Menü

Kalorien im Dürüm Döner (Yufka) – [der ultimative Abnehm-Guide]

von Christian_86 | Lebensmittel

Mrz 25
Kalorien im Dürüm Döner

Du schaust dem Döner-Verkäufer hungrig zu, wie er deinen Dürüm Döner (Yufka) zubereitet. Du kannst es kaum erwarten, endlich reinzubeißen. Aber stecken eigentlich viele Kalorien im Dürüm Döner?

Der Dürüm Döner gehört wie Burger oder Currywurst mit Pommes Frites in die Kategorie Fast Food. Und dieses hat einen schlechten Ruf, weil es sehr fettig und kalorienreich ist. Ist der Dürüm Döner deshalb auch ein Dickmacher?

Dazu klären wir zuerst die Frage Wieviel Gramm wiegt ein Dürüm Döner? Hier sind zahlreiche Faktoren im Spiel. Danach können wir uns an die Kalorien im Dürüm Döner machen.

Im Döner-Laden erwarten dich zahlreiche Dürüm Döner-Varianten. Und jede von ihnen bringt eine andere Kalorienmenge mit. Erfahre deshalb auch 4 effektive Tricks zum Kaloriensparen.

Mit diesem Döner-Guide wird es dir möglich, jede denkbare Variante möglichst genau in deine Kalorienbilanz einzubauen.

Auch diesmal wartet schon eine spannende Infografik auf dich.

Legen wir los!

1. Was ist ein Yufka?

Der Dürüm Döner oder auch Yufka gehört eindeutig in die Kategorie Fast Food. Damit steht er zunächst einmal auf einer Stufe mit Burger oder Currywurst.

Fast Food ist meist sehr negativ belastet. Bei Fast Food denken die meisten Leute direkt an Übergewicht.

Doch der Dürüm Döner unterscheidet sich erheblich von Burger und Currywurst.

Dürüm kommt aus dem Türkischen und bedeutet Rolle. Gemeint ist das Gericht, das wie eine Rolle aussieht.

Yufka dagegen bedeutet brüchig oder zerbrechlich. Dabei ist das sehr dünn ausgerollte Fladenbrot gemeint.

Heißt es eigentlich Dürüm Döner oder Yufka?

Yufka bezeichnet eigentlich nur das dünne Fladenbrot. Dürüm Döner dagegen meint das gesamte Gericht, die ganze Rolle also. Streng genommen dürftest du fast nie Yufka sagen. Es sei denn, du meinst das Fladenbrot alleine.

Es ist wie mit der Aussage „Hol mal das Rad“. Jeder weiß, dass das Fahrrad gemeint ist. Und trotzdem hat sich der bequeme Begriff „Rad“ dafür etabliert.

Ich selbst lebe schon immer im Süden Deutschlands und hier kennt jeder den Begriff Yufka. Weiter nördlich ist dagegen mehr von Dürüm Döner die Rede. Lass dich also nicht verwirren. Gemeint ist stets dasselbe.

Kalorien im Dürüm Döner oder Yufka
Hinweis: Auch ich werde immer wieder von Yufka und Dürüm Döner im Wechsel sprechen. Wenn ich das Fladenbrot meine, dann schreibe ich auch Yufka-Fladenbrot.

Beim Yufka werden alle Zutaten auf ein dünn ausgerolltes Yufka-Fladenbrot gelegt. Mit großem Geschick faltet und rollt der Döner-Verkäufer deinen Yufka dann zu einer Rolle zusammen.

In der meist silbrigen Alufolie erinnert es mich auch oft an ein Rohr.

Dabei gibt es eine riesige Vielfalt an Zubereitungsmöglichkeiten beim Yufka. Ursprünglich wurden die Fleischsorten Hammel und Lamm verwendet. Später dann kamen Rind, Kalb und insbesondere die beliebten Geflügelsorten Hähnchen und Pute dazu.

2. Welche Zutaten stecken drin?

Zunächst einmal besteht der Dürüm Döner aus dem Yufka-Fladenbrot. Dieses wird bloß aus Mehl, Wasser und Salz hergestellt. Im Gegensatz zum klassischen Fladenbrot wird hier keine Backhefe benutzt. Denn das Yufka-Fladenbrot soll nicht aufgehen wie ein Ballon.

An weiteren Zutaten kommt in erster Linie Fleisch dazu. Die Standard-Ausstattung bilden zudem noch Eisbergsalat, Tomaten, Zwiebeln, Weiß- oder Rotkohl und Soße.

Abhängig von der Auswahl in der Auslage im Döner-Imbiss gehören noch Mais, Gurken, Peperoni und Oliven und andere Soßen wie Joghurt-, Knoblauch- und Kräutersoßen oder Eigenkreationen des Hauses dazu. Für die Mutigen wartet meist eine Schale mit getrocknetem Chili auf der Ablage.

Für einen vegetarischen Dürüm Döner kommen noch Reis und Kartoffeln als Beilage sowie Falafel und Fetakäse als Fleisch-Ersatz in Frage.

Auf dich warten also unzählige Variationen.

Hier erhältst du eine Übersicht über die Nährwerte und Kalorien in all den verschiedenen Zutaten:

Zutat

Kalorien *

Kohlenhydrate (in g)

Eiweiß 

(in g)

Fett

(in g)

Lammfleisch

349

2

17,1

17,9

Rindfleisch

282,9

2,8

24,5

19,3

Kalbfleisch

238

3,3

24,7

14

Hähnchen-fleisch

253

3

22

17

Putenfleisch

235

0

25

15

Salat

12,2

1,6

1

0,2

Tomate

16,2

2,6

1

0,2

Soße

184,4

6,2

1,2

17,2

Falafel

343,6

37

12,9

16

Fetakäse

232,9

0,5

17

18,1

Halloumi

318,3

2,5

22,4

24,3

Hirtenkäse

(45 % Fett

i. Tr.)

256,6

0,5

18,2

20,2

Yufka-Fladenbrot

253,4

52

9,1

1

Fladenbrot-Tasche

253,4

52

9,1

1

Lahmacun-Teig

269,7

42

6,3

8,5

Lahmacun-Soße

149,6

2,7

12,8

9,8

Pommes Frites

283,2

36

3,3

14

Reis

139,8

30,9

3

0,4

* pro 100 g (gilt auch für Kohlenhydrate, Eiweiß und Fett)

Worin unterscheiden sich Dürüm Döner und Döner Kebab eigentlich?

Der Hauptunterschied liegt im Fladenbrot. Diesen Unterschied siehst du schon von Weitem. Wir könnten auch sagen Rohr gegen Tasche.

Beim Dürüm Döner wird ein dünn ausgerolltes Yufka-Fladenbrot verwendet. Beim Döner Kebab dagegen kommt die Fladenbrot-Tasche zum Einsatz. Dieser Unterschied macht sich auch in den Kalorien im Yufka und Döner Kebab bemerkbar.

3. Wieviel Gramm wiegt ein Dürüm Döner?

Bevor wir die Frage nach den Kalorien im Dürüm Döner zuverlässig beantworten können, müssen wir noch über das Gewicht sprechen. Denn die Frage Wieviel Gramm wiegt ein Dürüm Döner? lässt sich nie ganz eindeutig beantworten. Zu viele Faktoren spielen hierfür eine Rolle.

Es ist, als ob dich jemand fragt „Wie teuer ist ein Auto?“. Als Antwort könntest du ein Buch schreiben. Es gibt Autos wie Ameisen im Wald.

Deshalb zerlegen wir den Dürüm Döner zunächst in seine Bestandteile. Demnach besteht ein Dürüm Döner gewöhnlich aus: 80 Gramm Yufka-Fladenbrot, 130 bis 150 Gramm Fleisch, 120 bis 150 Gramm Gemüse/Salat und 50 bis 80 Gramm Soße. Daraus ergibt sich ein Gesamtgewicht von 380 bis 460 Gramm pro Portion.

Viele Döner-Verkäufer geizen beim Fleisch. Klar, das ist die teuerste Zutat. „Da ohnehin noch Salat auf das Fleisch kommt, wird es der Kunde schon nicht merken.“ denken sich wohl viele Verkäufer.

Die Zutaten im Dürüm Döner und Döner Kebab

Im Gegenzug bekommst du so viel Salat wie du möchtest. Insbesondere mit dem günstigen Weißkraut füllt er deinen Yufka gerne. So merkst du am Ende nicht einmal, wenn du bloß 100 Gramm Fleisch oder sogar noch weniger drin hast.

Ein netter Nebeneffekt zumindest: die Kalorien im Yufka sinken.

4. Diese 5 Faktoren beeinflussen die Kalorien im Dürüm Döner

Wir haben eben gesehen, dass es alleine beim Gewicht erhebliche Unterschiede beim Dürüm Döner geben kann. Es spielen einfach zahlreiche Faktoren eine Rolle. Ebenso lässt sich auch die Frage nach den Kalorien im Dürüm Döner nicht klar beantworten.

Dies hängt insbesondere von diesen 5 Faktoren ab:

  1. Welches Fleisch nimmst du? Denn kalorienmäßig bestehen große Unterschiede zwischen Lamm, Hammel, Rind, Kalb, Hähnchen und Pute.
  2. Welches Brot wählst du? Eine Portion klassisches Fladenbrot bringt etwa 100 Gramm auf die Waage. Das Yufka-Fladenbrot dagegen nur 80 Gramm. Oder vielleicht nimmst du auch gar kein Brot wie bei der Döner-Box?
  3. Welche Soße und wieviel davon? Die Soße kann hier noch einmal zu einem großen Kalorien-Hebel werden.
  4. Wieviel Gemüse bekommst du? Im Vergleich zu den anderen Zutaten bringt Salat oder Gemüse kaum Nährwerte mit. Und lässt die Kalorien im Yufka sinken.
  5. Nimmst du einen vegetarischen Yufka? Zwischen Falafel und Fetakäse herrschen große Unterschiede. Auch Oliven solltest du nicht unterschätzen.

5. Nährwerte und Kalorien im Dürüm Döner

Endlich sind wir bei der Frage nach den Kalorien im Dürüm Döner angekommen. Es geht ja schließlich um deine Kalorienbilanz. Und die Frage, wie du dieses Kalorien-Monster möglichst gut in deinen Speiseplan einbauen kannst. Schau hier:

Variante

Kalorien *

Kohlenhydrate (in g)

Eiweiß 

(in g)

Fett

(in g)

Dürüm Döner (Standard)

Dürüm Döner mit Lamm, Salat/Gemüse und Soße

653,7

48,2

33,2

36,4

Dürüm Döner mit Rind, Salat/Gemüse und Soße

728,5

52,1

43,6

38,4

Dürüm Döner mit Kalb, Salat/Gemüse und Soße

665,6

52,8

43,9

31

Dürüm Döner mit Hähnchen, Salat/Gemüse und Soße

686,6

52,4

40,1

35,2

Dürüm Döner mit Pute, Salat/Gemüse und Soße

661,4

48,2

44,3

32,4

Dürüm Döner ohne Soße

Dürüm Döner mit Kalb Salat/Gemüse ohne Soße

555

49,1

43,2

20,7

Dürüm Döner mit Hähnchen, Salat/Gemüse ohne Soße

576

48,7

39,4

24,9

Dürüm Döner vegetarisch

Dürüm Döner mit Falafel, Salat/Gemüse und Soße

779,1

96,3

26,1

32,2

Dürüm Döner mit Falafel, Salat/Gemüse ohne Soße

668,5

92,6

25,4

21,9

Dürüm Döner mit Falafel, Feta, Salat/Gemüse und Soße

761,6

92,8

32,2

29,1

Dürüm Döner mit Falafel, Feta, Salat/Gemüse ohne Soße

872,3

96,5

32,9

39,4

Dürüm Döner mit Reis, Feta, Salat/Gemüse ohne Soße

565,4

79,3

19,1

19,1

Döner Kebab 

Döner Kebab mit Kalb, Salat/Gemüse und Soße

716,3

63,2

45,7

31,2

Döner Kebab mit Hähnchen, Salat/Gemüse und Soße

737,3

62,8

41,9

35,4

Döner Kebab mit Kalb, Salat/Gemüse ohne Soße

605,7

59,5

45

20,9

Lahmacun

626,7

59,1

41,2

25,1

Lahmacun

Lahmacun mit Salat/Gemüse ohne Soße

432,9

54,9

16,6

16,3

Lahmacun mit Kalb, Salat/Gemüse und Soße

876,3

63,2

51,8

46,2

Lahmacun mit Kalb, Salat/Gemüse und Soße

897,3

62,8

48

50,4

Lahmacun mit Hähnchen, Salat/Gemüse und Soße

765,6

59,5

51,1

35,9

Lahmacun mit Kalb, Salat/Gemüse ohne Soße

786,6

59,1

47,3

40,1

Döner-Box 

Döner-Box mit Hähnchen, Salat, Pommes Frites und Soße

908,7

64,8

37,8

55,4

Döner-Box mit Hähnchen, Salat, Pommes Frites ohne Soße

798,1

61,1

37,1

45,1

Döner-Box mit Hähnchen, Salat und Soße ohne Pommes Frites

483,9

10,8

32,8

34,4

Döner-Box mit Hähnchen, Salat ohne Soße ohne Pommes Frites

373,3

7,1

32,1

24,1

Döner-Teller 

Döner-Teller mit Hähnchen, Salat, Pommes Frites und Soße

908,7

64,8

37,8

55,4

Döner-Teller mit Hähnchen, Salat, Reis und Soße

623,7

41,7

35,9

34,8

Döner-Teller mit Hähnchen, Salat, Pommes Frites ohne Soße

798,1

61,1

37,1

45,1

Döner Pizza und Pide

Döner-Pizza

899,2

76,1

46

45,7

Pide mit Spinat und Fetakäse

475,2

64,1

23,3

14

Pide mit Hackfleisch und Tomatensoße

550,2

67

36,1

15,3

* pro 100 g (gilt auch für Kohlenhydrate, Eiweiß und Fett)

Wie du siehst, bringt ein Döner etwas mehr Nährwerte als ein Yufka mit. Dies hängt mit dem Gewicht des Fladenbrotes zusammen.

Es stecken also 666 Kalorien im klassischen Yufka mit Kalbfleisch. Auch die anderen Fleisch-Sorten liegen in diesem Bereich. Lediglich die Kalorien im Yufka mit Rindfleisch liegen deutlich über 700 Kalorien.

Auch den vegetarischen Yufka solltest du nicht auf die leichte Schulter nehmen. Denn die Kalorien im Dürüm Döner mit Falafel reichen von 669 bis sogar 872 Kalorien. Vegetarisch bedeutet eben nicht automatisch auch kalorienarm.

Die Falafel werden dabei meist in einer Fritteuse gebadet. Durch die zusätzliche Zugabe von Fetakäse entsteht diese rekordverdächtige Kalorienmenge.

Schauen wir uns die Gerichte nun genauer an.

Die Steuer-Methode

Verliere mindestens 2 kg pro Monat 

(abhängig von deinem momentanen Kalorienverbrauch)

  • check
    Nimm ab mit einer natürlichen Ernährungsumstellung, die deine persönliche Situation berücksichtigt (keine Crash-Diät)
  • check
    Maßgeschneiderte Tools unterstützen dich
  • check
    Die Methode führt dich nicht nur zu deinem Zielgewicht, sondern begleitet dich auch noch während der Halte-Phase
  • check
    Du darfst alle Lebensmittel essen und musst keine Sekunde lang hungern
  • check
    Die Steuer-Methode macht es dir einfach, deine Kalorien-Ziele zu erreichen

5.1 Kalorien im Döner Kebab

Döner Kebab bedeutet auf deutsch sich drehendes Grillfleisch. Die Zutaten sind dieselben wie beim Dürüm Döner. Wie gesagt, der einzige Unterschied besteht im Fladenbrot.

Der Döner Kebab ist das Aushängeschild von jedem Döner-Imbiss. Er ist deutlich bekannter als der Dürüm Döner und wird dementsprechend auch öfter gekauft.

Kalorien im Döner Kebab

Er bringt mit Kalbfleisch, Salat/Gemüse und Soße 716 Kalorien mit. Die Kalorien im Döner Kebab mit Hähnchenfleisch liegen mit 737 noch höher.

Gleichzeitig bringt er zwischen 31 und 35 Gramm Fett mit. Da es sich um tierisches Fett handelt, gehört dieses eigentlich nicht zu deinen Favoriten. Eine tolle Quelle für gesunde, pflanzliche Fette sind die Kalorien in der Avocado.

5.2 Kalorien in Pide – Das Schiff

Pita ist in der Türkei als Pide bekannt. Es ist ein mit Hefe gebackenes Fladenbrot. Sie wird dabei mit verschiedenen Zutaten belegt und dann im Ofen gebacken.

Typisch ist ihre besondere Form. Denn ihre äußeren Ränder werden dabei nach innen geklappt. Sie erinnert mich immer wieder an ein Schiff.

Im Döner-Imbiss wird sie vor allem in diesen 2 Geschmacksrichtungen angeboten:

1) Pide mit Spinat und Fetakäse

2) Pide mit Hackfleisch und Tomatensoße

Für die Ermittlung der Nährwerte in Pide gehen wir von folgenden Zutaten und Mengen aus: 120 Gramm Pide (Teig), 40 Gramm Spinat, 70 Gramm Fetakäse, 100 Gramm Fleisch, 50 Gramm Tomatensauce

Die Kalorien in Pide bewegen sich somit zwischen 475 (Gericht 1)und 550 Kalorien (Gericht 2) pro Portion. Bei einer großzügigeren Käsemenge gehen die Nährwerte allerdings schnell hoch. 

Im Vergleich zu den Kalorien im Dürüm Döner lassen sie sich insgesamt jedoch besser in deinen Speiseplan integrieren.

5.3 Kalorien in Döner-Pizza – Der Endgegner

Die Döner-Pizza ist aus Kaloriensicht ein echter Endgegner für dich. Denn auf eine ohnehin schon fette Pizza kommt hier noch die volle Ladung Dönerfleisch. So hat eine gewöhnliche Pizza ohne Dönerfleisch schon rund 650 Kalorien.

Für die Ermittlung der Kalorien in der Döner-Pizza gehen wir hiervon aus: 170 Gramm Pizza-Teig, 50 Milliliter Tomatensoße, 70 Gramm Käse und 100 Gramm Dönerfleisch vom Hähnchen.
Die Döner-Pizza besteht aus Pizza und Dönerfleisch

Dabei landen wir ziemlich genau bei 900 Kalorien in der Döner-Pizza. Gleichzeitig nimmst du so 46 Gramm Fett zu dir. Und glaub mir: diese Mahlzeit dürfte dir noch einige Zeit schwer im Magen liegen.

5.4 Kalorien in Lahmacun (türkische Pizza) – Die Kalorienbombe

Lahmacun wird auch als türkische Pizza bezeichnet. Ein Fladenbrot aus Hefeteig, das mit einer würzigen Mischung aus Hackfleisch, Tomaten und Zwiebeln bestrichen wird. Die türkische Pizza mit ihrer kräftigen Soße ist deutlich kalorienreicher als das Fladenbrot. Denn durch das Hackfleisch besitzt sie deutlich mehr Fett.

Daher kann sie auch als eigene Mahlzeit bestellt werden. Als alleinige Mahlzeit zählt sie mit 433 Kalorien dafür fast zur kalorienärmsten Variante der Liste. Und dennoch ist sie mächtig genug, um dich satt zu machen. Du bekommst sie am Döner-Imbiss aber auch mit Dönerfleisch, Salat und Soße als Rolle. So wird aus der türkischen Pizza eine rekordverdächtige Kalorienbombe. Mit 939 (!) Kalorien thront Lahmacun an der Spitze der Liste.

Lass dir diese Zahl noch einmal auf deiner Zunge zergehen.

Es stecken bis zu 939 Kalorien in Lahmacun

Ich möchte dir hier übrigens kein einziges Gericht ausreden. Manchmal müssen schließlich auch mal Sünden sein. Ich möchte nur dein Bewusstsein für die heftige Menge an Kalorien in Yufka-Gerichten schärfen.

Stell dir nur mal vor: Was könntest du für 939 Kalorien alles essen?

5.5 Kalorien in der Döner-Box – Die Fette

Auch bei der Döner-Box bietet dir der Döner-Imbiss eine große Auswahl. So bekommst du die klassische Box meist mit Fleisch, Salat, Soße und Pommes Frites.

Du ahnst es vielleicht schon bei so klangvollen Namen wie Pommes Frites. In der Kategorie Fett ist sie in der Liste mit 55,4 Gramm pro Portion der traurige Sieger. Du könntest bei der Bestellung auch einfach sagen „eine Box voll Fett, bitte“.

Du kannst dir einen großen Gefallen tun und die Pommes Frites weglassen. So rauschen die Nährwerte in der Döner-Box schon merklich nach unten.

Es stecken bis zu 55,4 Gramm Fett in der Döner-Box

Mit der Döner-Box kommt bei einem Döner-Gericht sogar zum ersten Mal das Wort „Low Carb“ ins Spiel. Ja, du hast richtig gehört. Bei rund 7 Gramm im ganzen Gericht kann man durchaus davon reden.

Achtung: Oft werden auch Kartoffeln in der Döner-Box angeboten. Auf den ersten Blick klingt das auch ganz gesund. Leider werden aber auch die Kartoffeln frittiert, was für eine Fett-Explosion sorgt. Unterm Strich hast du auch dann wieder Pommes Frites in deiner Box. Nur in einer etwas anderen Form.

5.6 Kalorien im Döner-Teller

Die Kalorien beim Döner-Teller bewegen sich ganz ähnlich wie bei der Döner-Box. Optional findest du meist auch Reis im Angebot. Und diesen Joker solltest du nutzen.

In der klassischen Variante liegen wie bei der Döner Box 909 Kalorien auf deinem Döner-Teller. Nimm dich also in Acht vor diesem gewaltigen Monster.

Die Portionsgröße der Pommes Frites ist hier oftmals größer als in der Döner-Box. Also doppelte Vorsicht hier!

Jetzt kommen wir zu deinem Joker: nimm Reis statt Pommes Frites und du kriegst das Monster in den Griff. Dann sind es noch 624 Kalorien. Das ist zwar immer noch eine stattliche Zahl. Aber wenn du auch noch auf die Soße verzichtest, dann kriegst du die Kalorien sogar bis auf 513 runter. Mit 24,5 g bewegt sich dann auch die Fett-Menge im Vergleich zu anderen Gerichten der Liste in einem humanen Bereich.

Oftmals wird der Döner-Teller auch mit Brot angeboten. Manchmal sogar mit Nudeln. Brot ist in den Kalorien im Döner-Teller hier noch nicht eingerechnet. Diese Nährwerte müsstest du noch oben draufschlagen.

Frag dich aber bitte, ob du das Brot wirklich auch noch brauchst. Denn der Döner-Teller macht dich auch ohne Brot schon pappsatt.

Wenn du Reis wählst, bewegen sich die Kalorien im Döner-Teller für dich in einem interessanten Bereich. Denk drüber nach.

6. Kalorien der Dürüm Döner-Zutaten

Bei einem gewöhnlichen Dürüm Döner kommen zahlreiche Zutaten in die Rolle. Die Menge der Zutaten variiert etwa zwischen 5 und 10. Dies hängt auch von der Auswahl im Döner-Laden ab.

Die Kombination der einzelnen Zutaten beeinflusst die Kalorien im Dürüm Döner stark. Deshalb schauen wir sie uns näher an.

6.1 Kalorien im Fladenbrot 

Hierbei müssen wir 2 verschiedene Fladenbrote unterscheiden:

  1. Yufka-Fladenbrot für den Yufka (Dürüm Döner)
  2. Klassisches Fladenbrot für den Döner Kebab
Zum Yufka-Fladenbrot: Das Yufka-Fladenbrot wird dünn ausgerollt. Dabei kommt es auf einen Durchmesser von 60 bis 70 cm. Es wird auf einem Blech über dem offenen Feuer gebacken. Das sehr heiße Blech verursacht dabei meistens braune Brandflecken am Teig.

Hierzulande wird das Fladenbrot im Pizza-Ofen mitgebacken. Aber auch dabei bleiben die Brandflecken nicht aus. Das lässt sich nur schwer vermeiden. Der Döner-Verkäufer kann also nichts dafür.

Das Yufka-Fladenbrot ist dann fertig, wenn es bereits Blasen wirft. Am Besten danach kühl und trocken aufbewahren. So ist es dann auch mehrere Wochen oder gar Monate haltbar.

Du bekommst das Fladenbrot auch schon fertig im Supermarkt zu kaufen.

Es erinnert mich dabei immer auch an die Fladenbrote für die mexikanischen Spezialitäten Tortilla, Fajita oder Burrito.

Das Yufka-Fladenbrot wird für bestimmte Spezialitäten sogar noch dünner ausgerollt. Du kannst dann fast schon hindurchsehen. Es ist vor allem bei diesen süßen und salzigen Backwaren im Einsatz: Baklava (Gebäck aus Nüssen und Sirup), Börek (türkische Auflauf-Variante) und Gözleme (würzig gefüllte Fladenbrote) verwendet

Zum klassischen Fladenbrot: Es heißt auch Pide und die Nährwerte im klassischen Fladenbrot sind identisch mit den Nährwerten im Yufka-Fladenbrot. Für die Zubereitung wird im Gegensatz zum Yufka-Fladenbrot noch Backhefe verwendet.
Fladenbrot

6.2 Kalorien im Fleisch – Der Kalorienträger

Kommen wir zum Herzstück des Yufkas. In seinen frühen Jahren wurden der Yufka und Döner Kebab vor allem mit Hammelfleisch zubereitet. Bei uns in Deutschland findest du vor allem den Yufka mit Kalbfleisch oder Hähnchenfleisch.

Die meisten Kalorien im Yufka stammen vom Fleisch. Dabei bewegen sich Lamm, Kalb und Hähnchen mit 230 bis 253 Kalorien pro 100 Gramm in einer Liga. Das Rind stellt hier mit 283 Kalorien einen Ausreißer dar.

Achtung: Auch das Hähnchenfleisch ist nicht so kalorienarm wie du vielleicht vermutest. Es wird jedenfalls niemals so wenige Kalorien wie die Hähnchenbrust haben. Denn hier werden die fettreicheren Fleischteile benutzt.

Laut Angaben eines Dönerspieß-Produzenten beträgt die Kalorienmenge beim Hähnchenfleisch rund 258 Kalorien pro 100 g. Beim Kalbfleisch liegt sie mit 238 Kalorien noch etwas darunter.

Dies liegt beim Hähnchenfleisch sehr nah an meinen Angaben. Beim Kalbfleisch deckt es sich sogar.

Kalorien im Dönerfleisch

Für die Herstellung der Fleischspieße herrschen übrigens strenge Regelungen. So darf der Fettanteil im Fleischspieß maximal 20 % betragen.

Ich möchte dir die 3 wichtigsten Dönerspieß-Zubereitungen vorstellen: Döner Kebab, Hähnchen Döner und der Drehspieß

1) Beim Döner Kebab werden eine Scheibe mageres und eine Scheibe fettes Fleisch im Wechsel übereinander geschichtet. Dabei werden sowohl Hackfleisch als auch Fleischscheiben verwendet.

Der Anteil am Hackfleisch darf 60 % auf keinen Fall übersteigen. All dies gibt die „Festschreibung der Berliner Verkehrsauffassung für das Fleischerzeugnis Dönerkebap“ von 1989 vor. Da musste ich selbst staunen. Der Döner hat quasi sogar sein eigenes Gesetz.

2) Der Hähnchen Döner muss gekennzeichnet werden mit dem Zusatz „Hähnchen Döner Kebab“. Er enthält reines Hähnchenfleisch, wobei es hier große Unterschiede bei der Fleischqualität gibt. Denn manche Produzenten verwenden große Teile der Haut ebenfalls für die Verarbeitung. Diese schlechtere und fette Qualität jagt natürlich auch die Kalorien im Dürüm Döner in die Luft.

Der kleine Bruder ist der Puten Döner. In der Regel wird hierfür die fette Putenkeule verwendet.

3) Der Drehspieß: Er besteht aus Kalb-, Rind- und Putenfleisch. Hier sind normalerweise keine Fleischscheiben, sondern nur Hackfleisch enthalten.

Alle Dönerspieße werden zum Schluss mit einer hauseigenen Gewürzmischung des Produzenten verfeinert.

Letztlich sind es vor allem die Nährwerte im Fleisch, die aus den Kalorien im Dürüm Döner einen Abnehm-Gegner machen.

Die Steuer-Methode

Verliere mindestens 2 kg pro Monat 

(abhängig von deinem momentanen Kalorienverbrauch)

  • check
    Nimm ab mit einer natürlichen Ernährungsumstellung, die deine persönliche Situation berücksichtigt (keine Crash-Diät)
  • check
    Maßgeschneiderte Tools unterstützen dich
  • check
    Die Methode führt dich nicht nur zu deinem Zielgewicht, sondern begleitet dich auch noch während der Halte-Phase
  • check
    Du darfst alle Lebensmittel essen und musst keine Sekunde lang hungern
  • check
    Die Steuer-Methode macht es dir einfach, deine Kalorien-Ziele zu erreichen

6.3 Kalorien in Falafel und Fetakäse – Die Vegetarischen

Jetzt sind wir eindeutig beim vegetarischen Döner angekommen. Denn auch für Vegetarier bietet jeder Döner-Imbiss eine große Auswahl. So kann jedes Gericht natürlich auch ohne Fleisch gegessen werden.

Doch was landet dann im Dürüm Döner?

Falafel, Fetakäse oder Halloumi haben sich mittlerweile als Fleisch-Ersatz etabliert.

Was ist eine Falafel? Sie besteht aus pürierten Kichererbsen. Kichererbsen werden gerne auch als das „Fleisch der Vegetarier“ bezeichnet. Alternativ werden die Falafel-Bällchen auch aus anderen Hülsenfrüchten wie etwa pürierten Bohnen hergestellt. Dabei werden die kleinen Bällchen noch mit verschiedenen Gewürzen und Kräutern verfeinert.
Falafel

Standardmäßig werden die Falafel in der klassischen Fladenbrot-Tasche angeboten. Du kriegst sie aber sicher auch im Yufka-Fladenbrot, wenn du nett fragst.

Die Kalorien in Falafel sind allerdings nicht sehr nett. Denn es lauern 343 Kalorien und 16 Gramm Fett in 100 Gramm. Leider werden sie in der Fritteuse zubereitet, was nochmal für einen großen Schub an ungesunden Fetten sorgt.

Du bekommst sie im Bio-Laden aber auch als Fertig-Mischung zu kaufen. Da sie dort noch keine Fritteuse von innen gesehen haben, sind die Kalorien in solchen, selbst zubereiteten Falafel dann auch geringer.

Was ist Halloumi? Dies ist ein halbfester Käse aus Zypern. Besonders interessant: er behält seine Form auch beim Erhitzen. Er schmilzt also nicht. Und eignet sich deshalb hervorragend als Grillkäse.

Er stellt also die optimale Käse-Einlage für Dürüm Döner oder Döner Kebab dar. Optisch könntest du ihn mit Mozzarella verwechseln. Da Mozzarella aber schmilzt, merkst du es spätestens nach dem Erhitzen.

Neben Halloumi gibt es noch weitere Käsesorten. So werden vor allem Fetakäse und auch Hirtenkäse in den Dürüm Döner gelegt.

Wie du oben gesehen hast, bringen Fetakäse und Hirtenkäse ähnlich viele Kalorien mit. Sie liegen beide bei etwa 233 bzw. 257 Kalorien. Die Kalorien in Halloumi dagegen liegen mit 318 deutlich darüber.

Insbesondere Fetakäse gibt es auch fettreduziert. Der Döner-Verkäufer wird dich allerdings mit großen Augen anschauen, wenn du ihn nach fettreduziertem Fetakäse fragst. Denn der Döner-Laden ist nicht unbedingt der richtige Ort, um auf fettreduzierte Lebensmittel umzusteigen.

6.4 Kalorien im Salat

Im Gegensatz zu manch anderem Fast Food wie Burger oder Currywurst findest du im Yufka wenigstens nennenswerte Mengen an Salat oder Gemüse.

Wie gesagt: da Salat oder Gemüse billiger als Fleisch ist, kriegst du davon mehr. Die typischen Einlagen wie Eisbergsalat, Tomaten oder Weißkraut bringen kaum 20 Kalorien pro 100 g mit. Zudem sind sie die einzige nennenswerte Vitaminquelle im Yufka.

Hierbei brauchst du dir keine Sorgen um die Kalorien im Yufka machen.

Achtung: Oliven und in Öl eingelegte oder gebratene Gemüse-Sorten bringen sehr viel Fett mit. Hier gehen die Kalorien schnell nach oben. Bei gebratenem Gemüse werden aus den rund 20 Kalorien schnell mal 100 Kalorien pro 100 g.

6.5 Kalorien in der Döner-Soße

Auch hier hast du im Döner-Laden manchmal die Qual der Wahl. Die Auswahl reicht von klassischer Joghurt-Soße, Kräuter-Soße, Knoblauch-Soße und Curry-Soße bis hin zu diversen Soßen nach Art des Hauses.

„Die Soßen haben ja sowieso alle gleich viele Kalorien. Da ist es egal, welche ich nehme.“ denkst du vielleicht. Weit gefehlt!

Im Hinblick auf die Kalorien im Dürüm Döner gibt es einen klaren Favoriten.

Die Ermittlung der Kalorien in Döner-Soßen ist besonders knifflig. Denn dazu müsstest du schon die exakte Rezeptur kennen. Das macht aber nichts. Wir finden auch so sehr gute Orientierungswerte.

Eine sehr bekannte Yufka-Soße ist Cacik. Ihre Basis ist Joghurt, weshalb sie auch dein Kalorien-Freund werden könnte. Denn pro 100 g bringt sie nur rund 17 Kalorien mit. Sie besteht aus stichfestem Joghurt, Sahnejoghurt und gehackter Gurke. Dazu kommen noch Salz und die Kräuter Minze oder Dill.

Und fertig ist eine kalorienarme Yufka-Soße. Leider findest du sie nicht sehr oft in unseren deutschen Döner-Läden.

Hierzulande begegnen dir meist Kräuter- oder Knoblauch-Soßen. Diese Soßen bewegen sich in einer Größenordnung von rund 180 Kalorien pro 100 Gramm. Und bescheren dir unnötig viele Kalorien im Dürüm Döner.

Da wir hier von 60 Gramm Soße ausgehen, bedeutet dies: rund 110 der Kalorien im Dürüm Döner stammen von der Soße (!). Denk beim nächsten Besuch im Döner-Imbiss vielleicht doch lieber an die kalorienarme Joghurt-Soße

Achtung: In vielen Soßen stecken manchmal unnötig große Mengen an Majonnaise drin. Frag einfach den Verkäufer, welche Soße zumindest keine Majonnaise hat. Und falls es klassische Joghurt-Soße gibt, greif gerne zu. So hast du die Kalorien im Dürüm Döner im Griff.

6.6 Exakte Kalorien im Dürüm Döner sind schwer

Es ist eigentlich eine unmögliche Aufgabe, die exakten Kalorien im Dürüm Döner zu berechnen.  Denn die Fleischrolle ist kein verpacktes Produkt, das uns die Rechenarbeit abnimmt.

Wenn du die Kalorien im Dürüm Döner wirklich exakt wissen willst, dann musst du selbst Hand anlegen. Und den Dürüm Döner in seine Einzelteile zerlegen. Für diese ermittelst du dann die Kalorien und addierst sie.

Es schadet sicher nichts, wenn wir uns die einzelnen Zutaten einmal genauer anschauen. So bekommst du auch ein viel besseres Gefühl für die Kalorienmenge eines Gerichts. Spiele deshalb ruhig etwas mit den Zutaten.

Um dir den genauesten Richtwert zu geben, habe ich keine Mühen gescheut. Und die jeweiligen Kalorien der einzelnen Zutaten aufaddiert.

6.7 Was hat mehr Kalorien: Yufka oder Döner?

Kommen wir endlich zur Frage aller Fragen im Döner-Laden. Was hat mehr Kalorien: Yufka oder Döner Kebab?

Die Kalorien im Yufka liegen immer etwas unter den Kalorien im Döner Kebab. Alleine beim Fladenbrot werden schon bis zu 50 Kalorien eingespart. Das Yufka-Fladenbrot wiegt nämlich etwa 80 g, während die klassische Fladenbrot-Tasche eher 100 g auf die Waage bringt.

Der Yufka mit Hähnchenfleisch, Salat/Gemüse und Soße hat letztlich rund 687 Kalorien. Im Gegensatz dazu bringt es der Döner Kebab mit derselben Ausstattung auf 737 Kalorien. Und damit genau 50 Kalorien mehr.

Dabei ist der Yufka auch die Variante, die dir weniger Kohlenhydrate aufzwingt. Beim Yufka sparst du hier etwa 10 g Kohlenhydrate.

7. Kaloriensparen beim Dürüm Döner [4 Tricks]

Wenn du konsequent deine Kalorienziele verfolgst, wird dich auch der Dürüm Döner nicht von deinem Abnehm-Erfolg abhalten. Oder mit anderen Worten: ab und zu ein Dürüm Döner ist schon ok.

Allerdings solltest du dir immer vor Augen halten, wie viele Kalorien im Dürüm Döner stecken.

Bei dieser Kalorienmenge kannst du von einem anderen Gericht wahrscheinlich 2 Portionen essen.

Der Dürüm Döner besitzt damit eindeutig Dickmacher-Potenzial. Bei dir sollten also alle Alarmleuchten angehen.

Im Gegensatz zu den Kalorien in Zucker bringt er aber einen Vorteil mit: er ist ein starker Sattmacher. Allerdings liegt dir die Mahlzeit auch wie ein Stein im Magen. Die große Fettmenge macht’s möglich.

Wo viele Kalorien sind, ist doch sicher auch Einspar-Potenzial.

Deshalb möchte ich dir noch ​4 Tricks zum Kaloriensparen beim Dürrem Döner mit auf den Weg geben. Dasselbe gilt natürlich auch für den Döner Kebab:

  1. Weniger Fleisch bedeutet hier weniger Kalorien im Yufka: Das Fleisch ist eindeutig der Haupt-Kalorienträger. Sag dem Verkäufer ruhig, dass du nicht die XXL-Portion Fleisch haben möchtest. Und nimmst dafür mehr Salat oder sogar Reis.
  2. Lass die Soße weg: Gerade die Soßen bringen eine Menge Kalorien ins Spiel. Einzig die Joghurt-Soße ist dein Abnehm-Helfer. Es muss dann allerdings die klassische Joghurt-Soße ohne Majonnaise sein.
  3. Verzichte auf alles Frittierte: Ob Falafel oder Pommes Frites. Deshalb stecken Unmengen an Kalorien im Yufka. Wähle Reis statt Pommes Frites und Käse statt Falafel.
  4. Greif zur Döner-Box: Hier sparst du dir die Kalorien im Fladenbrot.

Welches ist die kalorienärmste Dürüm Döner-Variante?

Darf ich vorstellen: Die Döner-Box mit Hähnchen-Fleisch und Salat/Gemüse. Aber ohne  Soße oder Pommes Frites. Und schon hast du eine rekordverdächtig geringe Menge von 373 Kalorien in der Döner-Box.

8. Ist Dürüm Döner gesund?

Dürüm Döner wird sicherlich kein Superfood mehr werden. Im Vergleich zu anderem Fast Food hat er aber einige Vorzüge. Immerhin kannst du dir deinen Dürüm Döner ja möglichst gesund zusammenstellen.

Bei einer Currywurst mit Pommes Frites hast du da nicht viel Spielraum. Diese gut 800 Kalorien musst du dann wehrlos über dich ergehen lassen.

Oftmals haben der Dürüm Döner oder Döner Kebab sogar den Ruf eines gesunden Fast Foods. Bei einem tierischen Fettgehalt von 20 bis über 40 Gramm pro Portion gehört da aber wirklich viel Fantasie dazu.

Salat und Gemüse leisten einen guten Beitrag. Daran besteht kein Zweifel. Aber bei aller Liebe: Gesund ist etwas anderes.

Immerhin bekommst du noch eine ganze Ladung von deinem Abnehm-Helfer Eiweiß. Eine weitere hervorragende Eiweiß-Quelle sind übrigens Eier. Und auch Reis hat viele Mineralien. Leider gibt es Reis aber nicht überall.

Tipp: Du solltest generell einen weiten Bogen um alles Frittierte machen. Diese Fett sind gesundheitlich sogar gefährlich. Und bringen haufenweise Kalorien in deinen Dürüm Döner. Das Fladenbrot ist im Gegensatz zu Frittiertem völlig unbedenklich. Allerdings liefert es dir auch nur leere Kalorien.

9. Vitamine und Mineralstoffe in Dürüm Döner

Der Salat und das Gemüse im Dürüm Döner können erheblich dazu beitragen, dass dein Bedarf an Vitaminen und Mineralstoffen gedeckt wird. Ja, du hast richtig gehört. Aber nur bei bestimmten Mineralien.

Daher bekommst du folgende Übersicht zu den Mineralien in Tomaten und Weißkohl:

Mineralien

Menge*

in % des Tagesbedarfs - Männer

in % des Tagesbedarfs - Frauen

in Tomaten

Vitamin A (Beta Carotin)

593 μg

59,3

74,1

Vitamin C

19,3 mg

17,6

20,3

Vitamin E (Tocopherol)

800 μg

5,7

6,7

Kalium

235 mg

5,9

5,9

in Weißkohl

Vitamin A (Beta Carotin)

64 μg

6,4

8

Vitamin C

27,3 mg

24,8

28,7

Vitamin E (Tocopherol)

1741 μg

12,4

14,5

Kalium

216 mg

5,4

5,4

in 30 Gramm Tomate + 30 Gramm Weißkohl

(entspricht einer Portion Dürüm Döner)

Vitamin A (Beta Carotin)

19,7

24,6

Vitamin C

12,7

14,7

Vitamin E (Tocopherol)

5,5

6,4

Kalium

3,4

3,4

* pro 100 g (gilt auch für Kohlenhydrate, Eiweiß und Fett)

Die Tomate und der Weißkohl tragen große Mengen der Vitamine A, C und E sowie des Mineralstoffs Kalium in sich.

Dabei gehe ich davon aus, dass dich 30 Gramm Tomate und 30 Gramm Weißkohl in deinem Yufka erwarten.

Ob du es glaubst oder nicht: So decken 30 Gramm Tomate und 30 Gramm Weißkohl etwa 20 bis 24 % deines Tagesbedarfs an Vitamin A. Dieses ist vor allem wichtig für deine Sehkraft.

Zudem decken sie 13 bis 14 % deines Vitamin C-Bedarfs. Vitamin C ist ein wichtiges Antioxidanz und bekämpft Freie Radikale. Zudem ist es dein bester Immunsystem-Freund.

Beim Vitamin E werden rund 6 % und bei Kalium etwa 3 % gedeckt. Vitamin E schützt deinen Körper ebenfalls vor Freien Radikalen. Kalium dagegen reguliert deinen Wasserhaushalt. Dies ist gerade bei der Gewichtsreduktion eine wichtige Funktion.

10. Woher kommt der Dürüm Döner?

Dabei folgen wir der Frage Woher kommt der Döner Kebab? In jedem Fall hat er eine sehr lange Tradition. Bereits im Jahr 1836 zu Zeiten des Osmanischen Reiches gab es Hammelfleisch in einem Brotteig eingewickelt.

Dieses Wissen haben wir Helmuth von Moltke, ehemaliger Militärberater, zu verdanken. Dabei wurde allerdings noch ein horizontaler Grill verwendet.

Koch Hamdi hat erstmals einen senkrecht stehenden Grill benutzt.

Zudem soll der Döner 25 Jahre später in Bursa nochmals erfunden worden sein. Der Koch Iskender schichtete Fleischscheiben und Hackfleisch aus Hammelfleisch übereinander.

Das gegrillte Fleisch bot er dann mit Joghurt im aufgeschnittenen Fladenbrot an. Diese Variation war als Iskender Kebab bekannt. Eigentlich genau so, wie wir heute den Döner Kebab kennen. Der Name Döner Kebab soll übrigens auch von ihm stammen.

Wer nun letztlich der Erfinder war, ist schwer zu sagen. In jedem Fall ist der Döner schon älter als du oder ich.

Insofern hat auch der Yufka seinen Ursprung sogar schon im Jahr 1836. Denn beim Dürüm Döner werden die Zutaten auch in Brot-Teig bzw. Yufka-Fladenbrot eingewickelt. Genau das, was uns Helmuth von Moltke schon berichtet hat.

Wann kam der Döner nach Deutschland?

Auch hier gibt es mehrere Erzählungen zum erstmaligen Erscheinen. Eine bezieht sich auf den 1. Döner-Imbiss am Kottbusser Platz in Berlin im Jahr 1970. Vor allem nach dem Mauerfall im Jahr 1990 erlebte der Döner einen riesigen Boom in Deutschland. Und hat sich wie ein Lauffeuer verbreitet. Bis heute ist die Nachfrage immer weiter angestiegen.

11. Infografik

Und hier kommt die Infografik zum Thema "Kalorien im Dürüm Döner [Yufka] - und dein Abnehm-Plan". Über einen Klick auf die Infografik kannst du dir das Bild auf meiner Pinterest-Seite anschauen.

 Kalorien im Dürüm Döner (Yufka)

12. Fazit

Der Dürüm Döner gehört völlig zu Recht in die Kategorie Fast Food. In seiner Standard-Ausstattung stecken etwa zwischen 650 und 730 Kalorien im Dürüm Döner. Gleichzeitig liefert er dir 31 bis 38 Gramm Fett.

Wenn du dich für einen Dürüm Döner oder Döner Kebab entscheidest, musst du wirklich ein wachsames Auge auf deine Kalorienbilanz haben. Ein solches Gericht stellt diese sonst schnell auf den Kopf.

Allerdings bringt der Yufka einen großen Vorteil mit: seine Flexibilität. Du kannst nämlich weniger Fleisch und dafür mehr Salat/Gemüse nehmen. Bei anderem Fast Food ist dies nicht so leicht möglich.

Lass dann noch die Soße weg und die Kalorien im Dürüm Döner sind für dich eine leichte Hürde.

Viel Spaß beim Abnehmen mit Dürüm Döner!

Abnehmglück Signatur

Über den Autor

Seit 2011 beschäftige ich mich intensiv mit den Themen Ernährung und Gewichtsveränderung. Seit 2014 gebe ich Coachings im Rahmen der Steuer-Methode, die ich entwickelt habe. Ansonsten bin ich gerne in Bewegung und liebe Haferflocken mit Beeren, Nüssen und einem Schuss Honig. Vor einigen Jahren habe ich übrigens auch einen Master im Bereich Finanzen gemacht. So, jetzt weißt du erstmal das Wichtigste über mich.

Erfahrungen & Bewertungen zu Christian Lainé TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Online Empfehlungen Health
One.com recensioner Paperblog BlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor foodfeed - Ernährung " "
nach oben