Menü

Kalorien in Gurken [mit Video] und [+ 7 starke Abnehm-Gründe]

von Christian_86 | Lebensmittel

Apr 06
Kalorien in Gurken

Ein frischer, saftiger Gurkensalat liegt auf deinem Teller. Während es „knack“ macht, fragst du dich, ob eigentlich viele Kalorien in Gurken stecken.

More...

Du erfährst hier außerdem, weshalb das grüne, knackige Gemüse so toll satt macht. Außerdem sprechen noch viele andere Gründe für das Abnehmen mit Gurken.

Deshalb präsentiere ich dir hier 7 starke Gründe. Dabei geht es nicht nur um die Nährwerte und Kalorien in Gurken. Lass dich überraschen.

Am Ende findest du noch mein YouTube-Video zum Thema Kalorien in Gurken. Auch diesmal erwartet dich noch eine knackige Infografik.

1. Welche Sorten gibt es?

Die Vielfalt der Gurkensorten ist mittlerweile riesig. Dabei unterscheiden sie sich in Größe, Form, Farbe und Gewicht. Bei den Formen findest du schlangenförmige, walzenartige und kugelrunde Gurkensorten. Die Farben dagegen reichen von weiß über gelb bis zu braun.

Wir können hier vor allem 4 Haupt-Gurkensorten unterscheiden: Minigurke, Einlege- oder Gewürzgurke, Salatgurke und Schälgurke

Ich habe die Gurkensorten ganz bewusst in dieser Reihenfolge aufgeführt. Deshalb gleich zum Gewicht der Gurke.

Die Einlege- oder Gewürzgurke finden wir im Supermarkt auch unter dem Namen Cornichons oder Essiggurke.

Die 4 Haupt-Sorten der Gurke sind Minigurke, Salatgurke, Gewürzgurke und Schälgurke

2. Wieviel Gramm wiegt eine Gurke

Auf die Frage „Wieviel Gramm wiegt eine Gurke?“ würde ich dir definitiv antworten „Es kommt darauf an.“ Und zwar auf die Sorte.

Wir können die 4 Haupt-Gurkensorten auch in 4 Gewichtsklassen einteilen:

Minigurke: unter 70 Gramm

Einlege- und Gewürzgurke: 80 bis 150 Gramm

Salatgurke: 200 bis 400 Gramm

Schälgurke: 4 Kilogramm

Wir sehen also, dass Gurke hier nicht gleich Gurke ist.

Ganz ähnlich verhält es sich auch mit Bananen und Avocados. Auch hier finden wir unzählige Sorten mit unterschiedlichem Gewicht.

Deshalb kommt es auch bei den Kalorien in Bananen oder den Kalorien in Avocados teilweise zu großen Unterschieden.

Bei den meisten Lebensmitteln macht es einen gewaltigen Unterschied, ob du nun 100 Gramm oder 400 Gramm davon isst. Nimm nur mal Nudeln als Beispiel. Der Unterschied zwischen 100 Gramm und 4 Gramm gekochten Nudeln beträgt  etwa 420 Kalorien.

Eine solche Menge macht sich dann auch mal schnell in deiner Kalorienbilanz bemerkbar.

Für die Menge der Kalorien in Gurken spielt es fast keine Rolle, wieviel du davon isst. Dazu gleich mehr.

3. Die 7 Gründe für den Abnehm-Helfer Gurke

Zahlreiche Gründe sprechen für das grüne Gemüse als Abnehm-Helfer. Diese gehen weit über die geringe Menge an Kalorien in Gurken hinaus.

3.1 Kaum Kalorien in Gurken

Endlich sind wir bei den Nährwerten und Kalorien in Gurken angekommen. Und hier habe ich eindeutig richtig gute Neuigkeiten für dich.

Denn die Gurke gehört zu den Lebensmitteln mit einer mega-geringen Energiedichte. Das heißt im Klartext: Du kannst dich daran richtig satt essen und nimmst kaum Kalorien zu dir.

Jetzt aber erstmal zu den genauen Kalorien in Gurken:

Sorte

Kalorien *

Kohlenhydrate (in g)

Eiweiß 

(in g)

Fett

(in g)

Gurke

13

2,2

0,6

0,2

Gewürzgurke (Cornichons)

27,8

5,1

1,4

0,2

* pro 100 g (gilt auch für Kohlenhydrate, Eiweiß und Fett)

Wie du siehst, stecken pro 100 Gramm gerade mal 12 Kalorien in Gurken. Damit können allenfalls noch andere Gemüse- und Obstsorten mithalten.

Außerdem bemerkenswert: praktisch kein Fett oder Zucker. Was die Kalorien in Zucker mit deinem Körper anrichten können, erfährst du hier.

Spätestens bei der Kalorienmenge wird deutlich, weshalb du mit Gurken so toll abnehmen kannst. Sie belasten deine Kalorienbilanz kaum.

Deshalb macht Kalorienzählen das Abnehmen auch so einfach. Es geht darum, weniger Kalorien zu dir zu nehmen als du verbrauchst. Und mit Lebensmittel wie der Gurke geht das hervorragend.

Auch für die Low Carb-Anhänger dürfte die Gurke hochinteressant sein. Denn mit 2 Gramm stecken kaum Kohlenhydrate in Gurken. Dasselbe gilt damit natürlich auch für den Zucker.

Das grüne Gemüse geizt zudem sehr stark mit dem Fett. Das ist auch gut so. Denn sonst wäre eine solch geringe Kaloriendichte  kaum möglich.

In Gurken stecken praktisch keine Kohlenhydrate oder Fett

Ich möchte dir allerdings überhaupt nicht raten, auf Kohlenhydrate zu verzichten. Hier soll kein falscher Eindruck entstehen. Denn Kohlehydrate sind sehr wohl wichtig für deinen Körper.

Es sollten allerdings die richtigen sein. Die Kalorien in Reis sind hier eine interessante Alternative.

Kalorien in Salatgurken vs. Kalorien in Gewürzgurken

Wie du weißt, gibt es insgesamt 4 Haupt-Gurkensorten. Aus Kaloriensicht können wir diese 4 Gruppen in 2 Gruppen schrumpfen lassen.

Denn die Kalorien in Salatgurken stimmen mit den Kalorien in Minigurken und den Kalorien in Schälgurken überein. Für 100 Gramm ist es die verschwindend geringe Menge von 12 Kalorien. Dies ist unsere 1. Gruppe.

Lediglich die Kalorien in Gewürzgurken unterscheiden sich hiervon. Dies ist dann die 2. Gruppe. In den kleinen Kürbisgewächsen stecken rund 28 Kalorien.

Auch dies ist immer noch sehr wenig. Diese Gewürzgurken sind übrigens ganz junge, unreife Gurken. Sie werden mit einem Essig-Kräuter-Gewürz-Sud übergossen. Und auf diese Weise pasteurisiert.

Allerdings unterscheiden sich die Gewürzgurken in der verwendeten Gewürzmischung teils erheblich. Auch hier ist Gewürzgurke nicht gleich Gewürzgurke.

3.2 Die Gurke ist dein Wasserlieferant

Das grüne Gemüse ist ein hervorragender Wasser-Lieferant. Die Gurke kommt auf einen enorm hohen Wasseranteil von 95 %.

Auch dieser trägt zur geringen Menge an Kalorien in Gurken bei. Denn es stecken keine Kalorien in Wasser. Dein Körper profitiert aber noch in ganz anderer Weise vom Wasser in der Gurke.

Die Gurke besteht zu 95 % aus Wasser

Denn er braucht immer genügend Wasser. Sonst trocknet er aus. Vor allem deine Zellen freuen sich über die Wasserdusche.

Denn die Gurke enthält viel Silizium. Und Silizium wiederum bindet dieses Wasser. Und stärkt so dein Bindegewebe. Letztlich können deine Zellen mehr Wasser aufnehmen und bleiben elastisch.

Leider vergessen viele Menschen das Trinken oft. Und denken viel zu selten daran, öfter mal zum Wasserglas zu greifen. Ein großes Stück Gurke kann hier schon viel helfen.

Vor allem beim Abnehmen ist es wichtig, dass du genug trinkst. Denn nur dann kann dein Stoffwechsel auf Hochtouren laufen.

Mit einem großen Stück Gurke von etwa 300 Gramm trinkst du gleichzeitig auch ein Glas Wasser. Bei 300 Gramm stecken gerade einmal 36 Kalorien in Gurken.

Bei Wassermangel in deinem Körper spricht man übrigens auch von Dehydrierung. Dies passiert gerade im Sommer oder nach dem Sport. Lass es gar nicht erst so weit kommen. Und denk immer dran: es stecken keine Kalorien in Wasser.

3.3 Ein starker Entgifter

Dank des hohen Wassergehalts werden Giftstoffe besonders gut aus deinem Körper gespült. Die Gurke ist dabei eng mit dem Begriff „Detox“ verknüpft. „Detox“ bedeutet übersetzt „entgiften“.

Immer wieder werden teure Detox-Kuren angeboten. Mit den Gurken aus deinem Supermarkt kannst du dein eigenes Detox-Getränk herstellen. Und zwar für einen Bruchteil der Kosten von teuren Detox-Kuren.

Kennst du eigentlich schon mein Online-Abnehm-Programm?

Diätfrei mit Christian

In 10 Wochen dauerhaft schlank

  • Nachhaltig Abnehmen mit einer bewährten Ernährungsumstellung
  • Keine strengen oder komplizierten Pläne
  • Auf deine individuelle Situation abgestimmt
  • Ermittlung deines optimalen Kaloriendefizits
  • Grundlagenwissen über Ernährung
  • Strategien gegen Heißhunger
  • Besser satt werden mit weniger Kalorien
  • 11 Module (über 200 Seiten)

über 10 Videolektionen

Exklusiver Mitgliederbereich

Bonus 1: alle Zahlen auf 1 Blick mit dem „Wochenplaner“

Bonus 2: Wöchentliches Live-Webinar

3.4 Die Gurke ist dein Allrounder

Das Kürbisgewächs gehört zu den vielseitigsten Lebensmitteln. So begegnet uns die Gurke als Beilage im Kartoffelsalat oder als eigener Salat. In beiden Fällen wird sie dafür in Scheiben geschnitten.

Außerdem kannst du sie auch einfach roh essen. In Scheiben oder Würfel geschnitten kannst du sie auch zum Dippen verwenden.

Du kannst sie aber auch in deinen Mixer geben und als Gurkenwasser oder Smoothie trinken. Beim Gurkenwasser werden meist noch Zitrone, Ingwer und Minzblätter dazugegeben. Als Smoothie dagegen wird sie von vielen anderen Obst- und Gemüsesorten begleitet.

Gurken können vielseitig zubereitet werden

Oft werden Gurken sehr kalorienreich zubereitet. Dies liegt allerdings überhaupt nicht an den Kalorien in Gurken selbst.

So wird der Gurkensalat häufig mit kalorienreichen Soßen zubereitet. Auch im Kartoffelsalat landet oft noch Öl, das eigentlich nicht nötig ist.

Und für deine Kalorienbilanz wie ein rotes Tuch sein kann. So werden aus sehr wenigen Kalorien Gurken sehr viele Kalorien in Gurkensalat oder Kartoffelsalat.

Ich möchte dir kein Lebensmittel und auch kein Gericht dieser Welt ausreden. Es geht mir nur darum, dass du dir bewusst bist, dass häufig aus Versehen zahlreiche Kalorien auf dem Teller landen.

Und zwar Kalorien, die man eigentlich gar nicht möchte. Und die man auch leicht vermeiden kann.

Wenn du dich aber bewusst für einen mächtigen Kartoffelsalat entscheidest, dann genieße ihn mit jedem Biss.

3.5 Jede Menge Vitamine und Mineralstoffe

Die Gurke ist ein absoluter Allrounder, was die Versorgung an Mineralien betrifft. Schauen wir uns die Vitamine und Mineralstoffe an:

Mineralien

Menge*

in % des Tagesbedarfs - Männer

in % des Tagesbedarfs - Frauen

Vitamin A (Beta Carotin)

373 μg

37,3

46,6

Vitamin B3

200 mg

1,3

1,7

Kalium

164 μg

4,1

4,1

Calcium

16 mg

1,6

1,6

Magnesium

8 μg

2,3

2,3

* pro 100 g (gilt auch für Kohlenhydrate, Eiweiß und Fett)

Die Gurke versorgt dich erstklassig mit Vitamin A (Beta-Carotin). Es ist wichtig für die Zellteilung und das Gewebewachstum.

Daneben liefert dir das grüne Gemüse in nennenswerten Mengen das Vitamin B3 sowie die Mineralstoffe Kalium und Calcium.

Vitamin B3 reguliert die Feuchtigkeit der Haut und unterstützt unsere Verdauung. 

Magnesium ist an zahlreichen Stoffwechselvorgängen beteiligt. Zudem unterstützt es deine Muskulatur.

Kalium reguliert deinen Wasserhaushalt.

3.6 Dein Vitamin K-Lieferant

Bei all den Vitaminen und Mineralstoffen möchte ich Vitamin K besonders hervorheben. Denn es gibt nicht allzu viele Lebensmittel, die dich zuverlässig mit Vitamin K versorgen.

Vitamin K sorgt dafür, dass deine Knochen fest und stark sind. Bei Osteoporose verlieren deine Knochen ihre Festigkeit. Und gerade vor diesem Problem bietet die Gurke einen tollen Schutz.

Das Vitamin K in Gurken stärkt die Knochen

Daneben sorgt es dafür, dass dein Blut ungehindert fließen kann. Bei Vitamin K-Mangel kann es sogar so weit kommen, dass sich Bestandteile in deinen Arterien festsetzen.

Wieviel Vitamin K steckt jetzt eigentlich genau darin?

Du findest 13 µg Vitamin K in 100 Gramm Gurke. Damit deckt diese Menge bereits rund 20 % deines Tagesbedarfs.

3.7 Noch mehr Gesundheit für dich

Das Kürbisgewächs bringt viele tolle Eigenschaften mit, die deine Gesundheit fördern. Insofern lautet die Antwort ganz klar: Jaaa!

Ein paar haben wir schon gesehen. So wissen wir nun, dass die Gurke deinen Körper zuverlässig entgiftet. Außerdem versorgt sie dich mit einem unschlagbar starken Mix aus Vitaminen und Mineralstoffen.

Zudem gibt es noch einen weiteren tollen Nutzen für deinen Körper. In diesem Fall geht es um deinen Darm.

Denn die Gurke bringt knapp 1 Gramm Ballaststoffe pro 100 Gramm mit. Auf diese Weise reinigt sie deinen Darm auf schonende Weise.

Daneben profitiert dein Darm aber noch in anderer Weise. Denn die Gurke liefert die Enzyme namens Peptisaden. Und diese wiederum töten schädliche Bakterien im Darm ab.

Eine ähnliche Wirkung findest du auch bei Haferflocken oder Hülsenfrüchten. Lies dazu gerne „Machen Haferflocken dick?“ oder über „Die Hülsenfrüchte-Liste“.

Das grüne Gemüse wirkt zudem stark basisch. Es ist wichtig, dass sich der Säure-Base-Haushalt in deinem Körper im Gleichgewicht befindet. Die Gurke unterstützt dich hierbei, indem sie sehr basisch wirkt.

Wusstest du das? Die Schale der Gurke solltest du unbedingt mitessen. Denn hier stecken die meisten Vitamine und Mineralstoffe drin.

Deshalb finde ich es immer besonders schade, wenn die Schale abgeschnitten. Gerade in Gurkensalaten fällt dies immer wieder auf.

Außerdem solltest du dir auch die wertvollen Ballaststoffe auf keinen Fall entgehen lasen. Sie stecken ebenfalls in der Schale.

4. Machen Gurken schön?

Was hat das grüne Gemüse mit einem Beauty-Salon zu tun? Die Antwort: eine ganze Menge. Denn Gurken werden für Pflegeanwendungen wie Gesichtsmasken verwendet.

Dabei soll die Gurke dafür sorgen, dass Falten verschwinden und die Haut wieder glatt wird. Die Meinungen gehen hier aber weit auseinander. Und die Wirksamkeit der Gurkenmaske wird immer wieder kontrovers diskutiert.

5. Woher kommt die Gurke?

Die Gurke gehört zur Familie der Melonen und Kürbisse. Dies finde ich besonders interessant. Denn während Melonen und Kürbisse rund sind, sieht die Gurke in ihrer Form völlig anders aus.

Früher wurde sie nicht einmal von Melonen und Kürbissen unterschieden. Deshalb kann ihre Herkunft auch nicht eindeutig bestimmt werden.

Wahrscheinlich stammt sie aus Indien oder Afrika. Und ist im Mittelalter dann nach Europa gewandert.

Der größte Gurken-Produzent ist mit großem Abstand China. China produziert rund ¾ der Welternte.

6. Wann sind Gurken reif?

In der Gemüseabteilung im Supermarkt findest du das grüne Gemüse das ganze Jahr lang. Vielleicht hast du bisher sogar gedacht, dass die Gurke immer wächst.

Für die diese tolle Versorgung während des ganzen Jahres geht unser Dank an die Gewächshäuser. Sie machen dies erst möglich.

Außerhalb der Gewächshäuser ist von Juni bis September Saison für die Gurke.

Einlegegurken dagegen wachsen von August bis September im Freiland.

Wissenswertes: Du hast dich vielleicht schon mal gefragt „Woran erkenne ich eigentlich frische Gurken?“ Dabei sollte dein Blick zur Schale wandern.

Ist die Gurkenschale fest und glatt, dann hältst du ein frisches Exemplar in deinen Händen. Lagere die Gurke bitte nicht zu kühl. Und auch nicht im Kühlschrank. Denn dann wird das grüne Gemüse schnell faul und gelb.

7. YouTube-Video

Hier wartet schon das YouTube-Video auf dich.

8. Infografik

Nun sind wir bei der Infografik zu den Kalorien in Gurken angekommen. Über einen Klick auf die Infografik kannst du dir das Bild auf meiner Pinterest-Seite anschauen.

Infografik zu Kalorien in Gurken

9. Fazit

Es sind längst nicht nur die wenigen Kalorien in Gurken, die sie zu einem Abnehm-Helfer allererster Güte machen.

Du tust gleichzeitig auch deiner Gesundheit etwas richtig Gutes. Insbesondere der hohe Wasseranteil hat tolle Auswirkungen auf dein Hautbild und deine Leistungsfähigkeit.

Dazu kommt noch die besondere Eigenschaft als sehr basisches Lebensmittel.

Beim Kürbisgewächs gibt es daher keine 2 Meinungen. Die Ampeln stehen hier eindeutig auf grün. Und du darfst bedenkenlos zugreifen.

Viel Spaß beim Abnehmen mit den wenigen Kalorien in Gurken!

Abnehmglück Signatur

Über den Autor

Seit rund 5 Jahren beschäftige ich mich intensiv mit den Themen Gewichtsmanagement und gesunde Ernährung. Auch ich habe stark abgenommen und halte mein Wunschgewicht von 72 kg seit über 3 Jahren. Insgesamt 19 kg habe ich nachhaltig abgenommen. Parallel führe ich Übergewichtige im Rahmen meiner Steuer-Methode zu ihrem Wohlfühlgewicht. Achja, mein Lieblingessen sind Haferflocken mit Beeren, Nüssen und einem Schuss Honig. Das gibt es bei mir jeden Morgen zum Frühstück :-)

(2) comments

Antworte hier
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Online Empfehlungen Health
One.com recensioner Paperblog " "
nach oben