Menü

Kalorien in Erdbeeren [mit Video] Der große Kalorien-Guide

von Christian_86 | Lebensmittel

Jun 05
Kalorien in Erdbeeren

Du sitzt an einem strahlenden Sommer-Tag im Café. Vor dir wartet ein Stück frischer Erdbeer-Kuchen auf dich. Dabei fragst du dich „Sind eigentlich viele Kalorien in Erdbeeren?“

More...

Die rote Frucht ist köstlich und nährstoffreich zugleich. Jeder Deutsche isst rund 3,4 Kilogramm Erdbeeren pro Jahr. Sommer und Erdbeeren gehören einfach zusammen. 

Aber klappt eigentlich auch Abnehmen mit Erdbeeren? In diesem Erdbeer-Kalorien-Guide erfährst du 5 starke Abnehm-Gründe.

Es ist bekannt, dass sie zu den gesündesten Obst-Sorten gehört. Was bedeutet das aber konkret für dich?

Zudem erwartet dich gegen Ende des Artikels mein spannendes YouTube-Video zum "Thema Kalorien in Erdbeeren".

Lass uns gleich loslegen!

1. Die vielseitige Frucht

Die rote Frucht ist auch deshalb so beliebt, weil du sie in der Küche so vielseitig einsetzen kannst.

Ob am Stück oder püriert, süß oder deftig. Deiner Fantasie sind hier wirklich keine Grenzen gesetzt. Du kannst die Erdbeere genießen:

  • im Obst-Salat
  • im Müsli
  • im Joghurt oder Quark
  • auf dem Kuchen
  • im Smoothie
  • im Cocktail und
  • in der Bowle

Es gibt zahlreiche Erdbeer-Sorten. Und die unterscheiden sich auch geschmacklich. Manche sind sehr süß, andere dagegen sind eher sauer.

Allerdings sind die meisten Sorten süß. Daher ist zusätzliches Süßen wirklich komplett unnötig. Ich sehe es immer wieder, dass eine Schale Erdbeeren noch zusätzlich gesüßt wird.

Statt Zucker wird oft auch ein Berg Schlagsahne über die Erdbeeren gesprüht, sodass du sie kaum noch siehst.

Falls du wirklich säuerliche Erdbeeren erwischt hast, dann kannst du natürlich etwas Süßen. Verwende aber bitte natürliche Süßungsmittel wie Honig. Mit dem Thema Kalorien in Zucker habe ich mich ausführlich beschäftigt.

2. Nährwerte und Kalorien in Erdbeeren

Erdbeeren und Sommer sind für mich unzertrennlich. Wenn die Sonne im Mai auf Hochtouren läuft, gehe ich regelmäßig Erdbeeren pflücken.

Und die Erdbeere gehört definitiv zu den gesündesten Genüssen des Sommers. Aber lauern eigentlich viele Kalorien in Erdbeeren? Werfen wir einen Blick auf unseren Erdbeer-Kalorien-Guide:


Kalorien

Kohlenhydrate (in g)

Eiweiß 

(in g)

Fett

(in g)

Erdbeeren

28,4

5,4

0,8

0,4

Erdbeeren 500 g (1 Schale)

142,0

27,0

4,0

2,0

1 Erdbeere

3,4

0,6

0,1

0,0

Portion Erdbeeren (100 g) mit Zucker (10 g)

68,4

15,4

0,8

0,4

Tiefkühl-Erdbeeren

29,5

6,0

0,7

0,3

Erdbeeren, aus der Dose

64,0

15,6

0,4

0,0

Erdbeer-Joghurt

96,0

13,0

3,8

3,2

Erdbeer-Milch

70,6

11,0

3,5

1,4

Erdbeer-Marmelade

173,1

42,0

0,6

0,3

Erdbeer-Marmelade

204,3

21,8

15,2

6,3

Tiefkühl-Erdbeerkuchen

233,2

34,0

4,5

8,8

Erdbeeren-Eis

74,1

15,4

0,2

1,3

Es stecken nur 28,4 Kalorien in Erdbeeren, wenn du sie frisch in der Schale kaufst. Dasselbe gilt natürlich auch für selbst gepflückte Erdbeeren. In jedem Fall gehört sie aus Kaloriensicht zu den Leichtgewichten. Und du machst deinem Körper einen großen Gefallen, wenn du zu den Kalorien in Erdbeeren greifst.

Eine Coaching-Kundin hat mir neulich ganz traurig gesagt „Ich habe heute Mittag nach dem Essen schon wieder 2 Handvoll Erdbeeren genascht.“ Ich habe ihr dann gesagt „Sehr gut. Das solltest du öfters machen.“

Bei sämtlichen Lebensmitteln wird auch immer wieder die Frage nach den Kohlenhydraten gestellt. „Wie viele Kohlenhydrate haben Erdbeeren eigentlich?“ 

Und auch hier kann ich dir grünes Licht geben. Denn mit nur 5,4 Gramm Kohlenhydraten in Erdbeeren kannst du nichts falsch machen. Auf die Kohlenhydrate in Erdbeeren gehen wir gleich noch näher ein.

Stell dir vor, du hast eine Heißhunger-Attacke und vernichtest eine ganze Schale Erdbeeren. Du fühlst dich elend und sagst dir gerade „Ich habe eben 500 (!) Gramm Erdbeeren gegessen.“ 

Selbst in einer so großen Portion stecken gerade mal 142 Kalorien in Erdbeeren. Diese Kalorienmenge ist noch lange keine Gefahr für deine Kalorienbilanz.

Es stecken 142 Kalorien in 1 Schale Erdbeeren

2.1 Kalorien in Erdbeeren (1 Portion gezuckert)

Vielleicht fragst du dich auch „Ist es eigentlich schlimm, wenn ich eine Portion gezuckerte Erdbeeren esse?“. Diese Frage ist gar nicht so einfach zu beatworten. 

Dabei hat sie eine große Bedeutung. Denn gezuckerte Erdbeeren sind wahrscheinlich die am Weitesten verbreitete Zubereitungsart. 

Hierfür müssen wir erst festlegen, wie große eine Portion eigentlich ist. Bei mir bewegt sich eine Portion Erdbeeren immer um die 100 Gramm. Das ist etwa eine kleine Schale voll.

Bei mir selbst gibt es keinen Industriezucker. Für eine solche Portion sind aber 2 Teelöffel und damit 10 Gramm Zucker eine gute Orientierung. 

In einer solchen, gezuckerten Portion stecken etwa 68,4 Kalorien in Erdbeeren. Und damit hat sich die Kalorienmenge von 100 Gramm Erdbeeren mehr als verdoppelt (!). 

Es stecken viele Kalorien in gezuckerten Erdbeeren

Und diese Zusatzkalorien machen dich nicht einmal besser satt. Im Gegenteil, Zucker regt eher den Appetit an. Bei dieser Zubereitungsart kannst du also nichts gewinnen.

Viele Leute bereiten Erdbeeren auch mit Sprühsahne statt Zucker zu. Bei einer Portion Sprühsahne von etwa 20 Gramm kommt du auf rund 74 Kalorien in Erdbeeren (100 Gramm wie oben).

Schauen wir weiter.

2.2 Kalorien in Tiefkühl-Erdbeeren

Eine gute Variante für die erdbeerlosen Monate sind Tiefkühl-Erdbeeren. Am Besten ist es natürlich, wenn du Erdbeeren aus der Sommer-Saison selbst einfrierst. 

Hier geht es aber um die gekauften Tiefkühl-Erdbeeren. Dich erwarten 29,5 Kalorien in Erdbeeren aus der Tiefkühltruhe. Damit ist die Kalorienmenge nahezu identisch mit den frischen Kalorien in Erdbeeren. 

Auch aus gesundheitlicher Sicht stehen die Tiefkühl-Erdbeeren den frischen Früchten in nichts nach. Sie haben nur unwesentlich weniger Mineralien.

2.3 Kalorien in Erdbeeren aus der Dose

Eine andere Variante für die erdbeerlose Zeit sind die roten Früchte aus der Dose. Allerdings hatte hier die Lebensmittel-Industrie ihre Finger im Spiel. Du ahnst es vielleicht: das heißt nichts Gutes für deine Figur. 

Im Vergleich zu frischen Früchten haben sich die Kalorien in Erdbeeren aus der Dose mehr als verdoppelt. Dies liegt natürlich an der Extra-Portion Zucker. Also auch hier lautet die Devise „Finger weg!“.

Auch aus gesundheitlicher Sicht geht mein Daumen hier nach unten. Denn in der Dose stecken wesentlich weniger Vitamine und Mineralstoffe.

2.4 Kalorien in Erdbeer-Joghurt

Es gibt zahlreiche Zubereitungen mit Milchprodukten. Ich muss zugeben, dass die Kalorien in Erdbeer-Joghurt verdammt lecker sind. Um genau zu sein, sind es 96,0 Kalorien in 100 Gramm Erdbeer-Joghurt. 

Die Kalorienmenge hat sich im Vergleich zu frischen Erdbeeren mal eben mehr als verdreifacht

Möchtest du diesen hohen Preis wirklich bezahlen? Du könntest stattdessen immerhin 300 Gramm frische Erdbeeren essen. Oder rund 200 Gramm Erdbeeren und einen Schuss Honig dazu.

Ich möchte dir hier sicher kein Lebensmittel verbieten. Und wenn dir Erdbeer-Joghurt richtig gut schmeckt, dann kannst du ihn auch essen. Iss ihn aber bitte in Maßen. Und baue diese Kalorien ganz bewusst in deine Kalorienbilanz ein.

2.5 Kalorien in Erdbeer-Milch

Mit der Erdbeer-Milch haben wir eine andere, erfrischende Variante der roten Frucht. Immerhin stecken schon mal deutlich weniger Kalorien in Erdbeer-Milch als in Erdbeer-Joghurt.

Kalorien in Erdbeer-Milch
Denk dran: Du nimmst hier Kalorien über Getränke zu dir. Überlege dir gut, ob das wirklich nötig ist. Denn Getränke machen dich überhaupt nicht satt. Du solltest deine tägliche Kalorienmenge möglichst effektiv einsetzen, sodass du auch möglichst gut satt wirst.

Dies erinnert mich an die Kalorien in Ananas. Ananas-Saft ist auch eine sehr beliebte und kalorienreiche Variante, die nicht satt macht.

2.6 Kalorien in Erdbeer-Marmelade

Ein fruchtiger Erdbeer-Aufstrich passt hervorragend auf ein frisches Brötchen oder eine Scheibe Brot. Auf den ersten Blick scheinen die Kalorien in Erdbeer-Marmelade überwältigend hoch. 

Und dein Marmeladen-Brötchen zum Frühstück rückt in weite Ferne.

Wir müssen aber auch überlegen, aus wieviel Gramm eine Portion Marmelade besteht. 

In der Regel sind es 20 Gramm. Und somit sind es bei einer Portion nur noch 34 Kalorien in Erdbeer-Marmelade. Und diese Kalorienmenge passt ab und zu auch in deine Kalorienbilanz. 

Leider bestehen diese Kalorien fast nur aus Industrie-Zucker. Und der hilft dir beim Abnehmen überhaupt nicht. Dennoch: ab und zu kannst du dir den fruchtigen Aufstrich gönnen.

2.7 Kalorien in Erdbeer-Kuchen (selbst gemacht)

Der Erdbeer-Kuchen gehört zu den beliebtesten Kuchen. Was so lecker ist, hat bestimmt massig Kalorien. Wie sieht es also aus mit den Kalorien in Erdbeer-Kuchen? 

Hierfür müssen wir erst klären, woraus der Kuchen genau besteht. 

In meiner Kalorien-Berechnung gehe ich davon aus, dass er aus normalem Torten-Boden aus Biskuit (250 Gramm) besteht. Daneben noch 850 Gramm Erdbeeren und 6 Blatt Gelatine. 

So landen wir bei 204,3 Kalorien in Erdbeer-Kuchen pro 100 Gramm. Nun könntest du dich fragen „Aber wie viele Kalorien hat ein Stück Erdbeer-Kuchen?“. 

Es stecken viele Kalorien in Erdbeer-Kuchen

Auch hier müssen wir uns erst klären, wie groß ein Stück nun ist. In diesem Fall entspricht ein Stück auch etwa 100 Gramm. Denn dieses enthält dabei 1/12 Tortenboden (25 Gramm) sowie 70 Gramm Erdbeeren und etwas Gelatine.

Leider ist so ein kleines Stück Erdbeer-Kuchen sehr schnell verschwunden. Und damit auch über 200 Kalorien. Sei bitte auch hier aufmerksam!

2.8 Kalorien in Erdbeer-Kuchen (tiefgekühlt)

Hier brauchen wir uns nicht erst überlegen, woraus der Kuchen besteht. In 100 Gramm stecken hier 233,2 Kalorien. Ein Stück belastet deine Kalorienbilanz hier also noch mehr.

Du erkennst also schnell den Vorteil von selbst gemachtem Kuchen. Du kannst mit den Mengen der Zutaten variieren und so leicht Kalorien sparen.

Nun verlassen wir die Kalorien in Erdbeeren und machen einen interessanten Obst-Vergleich.

2.9 Kalorien in Erdbeer-Eis

Erbes-Eis ist ein weiterer Sommer-Genuss. Aber kannst du ihn dir aus Kaloriensicht auch erlauben?

In 100 Milliliter Erdbeeren-Eis stecken 74,1 Kalorien. Mit dieser Information kannst du vielleicht noch nicht ganz so viel anfangen. 

Wir müssen erst wissen "Wie viele Kalorien stecken in 1 Kugel Eis?". 1 Kugel Eis liegt meist etwas unter 100 Milliliter. Wir können etwa von 90 Millilitern ausgehen.

Somit findest du 67 Kalorien in Erdbeer-Eis pro Kugel. Dies ist immerhin mehr als die doppelte Kalorienmenge wie in frischen Erdbeeren.

Sei auch hier bitte aufmerksam und übertreibe es nicht. Denn das ein oder andere Eis gehört zum Sommer natürlich dazu 😉

3. Kalorien in Erdbeeren und anderen Obst-Sorten

Du kennst nun die Menge der Kalorien in Erdbeeren. Aber wie sieht es mit anderen Obst-Sorten aus? Stecken nun viele Kalorien in Erdbeeren oder nicht?

Viele Dinge kann man erst dann beurteilen, wenn man sie mit den Alternativen vergleicht.

Schauen wir also auf die Kalorien in Apfel, Banane und Himbeere:

Sorte

Kalorien *

Kohlenhydrate (in g)

Eiweiß 

(in g)

Fett

(in g)

Apfel

59,7

14,4

0,3

0,1

Banane

85,8

20,0

1,0

0,2

Himbeere

27,1

4,8

1,3

0,3

* pro 100 g (gilt auch für Kohlenhydrate, Eiweiß und Fett)

Es stecken 59,7 Kalorien im Apfel pro 100 Gramm. Für diese Kalorienmenge könntest du ziemlich genau 200 Gramm Erdbeeren genießen. Denn der Apfel enthält fast 3 Mal so viel Fruchtzucker wie die Erdbeere.

Die Banane toppt die Kalorien im Apfel sogar noch. Pro 100 Gramm warten 85,8 Kalorien in Bananen. Deshalb werden Bananen auch immer wieder als Dickmacher bezeichnet. 

Diesen Vorwurf kann ich aber so nicht stehen lassen. Denn auch die Banane ist ein toller Abnehm-Helfer. Im verlinkten Artikel findest alles dazu.

Kalorien in Erdbeeren und anderen Obst-Sorten im Vergleich

Die Himbeere bewegt sich auf demselben Niveau wie die Erdbeere. In 100 Gramm Himbeeren stecken 27,1 Kalorien. Aus Kaloriensicht herrscht also Einigkeit in der Beeren-Familie.

4. Abnehmen mit Erdbeeren

Die Erdbeere gehört zu deinen besten Abnehm-Begleitern. Und das liegt nicht nur an den wenigen Kalorien in Erdbeeren. Es gibt noch zahlreiche, andere Gründe für das Abnehmen mit Erdbeeren. Schauen wir uns hierzu 5 Abnehm-Gründe näher an:

Abnehm-Grund 1: Der Wasseranteil

Die Erdbeere überzeugt mit einem sehr hohen Wasser-Anteil von 90 %. Vielleicht gehörst du zu den Leuten, die zu wenig trinken. Du solltest etwa 2,5 bis 3 Liter Wasser oder ungesüßten Tee am Tag trinken. Die genaue Menge hängt letztlich von deinem Körpergewicht ab. 

Im Sommer schwitzt du aber sehr stark und verlierst viel Flüssigkeit. Deshalb solltest du im Sommer noch mehr trinken. Und jetzt kommt die Erdbeere als Sommer-Obst ins Spiel. 

Mit 200 Gramm Erdbeeren trinkst du schon ein Glas Wasser. Und schaffst es somit leichter, auf deine Trinkmenge zu kommen.

Ähnlich viel Wasser enthalten auch Gurken, Tomaten und Paprika.

Erdbeeren haben einen sehr hohen Wasseranteil

Abnehm-Grund 2: Die Ballaststoffe

In der Erdbeere stecken die Ballaststoffe Pektin und Zellulose. Ballaststoffe wirken sehr günstig auf deine Verdauung. Gleichzeitig stabilisieren sie deinen Blutzuckerspiegel. Denn die Nährstoffe wandern dank ihnen langsamer und gleichmäßiger ins Blut.

In Kombination mit Abnehm-Grund 1 wirken sie als ganz starke Sattmacher. Nichts macht dich so gut wie ein großes Nahrungsvolumen mit Ballaststoffen. 

Zudem gehört die rote Frucht somit zu den tollen Lebensmitteln mit einer sehr geringen Energiedichte.

Abnehm-Grund 3: Die Kohlenhydrate

Wir haben bereits gesehen, dass nur sehr wenige Kohlenhydrate in Erdbeeren stecken. Sie bestehen zwar aus einfachem Fruchtzucker. Allerdings handelt es sich hier um eine so geringe Menge, dass wir dies vernachlässigen können. 

Zudem wirken die Ballaststoffe noch sehr günstig auf deinen Blutzuckerspiegel.

Abnehm-Grund 4: Das Hormon Noradrenalin

In Erdbeeren steckt das wertvolle Hormon Noradrenalin. Es kurbelt deine Fettverbrennung an, indem es Nahrungsfett in Energie umsetzt. Dies geschieht über die Bildung von Stoffen, die Fett aus den Zellen drängen.

Bitte mache jetzt nicht den Fehler und denke „Super, ich brauche jetzt nur noch Erdbeeren essen und bald habe ich kein Fett mehr.“ 

So läuft das natürlich nicht. Das wäre auch zu einfach. Du musst weiter dein Kaloriendefizit unbedingt einhalten. Noradrenalin unterstützt dich beim Abnehmen. Es ist aber nicht der Grund für deinen Abnehm-Erfolg.

Abnehm-Grund 5: Die Fruchtsäure

Die Fruchtsäure in den Erdbeeren regt die Produktion von Verdauungssäften an. Dieser Aspekt geht in eine ähnliche Richtung wie Abnehm-Grund 4.

Betrachte es als Unterstützung und nicht als Ursache deines Abnehm-Erfolgs. Dann bist du auf einem guten Weg.

5. Wie gesund ist die Erdbeere?

Die rote Frucht strotzt voller wertvoller Inhaltsstoffe. Diese wirken dabei auf vielseitige Weise.

Schauen wir uns deshalb die Inhaltsstoffe Flavonoide, Kämpferol und Ellagsäure näher an.

5.1 Ihre Inhaltsstoffe

Flavonoide: Die Flavonoide gehören zu den sekundären Pflanzenstoffen. Zudem wirken sie als Antioxidanz in deinem Körper. Damit fangen sie die schädlichen Freien Radikale ein. 

Und unterstützen deine körpereigenen Abwehrkräfte sehr gut. Daneben beugen sie Herz-Kreislauf-Erkrankungen sehr effektiv vor. 

Durch die Flavonoide erhält die Erdbeere zudem ihre kräftig-rote Farbe. Für diese Farbgebung sind die Anthocyane verantwortlich. Wir haben diese bereits bei der Paprika kennengelernt.

Flavonoide sind sehr gesund

Eine Langzeit-Studie aus den USA legt zudem einen starken Zusammenhang zwischen Schlanksein und einem hohen Verzehr an Flavonoiden nahe.

Kämpferol und Ellagsäure: Der Pflanzenfarbstoff Kämpferol macht Enzyme, die Krebs begünstigen, unwirksam. Daneben steckt noch die Ellagsäure in der roten Frucht. Diese bindet weitere krebserregende Umweltstoffe und macht sie unschädlich.

Kommen wir als nächstes zu den Vitaminen und Mineralstoffen in Erdbeeren.

5.2 Vitamine und Mineralstoffe in Erdbeeren

Die Erdbeere steckt voller Vital-Power und liefert dir zahlreiche Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente. Schauen wir sie uns genauer an:

Vitamine & Mineralstoffe

Menge*

in % des Tagesbedarfs - Männer

in % des Tagesbedarfs - Frauen

Vitamin B2

54 μg

3,9

4,9

Vitamin B3

510 μg

3,4

4,3

Vitamin B9/Folsäure

4 μg

14,7

14,7

Vitamin C

57 mg

51,8

60,0

Kalium

164 mg

4,1

4,1

Eisen

0,64 mg

6,4

4,3

Mangan

0,4 mg

10,0

10,0

Die Erdbeere enthält mehr Vitamin C als Orangen oder Zitronen. Vitamin C stärkt dein Immunsystem und tötet gefährliche Bakterien und Viren ab. 

Wie die Flavonoide auch gehört Vitamin C zu den Antioxidanzien. In 100 Gramm Erdbeeren stecken 57 Milligramm Vitamin C. Bereits 200 Gramm Erdbeeren decken somit deinen Tagesbedarf.

Vitamin B2 unterstützt alle 3 Nährstoff-Stoffwechsel. Damit meine ich den Kohlenhydrat-, Eiweiß- und Fett-Stoffwechsel. Mit 100 Gramm Erdbeeren deckst du deinen Tagesbedarf zu 3,9 % bzw. 4,9 %.

Die Erdbeere ist eine Vitamin C-Bombe

Vitamin B3 unterstützt dein Nervensystem und ist verantwortlich für die Energie-Produktion in Geweben und Zellen. Dein Tagesbedarf wird hier zu 3,4 % bzw. 4,3 % gedeckt.

Vitamin B9 wird auch als Folsäure bezeichnet und ist ebenfalls ein sehr wichtiges Vitamin. Es ist verantwortlich für die Zellteilung und das Wachstum. 

Außerdem unterstützt es die Bildung roter Blutkörperchen. Vor allem für Schwangere hat es eine große Bedeutung, da sie einen erhöhten Folsäure-Bedarf haben. Du deckst deinen Tagesbedarf bereits zu 1/6 mit 100 Gramm Erdbeeren.

Nun verlassen wir die Vitamine und gehen zu den Mineralstoffen und Spurenelementen über.

In 100 Gramm Erdbeeren stecken starke 164 Milligramm Kalium. Kalium regelt gemeinsam mit Natrium und Chlorid deinen Wasserhaushalt im Körper. 

Zudem ist es an zahlreichen Muskel- und Nervenfunktionen beteiligt. 100 Gramm Erdbeeren decken deinen Tagesbedarf zu 4,1 %.

Eisen ist als Bestandteil der roten Blutkörperchen unheimlich wichtig für die Blutbildung. Zudem übernimmt es den Sauerstofftransport über das Blut und ist Bestandteil mehrerer Stoffwechsel-Enzyme. Dein Tagesbedarf wird hier zu 6,4 % bzw. 4,3 % gedeckt.

Das Spurenelement Mangan ist gemeinsam mit Zink und Kupfer ein Bestandteil des antioxidativen Nervensystems. Mit 100 Gramm Erdbeeren deckst du deinen Tagesbedarf schon zu 10,0 %.

Neben all den tollen Vorzügen machen Erdbeeren auch noch schön. Falls du Probleme mit unreiner Haut hast, solltest du auf die rote Frucht setzen. Zerdrücke hierfür eine Handvoll Erdbeeren und verrühre sie mit etwas Quark. Verteile sie dann auf deinem Gesicht und lass alles etwa 15 Minuten einwirken.

6. Wissenswertes zur Erdbeere

Die Erdbeere gehört zu den Interessantesten Früchten. Weshalb das so ist, erfährst du gleich. Zudem gebe ich dir noch ein paar Tipps für den Einkauf.

6.1 Woher kommt die Erdbeere?

Die Königin der Beeren ist gar keine Beere. So, jetzt ist es raus. Die Scheinfrucht gehört zu den Sammelnussfrüchten und damit zu den Nüssen

Die Früchte der Erdbeere sind die kleinen Nüsschen auf der Oberfläche. Sie erzeugen auch das Knacken, wenn du Erdbeeren isst. Der fleischige Teil der Erdbeere gehört gar nicht zur Frucht selbst.

Die Hochsaison für die roten Früchte läuft von Mai bis August. Die Pflücksaison ist auf vielen Feldern leider oft schon Anfang Juni beendet. Wenn du also selbst pflücken möchtest, solltest du dir den Mai rot im Kalender anstreichen.

In deinem Supermarkt findest du die Erdbeeren das ganze Jahr über. In den erdbeerlosen Monaten kommen sie dann aus Südeuropa, Ägypten oder Israel

Leider sind diese Erdbeeren immer etwas mit Pestiziden belastet. Da hilft auch kein gründliches Waschen mehr. 

Wie sieht also deine Lösung aus? Kaufe heimische Früchte in der Hochsaison. Damit du auch in den Wintermonaten versorgt bist, kannst du dir eine Ladung einfrieren. 

Unsere heimischen Früchte sind nur ganz leicht belastet. Bio-Erdbeeren sind übrigens komplett frei von Pestiziden.

Die Erdbeere gehört zur Familie der Rosengewächse. Bereits mindestens seit der Steinzeit hat sie einen festen Platz in der Ernährung des Menschen. 

Im Mittelalter war vor allem die kleine Wald-Erdbeere von Bedeutung. Im 17. und 18. Jahrhundert kamen dann große Früchte nach Europa. 

Zunächst erreichte die amerikanische Scharlach-Erdbeere Europa. Im Jahr 1714 folget dann die Chile-Erdbeere, die der Franzose Amédée-Francois Frézier nach Frankreich brachte. 

Um 1750 entstand bei einer Kreuzung die Urform der Garten-Erdbeere. Von ihr stammen die meisten kultivierten Sorten ab, die wir auch heute kennen. Die „Fragaria“-Familie besteht aus über 20 Arten.

6.2 Tipps zum Einkauf

Achte bitte darauf, dass die Erdbeere eine glänzende, tiefrote Farbe hat. Sie sollte außerdem frei von Sand oder Schimmel sein. Es ist nicht schlimm, wenn noch etwas Erde dabei ist. Sie sollte aber auf keinen Fall eingefallen oder auch nur leicht matschig sein.

Sie ist auch dann noch nicht reif, wenn sie gelbe oder grüne Flecken hat. Sie schmeckt dann meist sauer und ist hinsichtlich der Nährstoffe von minderer Qualität.

Generell solltest du deine Erdbeeren nicht lange liegen lassen, da sie leicht verderblich sind. 

Ich war selbst gerade erst vor 3 Tagen insgesamt 2 Kilogramm Erdbeeren pflücken. Das war ein ziemlich großer Korb voll. 

Erdbeeren pflücken macht mir immer wieder riesigen Spaß. Leider verderben sie aber so schnell. Da komme ich mit dem Essen kaum hinterher. Das Tempo erinnert mich dabei an ein Lauffeuer. Es finden sich aber immer sehr schnell dankbare Abnehmer 😉 

Was kannst du also tun?

Befreie sie dabei von Sand und Resten von Insekten. Entferne die Blätter und Stiele. Wasche die Erdbeeren unbedingt sehr gründlich. 

Lege die Früchte hierfür in eine große Schüssel und hebe sie unter kaltes Wasser. Trockne sie danach mit einem Papiertuch trocken. 

Sie entfalten ihren Geschmack am Besten, wenn du sie auf Zimmertemperatur bringst. Bereite sie zudem erst kurz vor dem Verzehr zu. So bleibt das tolle Aroma am Besten erhalten.

Im Kühlschrank halten sie sich etwa 2 bis 3 Tage. Du kannst sie auch problemlos einfrieren.

Erdbeeren reifen übrigens nicht (!) nach. Daher ist es umso wichtiger, dass du sie bereits reif kaufst.

7. YouTube-Video

Hier sind wir auch schon bei meinem YouTube-Video zum Thema "Kalorien in Erdbeeren" angekommen.

Wenn dir das Video gefällt, würde ich mich riesig freuen, wenn du meinen Kanal (natürlich kostenlos) abonnierst 🙂

Viel Spaß mit dem Video!

8. Fazit

Die Erdbeere ist aus gesundheitlicher Sicht ein Volltreffer. Sie ist eine wahre Vitamin C-Bombe und versorgt dich auch mit den wichtigen Flavonoiden erstklassig.

Sie glänzt mit einem sehr hohen Wasseranteil von 90 %. Und enthält die tollen Ballaststoffe Pektin und Zellulose. Die Erdbeere sieht nicht nur toll aus, sie gehört auch zurecht zu den Superfoods. 

Neben all diesen starken Argumenten stecken auch nur sehr wenige Kalorien in Erdbeeren. Du solltest aber unbedingt bei der Zubereitung aufpassen. Finger weg von Zucker oder Schlagsahne. Dann steht dem Abnehmen mit Erdbeeren nichts mehr im Weg.

Viel Spaß mit den Kalorien in Erdbeeren!

Über den Autor

Seit 2011 beschäftige ich mich intensiv mit den Themen Ernährung und Gewichtsveränderung. Seit 2014 gebe ich Coachings im Rahmen der Steuer-Methode, die ich entwickelt habe. Ansonsten bin ich gerne in Bewegung und liebe Haferflocken mit Beeren, Nüssen und einem Schuss Honig. Vor einigen Jahren habe ich übrigens auch einen Master im Bereich Finanzen gemacht. So, jetzt weißt du erstmal das Wichtigste über mich.

TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Online Empfehlungen Health
One.com recensioner Paperblog " "
nach oben