machst du dir das Leben aber definitiv selbst schwer. Und das muss ja nicht sein 😊

Himbeerkuchen enthält viele Kalorien

Kommen wir lieber zu den Himbeer-Varianten, die auch in deiner täglichen Ernährung ihren Platz haben können.

Die geringen Kalorien in Himbeeren passen sehr gut zu (fettarmem) Joghurt oder Magerquark. Hier hast du dann eine ganz starke Kombination aus Vitaminen, Mineralstoffen und Protein.

Magerquark enthält übrigens deutlich mehr Protein wie Joghurt.

Das ist das, was deinem Körper beim Abnehmen weiterhilft. Die Kalorien in Eiern sind ebenfalls eine tolle Proteinquelle.

Himbeeren bieten sich auch toll für Smoothies an. Sie geben Smoothies eine tolle Farbe.

Allerdings solltest du auch bei Smoothies kalorienmäßig aufpassen. Ein Glas oder eine kleine Flasche Smoothie können schnell mal 200 bis 300 Kalorien enthalten.

Schauen wir uns nun an, wie gesund die Kalorien in Himbeeren eigentlich sind.

6. Wie gesund sind Himbeeren?

Himbeeren besitzen für deinen Körper einen sehr hohen Gesundheitswert. Schauen wir uns deshalb ihre heilende Wirkung sowie die Versorgung an Nährstoffen genauer an.

6.1 Himbeeren und ihre heilende Wirkung

Die kleinen rosa-roten Beeren sind wahre Vitalpakete. Sie enthalten zahlreiche Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente. Zudem bringen sie noch wertvolle sekundäre Pflanzenstoffe mit.

Sie enthalten auch Flavonoide, die zu den Anti-Oxidanzien gehören. Anti-Oxidanzien verlangsamen die Alterungsprozesse deiner Haut.

Außerdem beugen sie Krebserkrankungen sehr effektiv vor. Die Flavonoide helfen dir auch gegen Entzündungen.

Sogar die Himbeerblätter des Himbeerstrauchs haben beeindruckende Wirkungen. Wegen ihres Gerbstoffgehalts helfen sie im Tee bei Durchfall.

Auch bei Entzündungen kommen sie beim Gurgeln erfolgreich im Mund- und Rachenraum zum Einsatz.

Sie wirken im Tee auch zyklusregulierend. Und unterstützen so beim Prämenstruellen Syndrom (PMS).

Die Himbeere bietet also umfangreiche medizinische Unterstützung. Werfen wir nun aber noch einen Blick auf die Versorgung bei den Nährstoffen.

6.2 Vitamine und Mineralstoffe in Himbeeren

Himbeeren sind ein starker Lieferant der B-Vitamine. Vitamin B1 übernimmt wichtige Funktionen deines Kohlenhydrat-Stoffwechsels und gilt auch als „Nerven-Vitamin“.

Vitamin B6 dagegen wirkt entscheidend beim Eiweiß-Stoffwechsel mit. Dabei geht es um die Umwandlung und den Einbau von Aminosäuren.

Besonders auffällig ist bei den Vitaminen aber die Vitamin C-Versorgung. Mit 25 Milligramm pro 100 Gramm Himbeeren decken sie fast 25 % deines Tagesbedarfs.

Bei den Mineralstoffen fällt die hohe Kalium-Versorgung auf. Hier sind es mit 200 Milligramm pro 100 Gramm Himbeeren rund 10 % des Tagesbedarfs. Kalium übernimmt die wichtige Regulierung deines Wasserhaushalts.

Mit 30 Milligramm Magnesium liefert dir die Himbeere auch hier eine ganze Menge. Auch dies entspricht etwa 10 % des Tagesbedarfs. Magnesium aktiviert zahlreiche Enzyme. Außerdem wirkt es beim optimalen Ablauf deiner Muskel- und Nervenfunktionen entscheidend mit.

Bei den Spurenelementen ragt Eisen heraus. Eisen übernimmt zahlreiche Funktionen im Blut. Es sorgt für die Bildung roter Blutkörperchen und den Sauerstoff-Transport. Mit 1 Milligramm pro 100 Gramm Himbeeren deckt es schon 25 % deines Tagesbedarfs.

Ansonsten sind noch die Spurenelemente Zink und Mangan in großen Mengen in Himbeeren enthalten

7. Wissenswertes über Himbeeren

Die Himbeere hat eine lange Geschichte. Du erfährst nun, woher sie genau kommt und wer sie überhaupt produziert.

7.1 Woher kommen Himbeeren?

Himbeeren gehören aus botanischer Sicht gar nicht zu den Beeren, sondern zu den Rosengewächsen. Genau wie die Brombeere auch ist sie bei den Sammelsteinfrüchten zu Hause.

Bereits im Mittelalter hat man die heilende Wirkung der Himbeere und ihrer Strauchblätter genutzt. Insbesondere in Klöstern wurde sie kultiviert.

Ein Himbeerstrauch kann übrigens bis zu 2 Meter hoch werden. Die kleinsten Sträucher werden 60 Zentimeter hoch.

Die Himbeere kommt übrigens sehr gut mit ungemütlichen Bedingungen und niedrigen Temperaturen zurecht. Sie wächst sogar in Westsibirien. Auch in den Allgäuer Alpen fühlt sie sich in 1930 Metern Höhe auf dem Walmendinger Horn sehr wohl.

Eingebürgerte Vorkommen findest du sogar im östlichen Nordamerika, also in Grönland und Neuseeland.

7.2 Wer produziert die meisten Himbeeren?

Die Himbeeren-Welternte lag im Jahr 2016 bei rund 795.000 Tonnen. Bei einem Gewicht von gerade mal 6 Gramm pro Stück kannst du dir vorstellen, wie unglaublich viele Beeren das sind.

Russland ist der größte Produzent mit 164,6 Millionen Tonnen. Auf den Plätzen 2 und 3 folgen die USA mit 137,8 Millionen Tonnen sowie Polen mit 129,1 Millionen Tonnen.

8. Fazit

Die rosa-roten Himbeeren sind echte Gesundheits-Booster. Ob jüngere Haut, als Vorbeugung gegen Krebs oder bei Durchfall. Sie helfen dir in vielerlei Hinsicht.

Zudem besitzen sie zahlreiche Nährstoffe. Insbesondere die starke Versorgung mit Vitamin C ragt hier heraus.

Falls du abnehmen möchtest, sind sie auch hierbei eine starke Unterstützung. Denn sie enthalten sehr wenige Kalorien. Pro 100 Gramm stecken gerade mal 27 Kalorien in Himbeeren.

Gleichzeitig enthalten sie fast 5 Gramm Ballaststoffe pro 100 Gramm. Sie verbessern deinen Körperbau, indem sie günstig auf deinen Körperfettanteil wirken. Außerdem machen sie dich richtig gut satt.

Die Himbeer-Kalorien sind eine tolle Ergänzung für deinen Abnehm-Speiseplan. Natürlich nimmst du durch Himbeeren alleine nicht ab. Dabei spielen viele Faktoren eine Rolle.

Himbeeren sind aber sicher ein Faktor, der dich deinem Wunschgewicht näher bringt.

Viel Spaß mit den Kalorien in Himbeeren!

Abnehmglück Signatur

Über den Autor

Seit rund 5 Jahren beschäftige ich mich intensiv mit den Themen Gewichtsmanagement und gesunde Ernährung. Auch ich habe stark abgenommen und halte mein Wunschgewicht von 72 kg seit über 3 Jahren. Insgesamt 19 kg habe ich nachhaltig abgenommen. Parallel führe ich Übergewichtige im Rahmen meiner Steuer-Methode zu ihrem Wohlfühlgewicht. Achja, mein Lieblingessen sind Haferflocken mit Beeren, Nüssen und einem Schuss Honig. Das gibt es bei mir jeden Morgen zum Frühstück :-)

TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Online Empfehlungen Health
One.com recensioner Paperblog " "
nach oben